HYPIE HYPIE vs. SPLASH: DJ EDGAR (Man Recordings/Rio, Brasilien), SCHLACHTHOFBRONX (Mad Decent, Disko B, Man Recordings/Muc), DJ CRAFT (K.I.Z./Berlin), TAMING THE WHITE RHINO (Hypie Hypie/Muc)

Die japanische Ausgabe des "Rolling Stone"-Magazins hat DJ Edgar gerade zum besten Baile Funk-DJ der Welt gewählt. Weil er auf seinem MPC 500-Drumcomputer so flink und virtuos spielt wie Mozart auf seinem Flügel. DJ Edgar sieht sich selbst als Baile Funk-Botschafter und ist ständig auf Weltreise, um den Clubgängern dieses Planeten zu zeigen, dass sich der derbe Elektro-HipHop-Hybrid-Sound aus Rio noch lange nicht überlebt hat.

Schlachthofbronx waren gerade erst in den USA und Kanada unterwegs. Auf der legendären Musikmesse SXSW in Austin, Texas, haben die beiden unter anderem die Party des Diplo-Labels "Mad Decent", auf dem ihre "Nasty Bass"-EP erschienen ist, in Schutt und Asche gelegt. Mittlerweile sind sie wohlbehalten wieder daheim bzw. vielmehr im Studio, wo an einem neuen Album gewerkelt wird. Und: Es könnte poppiger werden. Aber auch krasser. Oder aber ganz anders.

Dazu kommt DJ Craft von der schwer angesagten Berliner HipHop-Formation K.I.Z., die mit ihren tiefstschwarzhumorigen Alben "Hahnenkampf" und "Sexismus gegen Rechts" die deutsche Rap-Szene aufgemischt haben. Wenn er auflegt, mischt er Soca mit Dancehall und Bhangra mit Drum & Bass. Voll-auf-die-Mütze-Sound getreu dem inoffiziellen Hypie Hypie-Motto "Subtil ist anders".
www.myspace.com/djedgarjr
www.myspace.com/schlachthofbronx
www.myspace.com/sil-yan




MANEGE8 presents magic DO: ANDRE WAKKO (Tonkind/Berlin, Azoren), DON CLEMENTE (Manege 8/Spitzbergen), FELIX FELIDE (Suxul/Sahara)

Welche Formen magischer Praktiken waren am wirksamsten? Die berühmteste - und auch einfachste - Deutung steht in dem klassischen Werk des schottischen Ethnologen Sir James Frazer, "Der goldene Zweig". "Wenn wir die Grundlagen der Ideen, auf welchen die Magie beruht, analysieren", schrieb Frazer, "so sehen wir, daß diese sich in zwei Teile gliedern: einmal, daß Gleiches wieder Gleiches hervorbringt oder dass eine Wirkung ihrer Ursache gleicht: und dann, daß Dinge, die einmal in Beziehung zueinander gestanden haben, fortfahren, aus der Ferne aufeinander zu wirken, nachdem die physische Berührung aufgehoben wurde."




Buzz Tazzer ist das Elektroprojekt des Münchener Schlagzeugers und Produzenten Axel Wagner. In seinem Giesinger Studio baut er mit Arbeit, Schweiß & Muskelkraft stählerne Acid-EBM-Nummern. Nach alter Schule (Drummer bei "Der Englische Garten", Live-Schlagzeuger bei "Zombie Nation" und "Generation Aldi") zieht er seine Samples selber aus der E-Gitarre, presst Beats aus den E-Drums, zerrt Hooks aus dem Analog-Synthesizer und verschraubt die Einzelteile zu Vier-Viertel-Konstrukten mit gefährlich vielen Kellergeschossen. Bevor man sich in seinen Live-Sets darin verirrt, teilt er Elektroschocks aus bis es einem egal wird, ob man sich im "Dorian Gray" der Achtziger Jahre, in der Gegenwart oder in der Zukunft befindet. Klar ist: Die Drum-Machine spielt jetzt. Live. Musik von heute für morgen und übermorgen.
www.myspace.com/buzztaser




