Beginn 23:00 / Eintritt 10€

MATIAS AGUAYO (Cómeme), DJS PAREJA (Cómeme), PHILIPP GORBACHEV (Cómeme, Kompakt), LENA WILLEKENS (Salon Des Amateurs/Düsseldorf)

Wir sind wieder da! Die Rote Sonne kehrt nach ihrer mehrwöchigen Verjüngungskur dorthin zurück, wo sie hingehört: In die Herzen ihrer Kinder, in das Herz der Stadt. Unsere topsanierte Edel-Spelunke steht ab sofort wieder allen Enthusiasten offen, die uns die Nacht anspült.

Für das Re-Opening haben wir uns etwas ganz Feines ausgedacht: Wir starten mit einer Cómeme Labelnacht! Matias Aguayo, Gründungsmitglied des Cómeme Labels und stets gern gesehener Gast bei uns, veröffentlichte im Juni sein neues Album „The Visitor“. Somit besteht für euch die exklusive Möglichkeit, die neu komponierten Klänge via Live-Perfomance zu erleben. Pareja bedeutet auf Spanisch Pärchen und steht für die DJs Mariano Caloso and Diego Irasusta, die seit über 10 Jahren die House Music Szene in Buenos Aires zusammenhalten. Auf Cómeme verewigten sich die beiden mit dem Album „Street Sound“ und wurden damit auch weit außerhalb Südamerikas bekannt. Der junge Russe Philipp Gorbachev stieß 2011 mit seiner hinreißenden Maxi „In The Delta“ zur Cómeme Clique. Ein DJ ohnegleichen und neuerdings in Berlin beheimatet, auf dem besten Wege die Welt zu erobern. Lena Willikens ist Resident-DJ des tollen Düsseldorfer Clubs Salon des Amateurs, wo sie seit Jahren für überraschende Abende sorgt. Ihr DJ-Stil ist schmutzig, rau, dunkel, doch durchwachsen von der Liebe zur elektronischen Tanzmusik. Das Ende der Schonzeit ist eingeläutet, die Rote Sonne ist zurück!
www.musicacomeme.com


Beginn 23:00 / Eintritt 12€

METRO AREA (Morgan Geist & Darshan Jesrani, Environ/NYC), SAN QUENTIN (Moderndisco, Downstairs/MUC), ESCLÉ (Nacht, Sinstruct Festival/Leipzig), FLO SCHEUER (Schub!, Erpelpelle/MUC)

Unser fantastisches Re-Opening geht in die zweite Runde! Auch heute wird mehr geklotzt als gekleckert, wenn wir zusammen mit den Jungs von Moderndisco die lebenden Legenden von Metro Area aus Big Apple einfliegen lassen. Schon seit über 14 Jahren formen Morgan Geist und Darshan Jesrani die Disco-Welt mit ihrem hochkarätigen Outputs auf dem Heimlabel Environ. Die Idee von Disco hat dabei seit den 70ern keiner so smart in die heutige Zeit lotsen können wie die beiden Supertalente aus New York. Vergesst Daft Punk oder andere synthetische Gelddruckmaschinen! Hier wird noch mit Seele gearbeitet. Immer wieder kam einer der beiden solo für ein superbes DJ-Set nach München. Aber Metro Area komplett und auch noch live, das gab es schon lange nicht mehr. Für uns eine wunderbare Möglichkeit, um unsere neue Sound- und Lichtanlage zu testen, sowie den frisch gewachsten Tanzboden zu entjungfern. Ach Sonne, wir haben dich vermisst! Ab sofort werden in unseren Räumen wieder Legenden geschrieben und Skandale ausgelebt.
www.residentadvisor.net/dj/metroarea
www.soundcloud.com/san-quentin
www.soundcloud.com/escle
www.soundcloud.com/floscheuer


Beginn 23:00 / Eintritt 12€

ALFRED HEINRICHS & SASCHA BRAEMER (Supdub/Berlin), DÈSIRÈE DIOR & MARKUS ZEYNER (Freiraum Kollektiv/Muc), BEATKIND (Freiraum Kollektiv/Muc)