SALTA MONTES präsentiert: ARJUN VAGALE & ASH ROY live+dj! (Jalebee Cartel/Mak.Tub, Neu Dehli, Indien), FALLING COWS live! (Elektrotribe/Ruhrpott, Berlin), BREGER (Beatplantation/Ruhrpott), ACID PAULI (Smaul, Disko B/Weilheim)

Sehr geehrte MitstreiterInnen, vor einem knappen Jahr hatte ich die Ehre, zusammen mit oben genannten Herren auf dem Juicy Beats Festival in Dortmund zu spielen. Ich hatte anfangs keinen blassen Schimmer, was da auf mich zukommt, und erst als mein Computernetzteil während meines Sets Feuer fing, und Arjun mir freundlicherweise sofort mit seinem zu Hilfe eilte, kapierte ich, "Jalebee Cartel" kommen gar nicht aus Detroit, Chicago oder Berlin, wie ich das vermutet hatte, denn klar, Techno und House kommen eben daher. Weit gefehlt lieber Herr Pauli! Es war jedenfalls nachhaltig beeindruckend zu hören und zu sehen, wie die beiden netten Herren aus Neu Dehli den Techno, bzw. die Energie des Techno und der Raves, wieder zurück importierten nach Deutschland. Selten habe ich zwei so energisch abgehende Musiker erlebt, wie sie. Kein Wunder also, dass die beiden entweder mit Ihrer Band "Jalebee Cartel", oder aber auch als DJ/Live-Duett, gern gesehene Gäste auf der Fusion, der Loveparade oder im Tresor sind.

Mit "Falling Cows" haben wir dann schliesslich ein zweites Duett für den heutigen Abend. Eine fliegende Kuh ist auch unter dem Namen "Moog Conspiracy" bekannt und ganz schön aktiv auf den weiten Weiden der Clubmusik.

Die andere Kuh ist Breger, der zudem noch Platten vom Leder lassen wird. Für eine heisse Sommernacht ist also gesorgt. Kommet und lasset die Kuhglocken schallen. Bis dann, Eurer Acid Pauli
www.myspace.com/jalebeearjun
www.myspace.com/jalebeeash
www.acidpauli.de




Heute wird die Rote Sonne so heiß, dass vermeintlich betoniert geglaubte Plattformen nun doch verschmelzen. Munich Techno - diesmal vertreten durch Mark Wehlke und Gilbert Martini - begrüßen heute Vorsicht Glas!-Initiator Mark Meyer, der bereits im "Ultraschall" als Resident die Plattenteller drehte und auch heute regelmäßig dessen beiden Nachfolger beschallt. Stellt Euch also vor, Ihr nehmt München und dessen Techno Geschichte, einen Haufen Energie und kocht mit sehr heißem aktuellen Techno eine Essenz daraus. Das Ergebnis bekommt ihr heute in der Roten Sonne präsentiert.
www.munichtechno.com






MATHEW JONSON live! (Wagon Repair, Crosstown Rebels, Cocoon/Kanada), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), DANIEL BORTZ (Pastamusik/Augsburg)

Seit den ersten Veröffentlichungen von Mathew Jonson vor über 10 Jahren ist viel Wasser die Isar herunter geflossen. Man erinnert sich bis heute gerne zurück, als seine "Decompression EP" auf "M_nus" weltweit für Furore sorgte und jedes Mal, als die Töne dieser höchst bemerkenswerten Nummer in Mathews Live-Sets einsetzten, man sich vor Freude an die Wand schmeissen wollte. Das von Mathew und seinen Freunden geführte, hochherzige Label "Wagon Repair" zeigt uns bis heute mit jedem Release, wie die hohe Kunst der Komposition in der heutigen schnellen Welt für Nachhaltigkeit sorgen kann. Das 2010 dort veröffentlichte Album "Agents Of Time" katapultierte Mathew Jonson entgültig in die ewige Ruhmeshalle der elektronischen Musik.

Die Live-Perfomances von Herrn Jonson kann man nicht einfach nebenbei bei einem Drink verarbeiten, viel mehr fesselt einen das Erlebnis wie ein David Lynch Film für mehrere Wochen und lässt nebenbei noch viel Platz für luzide Träume der besonderen Art. Techno mit einer gesunden Portion Euphonie, die sich anfüllt, als wäre sie frisch aus den äusseren Saturn-Ringen per Fed-Ex angeliefert worden. Frau Party und Herr Bortz, das DJ-Ehepaar 2011, nehmen uns später auf ihren musikalischen Honeymoon Trip mit.
www.myspace.com/mathewjonson
www.myspace.com/pastamusik




CANDY CLUB: DJ BJ (Razzmatazz/Leeds, Shake Yer Dix/London), THOMAS LECHNER

Seit über 12 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch  auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiss das vorher schon? Gast-DJ im Juni ist DJ BJ, den Candy Clubbern auch bekannt unter seinem realen Namen Bob Henderson als Mitglied des queeren Duos Jean Genet!
www.candyclub.de
www.myspace.com/jeangenet




BASSWERKSTATT präsentiert: MALA (Digital Mystikz, Deep Medi/London), DEMINT (Basswerkstatt/Muc), RAS (Basswerkstatt/Muc), SEAHORSE (Basswerkstatt/Muc)

Dark Garage? Dub? Dubstep? Post-Dubstep? Alles Schall und Rauch! Viele Namen für einen regellosen Sound, der mit Worten nur schwer zu beschreiben ist und sowieso erst im Club über eine große PA zur Geltung kommt. Mark Lawrence aka Mala (eine Hälfte der legendären "Digital Mystikz") verwehrt sich gegen strikte Kategorisierung von Musik. Dennoch sei gesagt, dass man ihn getrost zu den massgeblichen Inspirationen für alle Dub-, Post- und What-Ever-Stepper bezeichnen darf, die gerade in den Medien so für Furore sorgen. Für welchen hypnotisierenden Sound das Londoner Label "Deep Medi" und die Partyreihe "DMZ", die er mit seinen Kollegen Loefah und Coki seit fast einem Jahrzehnt betreibt, steht, sollte eigentlich jedem aufgeschlossenen Dancefloor-Enthuisasten ein Begriff sein. Falls nicht, sollte das schnellstens nachgeholt werden und: wer’s kennt kommt eh! Die Basswerkstatt-Crew und die Rote Sonne freuen sich darauf nach 4 Jahren Pause Mala zum zweiten Mal in München begrüßen zu dürfen.
www.myspace.com/malamystikz
www.myspace.com/djdemint




FREIRAUM KOLLEKTIV präsentiert: NICONÉ (Bar25, Stil vor Talent, Dantze/Berlin), SOLEIL LEVANT (Digitaltanz, Spurensuche/Muc), LEK & LAZAR (Freiraum Kollektiv/Muc)

Und weil’s bisher immer so schön war, bleiben wir auch bei unserer dritten Odyssee in die Roten Sonne wieder dem Zauber der Bar25 treu. Um die sommerliche Juni-Stimmung dabei auch in die besagte Sonne zu übertragen, erwärmen wir Euer Gemüt diesmal mit dem sommerlichen Sound von Niconé. Mit Tracks voller Groove, Sonne und Schönheit, wie die auf "Stil vor Talent" veröffentlichten "Una Rosa", "Abayomi" oder seiner neusten EP "Caje", ist Niconé unumstritten ein Garant für eine heisse Sommernacht. Vor allem aber seine charmanten Bar25-Hymnen "Nur mal kurz" und "Thank you", welche beide in Kooperation mit Sascha Braemer entstanden und auf dem hauseigenem Label der Bar veröffentlicht wurden, führten berechtigterweise zu Underground-Fame.

Als zusätzliche Plattform für seine musikalischen Visionen hat Niconé zusammen mit Philip Bader das Label "Dantze" aus der Taufe gehoben. Die Variante von House Music, die bei "Dantze" propagiert wird, ist eher eine verspielte, lässige. Draufhauen sollen lieber die anderen. Gefeiert wird exzessiv, jedoch ohne die nötige Eleganz vermissen zu lassen

Und ganz im Zeichen des Sommers, um welchen sich an diesem Abend soundtechnisch alles dreht, ist Soleil Levant von der "Digitaltanz"-Crew, bzw. der Radiosendung "Spurensuche" zu Gast. Sein Sound ist nicht weniger sommerlich und nicht weniger heiß!