Es war einmal an einem See in einem kleinen Dorf namens Lenz, inmitten der idyllischen Mecklenburgischen Seenplatte. Wohltuende Stille erfüllt die Umgebung. Es weht eine laue Brise, die Baumäste wiegen sich in der Leichtigkeit des Windes und das klare Wasser des Sees plätschert langsam vor sich hin. Fernab eines kurzen nächtlichen Frühlingsgewitters wandert die wärmende Sonne allmählich hinauf zum Firmament. Leises Vogelgezwitscher durchdringt zögernd die Einsamkeit der nahezu unberührten Landschaft und aus der Richtung eines beschaulich anmutenden Urlaubsbungalows am Rande des Sees erklingen ganz leise faszinierende elektronische Melodien… Es war bereits im letzten Jahr, als sich Sascha Braemer und Alfred Heinrichs an dies friedliche Fleckchen Erde zurück zogen, um sich von der Abgeschiedenheit mit seiner umfangreichen Geräuschkulisse inspirieren zu lassen und ungestört an ihrem zweiten Album zu arbeiten. Und nun ist es soweit! Der Lenz ist da! So mitten im Sommer… Hier und heute präsentieren euch die Supdub Labelgründer endlich ihr neues Heinrichs & Hirtenfellner Album "Lenz".

Im Vergleich zu ihrem 2009 erschienen Debut Album "Dark Orbit", ist dieses freundlicher, besinnlicher und leuchtender. Verfeinert durch die souligen Stimme der Sänger Fabian Reichelt und Viviana Alvarez wurde so ein facettenreiches Klangerlebnis geschaffen. Wir können uns also auf eine Nacht, gefüllt mit treibenden Beats und harmonisch-melodiösen Klängen freuen. Support erhalten die beiden Berliner heute von Greta Liebt Paul und Beatkind.
www.soundcloud.com/supdub-records-berlin/sets/heinrichs-hirtenfellner-lenz
www.soundcloud.com/beatkind
www.facebook.com/GretaLiebtPaul
www.facebook.com/freiraumkollektiv
www.freiraum-kollektiv.de


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

CAB DRIVERS (Cabinet Records/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), MAXIM (Vorsicht Glas!/Muc)

Cab Drivers war schon immer ein Ausnahmeprojekt. Seit 1996 sind die beiden Berliner am elektronischen Horizont präsent. Ganz bestimmt findet man mindestens eine der zahlreichen Cab Drivers Maxis in der Sammlung des geneigten Schallplattensammlers, denn diese Jungs haben in ihrer bisherigen Schaffenszeit tiefe Spuren hinterlassen. Ihren Detroiter Slang haben die Jungs über all die Jahre beibehalten und sozusagen zu ihrem Markenzeichen gemacht. Keine Zitate, viel mehr Hommage an diesen großartigen Stil. Apropos Motorcity, das legendäre Label 7th City veröffentlichte kürzlich ihre Nummer „Mind Trip“ als limitierte Auflage auf der anderen Seite des Teichs. Als Support gewandet in den guten alten Camouflagehosen stehen unsere Residents MX und MC, Abkürzungen da die Druckfarbe für dieses Monatsprogramm kaum ausreicht. Wir steckten nämlich unser gesamtes Hab und Gut in die Renovierung. Also, ihr wisst was zu tun ist. Dance you fuck!
www.cabinet-records.de


Beginn 23:00 / Eintritt 14€

DAVIDE SQUILLACE (This & That/Barcelona), RENÉ VAITL (World League)

Gerade auf Ibiza ist es schwer, aus der Masse an guten DJs herauszustechen – Davide Squillace gelingt das trotzdem in schöner Regelmäßigkeit. Als Teil der berühmten Circoloco Reihe gehört Davide zweifelsfrei zu den Hauptattraktionen des verrückten Zirkus und Tausende pilgern Jahr für Jahr ins DC10 um sich in seinen atmosphärischen House-Sets zu verlieren. Sein neues Label This & That dient im wahrsten Sinne des Wortes als Unterschlupf für coolen Underground-House von Acts wie Guti, Philip Bader oder Enzo Siragusa. Die World League freut sich auf ihr erstes Date in der "neuen" Roten Sonne!