Selbstverständlich zeigt sich auch wieder der "Freiraum"-Chef Lazar persönlich von seiner Sonnenseite und wird gemeinsam mit seiner besseren Hälfte Lek den Morgen wie gewohnt veredeln.
www.bar25.de
www.nicone.cc
www.freiraum-kollektiv.de






AGARIC live! (Ovum, We Are/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), YVES TAUBERT (Vorsicht Glas!/Muc)

Endlich haben wir den mächtigen Agaric bei uns im Haus zu Besuch. Diesen Namen hört man in letzter Zeit auffallend oft. Entweder man liest wieder ein klasse Review über eines seiner neuen Schaffenswerke, oder er taucht in diversen Playlists und Charts auf. Doch der Mann hinter dem Projekt ist schon viel länger an der Entwicklung der europäischen Musikszene beteiligt, als man zunächst vermuten will.

Seit mehr als 6 Jahren veröffentlicht Patrik Skoog, ein junger Schwede aus Berlin, allerlei exzellente Musik auf Labels wie "Drumcode", "Liebe*Detail", "Raum...Musik", "Treibstoff" uva. Inzwischen eindeutig zum absoluten Kultstatus ernannt ist die "Club Tracks" 10inch Serie, auf dem eigenen Label "We Are" erschienen. Josh Wink war so begeistert von Mr. Agaric, so dass er sein erstes Album "Who Made Up The Rules" im März auf seinem "Ovum Rec" Imprint veröffentlichte. Grosse Portion Techhouse ist hier dabei, aber eine der Sorte, die nur alle paar Jahre am Horizont für kurze Momente aufleuchtet und Jahre später immer noch für grosse Geschichten sorgt.

Für die besondere Durchblutung der Synapsen sind an diesem Abend unsere Vinylfetischisten der alten Schule Dr. Taubert und Dr. Cramer zuständig.
www.myspace.com/djagaric
www.vorsicht-glas.de






Werft euch ins Fixierbad! Die Zombocombo wird schwarz-weiß! Das Leben ist kein Farbfilm - Eher schon a Zinématograph! Werdet mit uns monochrom und seht ne Nacht lang Graustufen!
www.zombocombo.com




STOCK 5 + CROSSTOWN REBELS präsentieren REBELRAVE: 
JAMIE JONES (Crosstown Rebels, Hot Creations, Culprit/London, UK), ART DEPARTMENT (Crosstown Rebels, No.19/Toronto, Canada), SHAUN REEVES (Wolf + Lamb, Crosstown Rebels/Berlin), SASCHA SIBLER (Stock5, Be Chosen/Muc), KID.CHIC (Stock5, Harry Klein/Muc)

Der Stock5 ruft und die Rebellen eilen zur Revolution! Nach Projekten wie "Monsters of House", "Cirque du Stock5" und den legendären Neujahrpartys in der Roten Sonne folgt nun der nächste Paukenschlag, der "Rebelrave": Das Label "Crosstown Rebels" steht schon lang nicht mehr "nur" für qualitativ hochwertige Veröffentlichungen auf Vinyl, die Jungs haben den Trend erkannt, flugs die "Rebel Agency" gegründet und mit deren Hilfe wiederum die "Rebel Rave"-Tour ins Leben gerufen. 6 Jahre touren die Rebellen mittlerweile durch die ganze Welt um heuer endlich mit ihrer ersten Garde in München aufzuschlagen.

Jamie Jones lieferte mit "Summertime" den Sommerhit des letzten Jahres, er ist gerade mal zarte 29 Jahre alt, und hat trotzdem schon mehr von der Welt gesehen, als Christopher Kolumbus sich je hätte erträumen lassen. Wer bis jetzt noch nicht in Frühlingslaune ist, der wird nach Jamies groovig-treibenden House Set garantiert erst mal Blumen pflücken gehen.

Art Department hat 2010 abgeräumt, was abzuräumen war, Fachmagazine, Blogs und wirkliche wie selbsternannte Experten waren sich stets einig, und der Preis ging wieder einmal an: "Art Department". Zu ernst nahmen und nehmen sie sich trotzdem nicht, vielleicht gelang ihnen deshalb alles so dermaßen leichtfüßig mit einer einzigen EP. Wie dem auch sei, nach ihrem Übererfolg "Whithout You" auf dem ebengenannten Vinyl und ihrer eigentlich sorgenfreien Zukunft bis ins Altersheim, setzten sie sich trotzdem auf ihren Allerwertesten und begannen mit der aufwendigen Albumproduktion. Dieses erscheint nun Ende April, natürlich auf "Crosstown Rebel" und derweil kümmert sich Mr. White mit seinem Label No.19 Music um die Weltherrschaft eines Trademark-Sounds voller Pop-Elegie, House-Schmerz und tanzbarer Groove-Melancholie. Jackpot!

Ausserdem dabei Rebel-Neueinsteiger Shaun Reeves, der zusammen mit Seth Troxler, Lee Curtis und Ryan Crosson vor wenigen Wochen mit "Visionquest" ein sehr vielversprechendes Labelprojekt an den Start gebracht hat und in Berliner Kreisen als das DJ Flagschiff des jungen Konglomats gehandelt wird! Na da dürfen wir mal gespannt sein, das letzte Mal haben wir ihn zur "Love Parade" 2006 auf einer unserer Parties begrüßen dürfen!
www.crosstownrebels.com
www.stock5.tv




LOUD E (CBS/Holland), FRANZ UNDERWEAR (Slow Motion Records/Italy), GROOVEARBANO (Diva/Italy), LE DISCOBOULET & RIKO DE JANEIRO (Stay On The Scene/Muc), SONIC (TSR, Stay On The Scene/Muc)

Mit 30 Jahren, da lebt man unbeschwerter!!! Die zwei Brüder, die euch seit fast 6 Jahren Drinks über die Theke servieren und auch mal für Verwirrung bei so manchen Gast gesorgt haben, laden zu ihrem sensationellen Geburtstag ein. Die grosse Sause findet in dem Roten Wohnzimmer der beiden statt. Doch diesmal stehen die Zwillinge mal nicht hinter der Theke.

In der besten DJ Kanzel der Stadt werden heute Nacht folgende Akteure zu finden sein. Loud E, den weiten Flugweg aus Holland kommend, ist dieser Herr besser bekannt als einer der Gründer der Webradiostation "CBS" (Cybernetic Broadcasting System). Der charmante Franz Underwear verlässt in Hast die Bundeshauptstadt, um den beiden einen persönlichen Happy-Birthday-Kuss zu überbringen. Dieser Exil-Italiener hat sich mit seinem Label "Slow Motion Records" mittlerweile einen guten Namen auch ausserhalb von Berlin gemacht, nicht zuletzt durch die diversen Veröffentlichung auf seinem Label "Repertoire". Doch dem doppelten Lottchen ist es immer noch nicht genug. Herr Massimo aka Groovearbano plus Sonic lassen sich das grosse Event ebenfalls nicht durch die Finger gehen.

Die eigentlichen Stars des Abends: die Gebrüder Grimm of Techno, die Wildecker Herzbuben of Rave, setzen dem Abend eine Diamantkrone auf und überraschen euch mit einem exklusiven und ausgelassenen DJ-Set. Vorhang auf für Le Discoboulet & Riko De Janeiro!!!
www.myspace.com/djloude
www.myspace.com/groovearbano




GREAT STUFF präsentiert: IDA ENGBERG (Truesoul/Stockholm), FLYNN (Great Stuff/Muc), MARKUS MEHTA (Great Stuff/Muc)

Im Juni begrüßen wir mit großer Vorfreude, zum nun vierten Mal unsere Lieblings-Schwedin Ida Engberg! Die bildhübsche Ida hat sich ihren heutigen Status im weltweiten DJ-Circuit auf traditionellem Weg erarbeitet. Ohne viel Hype ist sie ihren Weg gegangen, im Gepäck ihre einmalige Mischung aus Stripped Down Grooves & schweißtreibenden Tech House Sounds.