P.S.: Für alle Greenfields Open Air Besucher wird es an diesem Abend ein Special geben. Bitte bewahrt eure Tickets auf! Die Infos hierzu wird es dann nach dem Greenfields auf Facebook geben.
www.facebook.com/davidesquillace
www.facebook.com/worldleague
www.worldleague.de


Beginn 23 Uhr / Eintritt 10€

ADAM PORT (Keinemusik/Souvenir/Play it Down/Liebe*Detail), MARKUS ZEYNER (Freiraum Kollektiv/Lek & Lazar/Greta liebt Paul/München), AMELIE (Synaesthetic/München)

Als Teenager mit den ersten Techno-Platten konfrontiert, kopfüber in die bunte Vielfalt der 90er Jahre Rave-Kultur getaucht und fortan exzessive Nächte mit kräftigen Drinks und hochdosiertem Ecstasy genossen. So stellt man sich die Bio eines Techno/House DJs wohl vor. Nicht so Adam Port. Mit 16 war er der New York-, Boston-, Washington-Hardcore Bewegung zugewandt und hatte mit Techno rein gar nichts am Hut. Okay, also Sex, Drugs and Hardcore Punk? Nö, damals entwickelte er seinen Straight Edge-Lifestyle, welchen er bis heute pflegt und kultiviert. Auf gut deutsch keinen Alkohol, keine Drogen, kein Nikotin, ja noch nicht mal Fleisch! Und der Kerl ist Techno DJ? Naja, noch nicht ganz. Adam kam dann erst mal zum Hip Hop, wo er die erste Annäherung zum Turntablism fand und somit seine Liebe zu Vinyl entdeckte. Aber dann, zu genau der richtigen Zeit kam Techno, welcher sein Übriges zu Ports bestmöglichen Selbstentfaltung beitrug. Diese ganze gelebte Vielfalt, welche ihm Schulung in Dub, Dancehall, Rap, Soul und Psychedelic Rock vergönnte, macht Adam Port heute so unverwechselbar. Ohne Szene-diktierten Tunnelblick sticht er stets aus der Techhouse-Inflation heraus und beschreibt durch Groove, Style und Vielfalt seinen eigenen Stil zwischen den Parametern House und Techno. Unterstützt wird der Berliner Keinemusik Label-Mitbegründer in dieser Nacht von der fabelhaften Amelie und Markus Zeyner
www.facebook.com/pages/Adam-Port/372033077331
www.facebook.com/markus.zeyner
www.facebook.com/pages/Amelie-official/220892811278747
www.facebook.com/freiraumkollektiv


Beginn 23:00 / Eintritt 12€ (10€ < 24:00)

STACEY PULLEN (Blackflag Recordings/Detroit - USA), ACID PAULI (Clown & Sunset, Smaul/Berlin), MAXIM (Vorsicht Glas!/Muc), LIZA (Aura.Karma.Alles/Muc), VJ TPS NOSTROMO (Volxvergnügen/Muc)