Ihren globalen Durchbruch feierte Ida 2007 mit "Disco Volante" auf "Pickadoll". Im Anschluss folgten eine Reihe von Nachfolgehits auf "Get Physical". Ihr letzter Release "Owl’s Nest" erschien auf Adam Beyers "Truesoul" Label. Beliebter denn je, präsentiert Ida Engberg ihren Trademark-Sound jedes Wochenende aufs neue in den besten Clubs und auf den coolsten Festivals rund um den Globus. Letztes Jahr waren u.a. das Detroit Electronic Music Festival, Awakenings Festival, Exit Festival & der Cocoon Club Stationen auf ihrem hektischen Tourplan. Unterstützt wird Ida von unseren Resident-DJs Flynn und Markus Mehta.
www.myspace.com/idaengberg
www.greatstuff.eu




MOVE D (Source, Smallville, Uzuri/Heidelberg), THOMAS MEINECKE (F.S.K./Muc), PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!/Muc)

Jene, die sich länger mit der elektronischen Musik beschäftigen, kommen nicht an David Moufang aka Move D vorbei. Seit den früheren Neunziger Jahren ist dieser talentierte Heidelberger bekannt für seinen deepen DJ-Sets. Ob Techno, House, Ambient. Für ganz grosse Momente sorgte sein bis 2005 geführtes Label "Source Records", einige der dort veröffentlichten Platten zählen bis heute zu den ganz grossen Augenblicken der neuen Musikwelt. Aber auch als Produzent schafft es Move D mit jeder Komposition, eine neue spannende Geschichte mit modernen, aber gleichzeitig klassischen, Tönen zu erzählen. Eine seiner ganz grossen Nummern, "Anne Will" wurde sogar kürzlich von "Liebe*Detail" wiederveröffentlicht und ist wärmstens zu empfehlen. Ebenso wie seine diversen musikalischen Beiträge für Hörspiele des Bayrischen Runkfunks. 2008 wurde Move D gemeinsam mit unserem zweiten Gast des Abends, Thomas Meinecke, mit dem Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst für das Werk "übersetzungen/translations" ausgezeichnet. Thomas Meinecke ist nicht nur als postmoderner Schriftsteller und Mitglied der legendären Band F.S.K. bekannt, immer wieder kommt man in den Genuss, während eines seiner raren DJ-Sets, neue Räume und Zeiten irgendwo zwischen Detroit und München zu entdecken. Eine spannungsreiche und ergreifende Reise erwartet uns.
www.myspace.com/moufang






BACKSTAGE | REITKNECHSTR. 6 | S HIRSCHGARTEN
BEGINN 13:00-OPEN END | 4 ÜBERDACHTE OPEN-AIR-FLOORS

EARLY BIRD TICKETS nur noch bis SA.04/06/11 erhältlich für
18 € an der Roten Sonne Kasse oder 19,80 € im Optimal!

VVK 20 € + Gebühren an allen bekannten VVK-Stellen
TAGESKASSE 25 €
ONLINETICKETS zum SELBERDRUCKEN gibts HIER!

MISS KITTIN (Paris, France), THE HACKER (Zone/France), DOMINIK EULBERG (Cocoon, Traum/Westerwald), SUPER FLU (Monaberry, Herzblut/Halle), OMAR (Moog/Barcelona), UNDO (Factor City/Barcelona), DIRTY DOERING (Bar25/Berlin), DANNY FABER (Bar25/Berlin), SESE (Bar25/Berlin), BRITTA (Bar25/Berlin), DARIO ZENKER (Vakant, Ilian Tape, Harry Klein/Muc), JICHAEL MACKSON live! (Ilian Tape, Musique Risquee/Muc), MAXIM TERENTJEV (Vorsicht Glas!/Muc), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), MUALLEM (Bob Beaman/Muc), MIGUMATIX (Pastamusik/Muc), FLO SCHMID (DDN/Muc), LARS RAKETE & KATS (Kielufer/M8), LACHO MATINO (Alentejo/M8), FRANCESCO (Guadeloupe/M8)

Es ist Sommer, es ist Sonne, es ist Sonntag, es ist Superrave!!! Meine Damen und Herren, liebe Superraver, die zweite Superrave-Saison ist hiermit offiziell eröffnet. Uns erwarten wieder brilliante Musik, kurze Röcke und Hosen, grosse Sonnenbrillen, 200 Liegestühle und ein komplett mit Sonnensegeln überdachtes Gelände, falls die da oben wettertechnisch nicht mitspielen sollten. Wir haben keine Mühen und Kosten gescheut, einen zusätzlichen vierten Floor für euch zu verwirklichen!