8 Jahre Rote Sonne! Wie geht das denn bitte? Entweder dreht sich der Uhrzeiger tatsächlich immer schneller oder die Zeit ist seit dem letzten Geburtstag durch’s viele Feiern wie im Fluge vergangen. Nach beinahe 8 durchgefeierten Jahren wurde es auch Zeit, die Grand Dame der Münchner Elektro-Clubs in einen 6-wöchigen Schönheitsschlaf zu schicken. Und sie erwachte schöner denn je und brachte uns viele neue Goodies mit: Neben einigen visuellen Erneuerungen, der neuen Lüftung und Lichtanlage, hat die liebe Rote Sonne nebenbei auch noch das beste Soundsystem der Welt installiert bekommen! Die Klangqualität des speziell für uns angefertigten Void Systems ist in Worte nicht zu fassen. Man muss es erleben. Eine gute Gelegenheit bietet unser achter Geburtstags-Marathon. Starten wir mit dem ersten Tag. Neben unseren lieben Residents Liza und Maxim stößt auch einer der Mitgründer der Roten Sonne, Herr Acid Pauli zu uns hinzu. Wir müssen hier nicht explizit erwähnen, was dieser Mann sonst noch alles geschaffen hat. Zudem dürfen wir euch mit Stolz geschwelter Brust Mr Stacey Pullen präsentieren. In den 90er Jahren war die städtische Aufteilung eigentlich ganz klar: Detroit war für Techno, Chicago war für House zuständig. Stacey schaffte es in einzigartiger Weise die beiden Städte zu verbinden, mit einem Sound, der ihn bis heute prägt. Als Innovator der zweiten Detroit Welle hatte er die besten Mentoren, die man sich vorstellen kann: Derick May, Kevin Saunderson und natürlich Juan Atkins. So ein Umfeld prägt. Kaum einer hat nach 28 Jahren DJ-Leben noch so viel Energie wie Stacey Pullen. Ein absolutes Highlight! Und wir sind froh, das Ganze an unserem 8-Jährigen dem besten Publikum der Welt bieten zu dürfen. Welcome to the next level of Rote Sonne. Happy birthday dear.
www.staceypullen.com
www.acidpauli.de


Beginn 23:00 / Eintritt 12€ (10€ < 24:00)

GREGOR TRESHER (Break New Soil, Cocoon, Drumcode/Frankfurt), DELTA FUNKTIONEN (Ann Aimee, Delsin/NL), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), DEEP DOWN DAVE (Vorsicht Glas!, Aura.Karma.Alles/Muc), VJ JEDES MAL KINO (Studio Polygon, Rote Sonne/Muc)

Ausgeschlafen? Wieder nüchtern? Der Kopf wieder anwesend? Dann wird’s Zeit für die zweite Halbzeit unseres Geburtstag-Marathons. Die Rote Sonne wird acht, you remember? Rein in den Keller mit euch, aber schnell! Gregor Tresher, unser gern gesehener Dauergast, ist gerade auf großer Album Tour und da darf die Rote Sonne auf seinem Terminkalender natürlich nicht fehlen. Nicht nur herzensgute und sehr lebendige DJ-Sets stehen für die Marke Tresher. Seine Outputs als Produzent konnten wir in den letzten Jahren auf Labels wie Cocoon, Ovum, Music Man, Great Stuff und seinem eigenen Imprint Break New Soil mit großer Freude verfolgen. Wir behaupten, keiner beherrscht die große Maschinen- Musik-Welt so wie er. Obwohl so manchem Gast nicht nur einmal die Perücke während Gregor‘s Auftritten vom Kopf flog, sind seine Sets stets harmonisch. Der Rote Sonne Geburtstag Part 2, meine Damen und Herren: Wer will nochmal, wer hat noch nicht. Bitte einsteigen, die Türen schließen sich, unser Ziel ist der Horizont! Die Rolle der Außerstürmer übernimmt an diesem Abend das Duo Cramer / Deep Down Dave. Dass diese beiden Herren sich ebenfalls seit sehr vielen Jahren (okay, so alt sind die auch wieder nicht) mit Musik auskennen, dass dürfte inzwischen auch der Oma vom fünften Stock klar geworden sein. Die visuellen Experimente kommen von VJ Jedes Mal Kino; also nicht erschrecken, wenn die Wände plötzlich zu schmelzen beginnen. You are at home. Happy Birth... jaja, passt scho.
www.gregortresher.com
www.deltafunktionen.net


Beginn 23:00 / Eintritt 10€

UMAMI live! (Burlesque Musique, Stil vor Talent/Berlin), CURTIS NEWTON (Grenzfrequenz/Muc), STEFAN WIMMER (Capsole/Muc)