Miss Kittin, die  wahre Queen of Hearts, beehrt unsere Stadt erstmals seit fünf Jahren mit ihrem energievollen Spezial-DJ-Sommerset. Ihr langjähriger Musikkollege The Hacker wird ebenfalls mit von der Partie sein, wie auch die besten Superfreunde des Hauses Super Flu, live wie immer ganz grosses Kino, sowie Dominik Eulberg, der keine Gnade kennt, die Menge auch bei +30 Grad zum Explodieren zu bringen. Jichael Mackson, der wahre Ping of Kop, entführt uns von neuem in die Tiefen seines unverkennbaren Grooves. Und für das ersehnte spanische Flair sorgen Undo und Omar, beide den weiten Weg aus Barcelona kommend.

Das legendäre "Bar25"-Kollektiv war letztes Jahr so sehr von euch begeistert, dass der Tourbus Sonntag Nacht leer nach Berlin zurückfahren musste, während die Jungs ein paar Tage in München auschillten. Kein Wunder, dass sie gerne wieder kommen, dieses Mal mit neuer Besetzung in Form von Britta, Dirty Doering, Danny Faber und "Mr. Montag" Sese.

Dem nicht genug, auch zu diesem Superrave kommt man in den seltenen Genuss, die Creme de la Creme der Münchner Nachtwelt bei Tageslicht bewundern zu können. Wir freuen uns sehr auf unsere Grossstadtlegenden Muallem, Dario Zenker, Migumatix, Anette Party, Flo Schmid und Maxim Terentjev. Man munkelt ausserdem, dass die nie erwachsen werden wollende "Manege8"-Crew, die zu den Wildesten im ganzen Freistaat gehört, den ersten Superrave 2011 ihren glanzvollen und unvergesslichen Stempel aufdrücken wird. File under: Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn. Los geht's ab 13.00 Uhr!

Early Bird Tickets gibt's im Optimal und der Roten Sonne! Auf die Plätze, Fertig, Los!
www.misskittin.com
www.thehackermusic.com
www.dominik-eulberg.de
www.super-flu.de
www.myspace.com/jchaelmacksonmusic
www.myspace.com/djundo
www.bar25.de




VORSICHT ESCLÉ ! ESCLÉ (Wup Wup, TAG/Muc), MAZE 2.0 (Vorsicht Glas!/Muc), KAREEM EL MORR (Neoartig, Clubsabotage/Muc)

Zu jedem dieser Akteure könnte man fast Bücher schreiben, denn alle geniessen in dieser Stadt einen Kultstatus. Mr. Esclé alias Simon Clement, ein aktiver Mitglied der Wupwup Truppe, einer der Mitveranstalter der diversen "TAG" Open Airs, die als der heisseste Geheimtip diesen Sommers gelten, bringt seine tiefen Sommergefühle in Form eines House Sets in diese äusserst verdächtige Runde, man erinnert sich nur an sein herzergreifendes DJ-Beitrag auf unserem Faschingsball. Kareem el Morr aka Obacht, der ewig junge Wuschelkopf der Neoartig Posse wird uns die Geschichte des modernen Raves etwas näher bringen, denn eins dürfen wir nie vergessen, nichts ist so lang wie die Party mit diesen jungen Urgestein von Planet Munich. Und für alle die immer noch nicht genug haben, Maze aka 2.0, der Vorsicht Glas! Division zugehörend, wird euch mit seinem explosiven und bewusst technoiden Beitrag zeigen was das heisst, an eure Schwitzgerenzen zu kommen. Die "Vorsicht!" Donnerstage mausern sich inzwischen zu einer beachtlichen Diskomacht am Münchner Horizont. Und noch mehr werden kommen. Ihr wurdet gewarnt...
www.myspace.com/clesimo
www.vorsicht-glas.de











rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com


top ^^^^

back <<<