Heiliger Bimbam. Nach dem großartigen Burlesque Abend im Frühjahr, an dem sich die Umami Boys von ihrer besten Seite gezeigt haben, waren wir so dermaßen angefixt von den beiden, dass wir sie schleunigst wieder einladen mussten. Zu einem Club-Gig der sich gewaschen hat! Die Historiker unter uns werden wissen, dass Umami vor fast genau einem Jahr schon mal die Sonne besucht haben. Uns blieb eine meterlange Getränkerechnung, ein Tanzkrampf im rechten Fuß, Diskussionen mit den Sicherheitskräften und ein Rotweinfleck auf der Krawatte. Und das alles erst nach dem gemeinsamen Abendessen. Was in der darauffolgenden Nacht geschah, darüber schweigen wir lieber. Ein paar Edits, Bootlegs und Releases später, vor allem aber mit vielen neuen Platten im Gepäck, kehrt der Umami-Wahnsinn wieder nach München zurück. Dieses Mal live und direkt, aber nicht ohne Prospekt. Wie? Was? Sommer, Sonne, Sonnenschein, zieh ich mir furchtbar gerne rein. Der Spaß ist vorprogrammiert! Leicht bekleidet durch die Nacht, was gibt es schöneres. Aber auch beim strömenden Regen macht die Musik der beiden alles wett. Curtis Newton, der Mann mit dem exzellenten Musikgeschmack und definitiv kein Unbekannter, unterstützt die beiden mit der feinsten Musikauslese a la Grenzfrequenz. Könnte nicht nur lustig werden. Wird definitiv lustig.
www.facebook.com/umamiinspace


Beginn 23:00 / Eintritt 8€ (5€ < 24:00)

THOMAS LECHNER (Candy Club/Muc), DJ A* (Get Rid!, Six Beats Ander/Muc)

Seit über 14 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage Against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiß das vorher schon? Resident-DJ Thomas Lechner zieht alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum gehörig auf. An seiner Seite heute DJ a*.
www.facebook.com/CandyClub.de


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

MATT JOHN (Cocoon, Perlon, Holographic Island/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc)

Der talentierte Mr. John hat es wieder getan. Mehr Duftmarken setzen geht nicht. Wir sprechen hier von seinen hochkarätigen Album 'The Keys', das kürzlich bei Cocoon Recordings, dem Hauslabel des nicht minder bekannten Sven Väth erschien. Nach all dem, was uns Matt John im letzten Jahrzehnt beschert hat, setzt das neue Album sogar noch einen drauf und ist damit ein Meisterstück der Extraklasse geworden. Manche sprechen sogar schon vom Album des Jahres. Wir können das nur bestätigen. Wenn man sich die 11 Stücke genau anhört, hat man das Gefühl, die Musik hat eine neue Evolutionsstufe erreicht. Seltsame Ohrwürmer bohren sich die darauf folgenden Tage, Wochen, Monate tief in die Gehörgänge. Schon 2005 hat Matt John mit seinem ersten Release, damals noch auf Perlon, ein absolutes Evergreen komponiert. You remember, Joker Family Park One. Es folgte eine nervenzerreißende Odyssee durch die Bar25 Zeiten, samt Residency und diversen brillanten Veröffentlichungen. Sein eigenes Labelprojekt Holographic Island soll auch nicht unerwähnt bleiben. Jetzt also Cocoon. Respekt, mein lieber Herr Synthesizer.
www.facebook.com/pages/Matt-John/123716930997463


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

PILOCKA KRACH live! (Greatest Hits International, Katermukke/Berlin), LUCK PARKER (Paradise Now, Manege8/Muc), S. BRUTLAMPE (CityClub/Augsburg), UPSTART (Disko B/Muc)

Wenn's schon kracht, dann richtig! Dann am besten Pilocka Krach, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Entspannte Housetöne mit einem lieben Menschen beim Kuscheln auf dem Clubsofa genießen und dazu ruhig Cocktail schlürfen, während das Hemd leger aus der Hose hängt. Diese Momente wird es an diesem Abend definitiv nicht geben! Das Energiebündel aus Berlin darf heute unsere frisch renovierte Butze mit ihrer Liveshow in den Bauzustand zurück verwandeln. Weniger wird hier nicht zu erwarten sein. So könnten auch die Sex Pistols klingen, wenn sie in der Bar25 aufwachsen wären. Trashpop, Noise-Tiraden und mächtig viel Bass in your face. Das Ganze aber tanzbar bis der Doktor kommt. Der Berliner Karneval der Verpeilten geht ebenfalls auf das Konto dieser zauberhaften Dame. Ihre Platten sind unübertrefflich und werden von ihren Fans binnen weniger Stunden weggekauft. Es haben sich bereits mehrere Busreisegruppen für dieses Event angemeldet, es gilt also früh zu kommen und sich ein Platz mit Halterung suchen. Die Naturgewalt startet ihre Show pünktlich um 2 Uhr nachts. Einen Baum pflanzen, ein Buch schreiben, einmal im Leben Pilocka Krach live erleben. Einen dieser Punkte kann man nach diesem Abend abhacken.
www.pilockakrach.com


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

HOUSEMEISTER (AYCB, Boysnoize Records/Berlin), BOBBLE (King Kong Records/Muc)

Der jute Housemeister lässt wieder von sich zu hören. Und zwar in Form eines neuen Albums, sein viertes inzwischen, und in guter alten Tradition kommt es nicht irgendwo, sondern auf dem lauten, elephantösen Label Boys Noize Records heraus, wo der umtriebige Alphadog seit über 7 Jahren seine Zelte aufschlug und sich immer noch pudelwohl fühlt. OP-1 heisst das neue Dingens und wurde bedingt durch die ständige DJ-Reisen in Hotelzimmern und Flugzeugen komponiert. Die Flugzeuge wurden danach ausgemustert, Hotelwände neu gemauert, Haftpflichtversicherung gekündigt. Guter Krach der gewiss keine Schweisdrüse trocken lässt, wie ein Hurricane über unsere Ohren fegt und buchstäblich schreit: Ich bin wieder da. Der waschechte Berliner fing vor vielen vielen Jahren seine scheinbar unerschöpfliche Energie in die Musik zu stecken. Am Anfang bei Bpitch Control unterm Dach, später in der eigenen Labelbasis namens All You Can Beat. Als DJ hat er immer wieder für sympatische Skandale rund um den Planeten gesorgt und nicht unoft Lautstärkenrekorde gebrochen. Die Boys Noize Truppe schickt uns diese Raupe Nimmersatt mitten im August per Sicherheitsgepäck nach München und wir ahnen schon, unsere neue Anlage wird bis an ihr äußerstes getestet. Wenn die den Abend überlebt, machen wir mindestens Rammstein im September. Versprochen! Der Wahnsinn hat wieder einen neuen Spitzenreiter. Housemeister. Dafür steht er mit seinem Namen.
www.housemeister.info
www.twitter.com/housi3000
www.facebook.com/housi3000


Beginn 23:00 / Eintritt 8€

MAZE 2.0 (Vorsicht Glas!/Muc), NIKDANCE (Vorsicht Glas!/Wien), PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!, Ilian Tape/Muc)

Weinbau ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Ein Weingut zu pflegen gehört mit zu den intensivsten Aufgaben, denen sich ein Mann, respektive eine Frau widmen kann. Das ewige Zusammenspiel von Luft, Erde und Wasser gilt es zu verinnerlichen, so dass am Schluss durch die Verschmelzung der Elemente auch ein vernünftiger Wein herauskommt. Und Chemie sollte man auch gelernt haben, sowie etwas Betriebswirtschaft, so dass man nicht gleich im ersten Jahr als Winzer vor die Hunde geht. So ähnlich funktioniert es auch im Nachtleben, in München, bei Vorsicht Glas! besser gesagt. Ohne Leidenschaft geht schon mal gar nichts. Die funkysexycrazy Crew rund um Graf Michael von Acapulco sichert sich mit Freude den Donnerstagabend und hat sich gleich ein Motto überlegt. Falls doch ein Partyfrosch dritter Sorte die frosche Frage stellt: Was feiert ihr eigentlich all die Jahre? Ganz klar Geburtstag (genau, noch einer diesen Monat). Und zwar von zwei Mitarbeiterinnen, resp. Begleiterinnen, Freundinnen und ganz klar Supergirls unserer Lokalität. Die vier Hengste aus dem Vorsicht Glas! Stall fungieren an dieser Stelle als Gratulanten und Kapitäne der Nacht.     
www.facebook.com/vorsicht.glas.booking


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

FRANCK ROGER (Real Tone Records, Circus Company/Paris), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc)

Unser Frankreich Wochenende beginnt mit einer House Abend, Paris Edition. Es gibt viele strahlende Talente am Eiffelturm. Franck Roger kann man als eines der fleißigsten bezeichnen. In den letzten zwölf Jahren hat es der Gute auf fast 100 (!!!) Releases gebracht. Circus Company, Real Tone, Innervisions, Seasons Limited, Earthrumental Music, Kenlou, Spacecat und viele viele andere Labels konnten sich schon mit seinen brillanten Werken schmücken. French House ist 2013 spannender als je zuvor. Funkhypnose statt Filterhouse ist hier ganz klar das Motto. Francks Musikwelt genießt dabei den absoluten Sonderstatus. Weit weg von irgendwelchen Hypes und qualitativ extrem tief mit Liebe und einer Vision gemacht. Anette Party legt als heutige Gastgeberin ihren schönsten Halsschmuck an. Ein 12-karätiges-Pastamusik-Diamanten-Diadem wurde extra für diesen Abend für die Grand Dame aus Antwerpen bestellt. Wie viele Pastamusik Künstler deswegen in den nächsten Jahren ihr Geld nicht sehen werden, darüber schweigt sich die Presseabteilung aus. House is House is House is House. Bienvenue aux amis.
www.facebook.com/FranckRogerOfficial


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

DAVID CARRETTA live! (Factory/Toulouse), MAXIM (Vorsicht Glas!/Muc), DEEPDOWNDAVE (Vorsicht Glas!, Aura.Karma.Alles/Muc)

Im fernen Jahre 1996 feierte David Carretta mit seiner ersten EP (okay, Split-EP mit DJ Naughty) sein musikalisches Debut. Diese 12" war der allererste Release auf DJ Hell's International DeeJay Gigolo Records, womit der Wahnsinn seinen Lauf nahm. Es folgten weitere granatenstarke EPs sowie zwei Alben. Immer wieder überzeugte David Carretta sein Publikum mit seinen höchstenergetischen Livesets, ob auf Festivals oder in Clubs. Auf Space Factory, seinem eigenen Label, wurde seine furiose Geschichte permanent weitergesponnen. Die innovative und vor allem sehr hochwertige Mischung aus Techno und EBM war und ist immer noch das Markenzeichen dieses Mannes aus dem Nachbarstaate Frankreich. Die beiden nicht unbekannten Co-Trainer, Dave und Maxim werden in alt bekannter Manier, das äußerste von den Gästen abverlangen. Fit durch Tanzen ist hier die Devise. Gonna make you sweat.
www.facebook.com/DavidCarrettaMusic


Beginn 23:00 / Eintritt 8€ (6€ < 24:00)

DANIEL BORTZ (Suol, Pastamusik/Augsburg), SASCHA SIBLER (Souvenir/Muc)

Daniel Bortz und Sascha Sibler, die Kessler Zwillinge der House Music, treffen diesen Donnerstag ein weiteres Mal wie zwei Kometen aufeinander. Mitgebracht haben sie Koffer voller schwarzer Scheiben und einen Haarreif mit zwei Muscheln dran, der zum Beruf des Plattenauflegers gehören soll. Wahrscheinlich Arbeitskleidung. Und es kommt Musik aus den Lautsprechern, die niemanden mehr in Ruhe lässt und zur Bewegung animiert, so dass man gar nicht mehr aufhören kann zu tanzen. Damit sind guten Vorsätze, die man noch im Taxi zum Club hatte, für den Abend schon vergessen. Die Nacht heisst dich Willkommen. Daniel Bortz und Sascha Sibler, diese beiden Herren verstehen mehr von House Music als halb Chicago, Berlin und Paris zusammen. Daniel, Augsburger Bub und Sascha, ansässiger Münchner sind nicht nur beruflich gute Partner, die beiden verbindet zudem eine Bilderbuchfreundschaft. Wie oft sieht man sie zusammen auf dem Tischtennisplatz, bei einer wilden Partie Halma auf dem Autobahnrasthof oder gemeinsam im Publikum, wenn in der ZDF Hitparade die neuesten Hits präsentiert werden. Die Jungs sind überall dabei wo es nur nach Spaß riecht. Das Wochenende beginnt hier und jetzt. Rein in die Discoschuhe, der Rest ergibt sich dann von selbst. #popowackelndeluxe
www.facebook.com/danielbortzofficial


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

ROMAN FLÜGEL (RunningBack, Robert Johnson/Frankfurt), LIZA (Aura.Karma.Alles/Muc)

Roman Flügel, der Tausendsassa der deutschen Volks-, ääh Technomusik, beglückt uns ein weiteres Mal mit seiner Anwesenheit und seiner schier endlosen Auswahl an Platten. Ein kleiner Blick in die Geschichtsbücher verrät uns, dass Roman Flügel in den letzten 20 Jahren schon mehrmals für großartige Momente gesorgt hat. Ob direkt auf der Tanzfläche oder über CD, LP, MC und USB auf der heimischen Stereoanlage. Ob mit Projekten wie Alter Ego, Sensorama, Acid Jesus, Soylent Green Eight, Miles High oder unter seinem Geburtsnamen. Unter diesem veröffentlichte er letztes Jahr auch das Wunderwerk 'Fatty Folders' auf Dial. Ein Klangkaleidoskop, welches den Hörer auf eine hypnotische Reise durch sämtliche Facetten der Musik schickt. Respekt! Als DJ nach wie vor eine Macht, sogar mächtiger als je zuvor, ist Roman für seine gnadenlosen Technosets und intime House-Sessions bekannt. Es gibt weltweit wahrscheinlich keinen Club, der nicht schon von Roman Flügel bespielt wurde. So auch die Rote Sonne, sogar schon mehrmals. Und diese Tradition wird unbedingt fortgeführt. Wir freuen uns auf die nächste Runde nasser T-Shirts. German Electronic at its best.
www.romanfluegel.de


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

SURGEON (Dynamic Tension Records/UK), DARIO ZENKER (Ilian Tape/Muc), MARCO ZENKER (Ilian Tape/Muc), PHILIPP VON BERGMANN (Ilian Tape , Vorsicht Glas!/Muc), VJ MAURO (Klangmaske/Muc)

Der Monat fing mit einem Geburtstag an und hört auch mit einem auf. Ilian Tape, das Ausnahmelabel, angeführt durch die Zenker Brothers, ist der ganze Stolz der Isar München Gesellschaft. Techno als Mission in seiner modernsten Form. Dieser Devise haben sich die Ilian Boys verschrieben und sind keinen Millimeter davon abgewichen. Ganze 19 feinste Platten hat die illustre Truppe der Welt geschenkt,welche rund um den Globus auch fleißig eingesetzt werden. Rave, Bavarian Style! Die Superboys bringen heute einen Gast mit, der nur bei uns sein volles  Talent entfalten kann. Surgeon! Es ist bereits 8 !!! Jahre her das Surgeon zum letzten Mal in München war; kaum zu glauben, dass es kein Promoter geschafft hat, ihn seit 2005 einzuladen! Als Mitglied der British Murder Boys (mit Regis) oder Frequenz 7 (mit Ben Sims) oder auch als Betreiber der sagenhaften Labels Counterbalance und Dynamic Tension erreichte Surgeon bereits in den 90er Jahren Kultstatus. Unzählige Produktionen auf Tresor, Soma, Downwards zählen mit Recht zu den wichtigsten Säulen des Technos der letzten 20 Jahre. Surgeons Markenzeichen sind nach wie vor seine phänomenalen DJ-Sets, die einem buchstäblich das Blut zum Kochen bringen. Wer leichtere Unterhaltung sucht, dem wird wärmstens empfohlen zuhause das ZDF Programm zu genießen. Wir schließen den August mit einem Apocalypso. Happy Birthday Ilian Tape und danke für den Fisch.
www.dj-surgeon.com
www.iliantape.de


rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com