01/04/09

Beginn 22:00
Eintritt 6 €

NONSENSE IN THE DARK (Record Release Party), FILTHY DUKES (DJ-Set Fabric, Fiction, Cooperative/London), BAVARIAN MOBILE DISCO (M94,5/Muc)

Die Filthy Dukes bezeichnen ihre Musik selbst treffend als "electroish house with a rock soul". Mit ihrer "Kill' Em All" Clubnacht in der legendären Londoner Fabric konnten sie sich in der englischen DJ-Szene bereits einen Namen machen und zählen u.a. Simian Mobile Disco zu ihren grössten Fans. Ihr erstes eigenes Album "Nonsense In The Dark" ist vollgepackt mit tanzbarem, beat-liebendem Indie-Elektro-Kraut-Pop. Und die aktuelle Single "This Rhythm" mit Samuel Dust von Late of The Pier als Gastsänger könnte glatt zu einem Klassiker der Dancefloor-Szene werden. Nach gemeinsamen Touren mit Hot Chip, LCD Soundsystem und Mylo, Gigs auf dem Glastonbury und Bestival Festival, sind sie nun als einer der ersten Acts fürs Melt! 2009 bestätigt und beehren zuallererst mal unseren Münchner Lieblingsclub!

www.myspace.com/filthydukes

 

Cooperative Music Deutschland und Amazon.de präsentieren:
"Exklusive Filthy Dukes Clubnacht mit dem Filthy Dukes DJ-Team"

Cooperative Music Deutschland und Amazon.de verlosen 75 x 2 Gästelistenplätze für die Exklusive Filthy Dukes Clubnacht mit dem Filthy Dukes DJ-Team am 1. April 2009 im Club Rote Sonne in München. Beginn ist um 22:00 Uhr.

Mitmachen könnt ihr unter: www.amazon.de/gp/feature.html?docId=1000278893


 

02/04/09

Beginn 21:00
Eintritt 5€

DISKOPARTY: PARASYTE WOMAN live!, Musik Video - Premiere von "Private Motocross, GABI JABLONSKI, ANNA McCARTHY, HEDWIG E., ANTENNE DANGER

Die neue Tanzveranstaltung auf die Disko-München gewartet hat - die Diskoparty. Mitgewippt wenn sich die alte Schule der Diskomusik breit macht: Disko  Funk. Glamrock. Old School Hip Hop. Spacerock. Electronika. Parteypop. Mikophonierende Discjockeys, Dilettantische Tänzer, Spacige Lightshows, billiges Parfum und echter Enthusiasmus wird präsentiert vom Diskosyndikat Antenne Danger, Hedwig E., Gabi Jablonski & Änna McCarthy. Mit im Partytrain rollt Parasyte Woman live auf der Bühne und mit sensationeller Musikvideopremiere im Gepäck. Das ist Disko-Entertainment, das ist Tanzvergnügen. Hier fühlt man sich wohl, hier fühlt man sich frei! Kommen Sie, erleben Sie und tanzen sie mit!

www.myspace.com/parasytewoman


 

03/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

CLUB MORAL präsentiert: SASCHA DIVE (Deep Vibe Recordings/Frankfurt), STEREO aka NONAME (Gedankensport/Muc), SCHARRENBROICH (Kompakt/Köln)

Auf ihrer langen Reise durch die Galaxie der elektronischen Musik ist die Mannschaft vom Raumschiff Club Moral erneut auf intelligentes Leben gestoßen. Die Rede ist von DJ und Produzent Sascha Dive, der ursprünglich aus dem Ravekosmos Frankfurt stammt. Gerade einmal Anfang zwanzig, hat er doch schon diverse Trabanten und Umlaufbahnen kontemporärer Tanzmusik erforscht und erkundet. Sein Label Deep Vibe Recordings steht für geradlinigen House Sound. In Dives Produktionen finden sich Referenzen an Vorbilder wie Theo Parrish, Baby Ford oder auch Tony Rodriguez, welche er gekonnt mit funkygen, teils abstrakten Patterns kombiniert. Mittlerweile kann er auf eine stattliche Anzahl von Veröffentlichungen auf Labels wie Drumpoet, Raum…musik oder auch Traum zurückblicken. Seine ästhetischen Sets zeichnen sich durch die Kombination deeper und melodiöser Elemente aus, wobei er stets großen Wert darauf legt, deren perkussives Skelett nicht nur mit aktuellen Scheiben zu charakterisieren, sondern auch gerne mit Klassikern zu untermauern. Für alle Psychonauten und Timetraveller sicherlich ein besonderer Abend. Müßig zu erwähnen, dass Kommander Stereo seit geraumer Zeit auf Warp 5 geschaltet hat und Steuermann Scharrenbroich nach langen Nächten auf dem Holodeck ein neues Set eingespielt hat! Life long and prosper.

www.myspace.com/saschadivegoingdeeper  
www.kompakt-net.com
www.myspace.com/stereoakanoname


 

04/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

PUNISH THE VIOLENT!: ABE DUQUE live! (Abe Duque Records, Disko B/N.Y./US), PATRICK PULSINGER (Cheap, Disko B, Black Label/Wien), LESTER JONES (Optimal/Muc), UPSTART (Disko B, COSR/Muc)

These Friends are electric. Der King of Hollis/Queens und der Wiener Starkstromelektroniker gehören zu unseren liebsten Gästen und lernten sich schon in den frühen 90ern kennen und schätzen. "So Underground It Hurts" graviert Abe Duque eigenhändig auf die Platten seines Labels Abe Duque Records und kaum jemand konnte dieses Statement glaubwürdiger vertreten als er; damals musste er Teile seines Studios verkaufen, und auch der Etikettendruck wurde "eingesparrt", nur um weiter Vinyl veröffentlichen zu können. Sein Daddy war Geistlicher und nebenher ein begnadeter Musiker und auch der kleine Abe liebte die Musik: Erst spielte er die Orgel in der Kirche seines alten Herren, dann begann er als DJ in den Achtzigern eine Leidenschaft für Elektronik zu entwickeln und von dem Geld, das er beim Zeitung austragen verdiente, kaufte er seinen ersten Synthesizer. In den frühen neunziger Jahren wurde Duque Keyboarder der Techno-Supergroup "Program2" und eröffnete 1993 sein erstes eigenes Label Tension und Hollis House. Unter seinem Pseudonym Kirlian erschienen drei Alben auf Upstart-s Disko B-Label, außerdem gründete er die Electronic Super Group Rancho Relaxo Allstars. Auf seinem Label Abe Duque Records releaste er bisher Tracks von Acid Maria, Al Lindrum, Blake Baxter und natürlich seine eigenen. Patrick Pulsinger ist der geborene "Schrauber", egal ob er an seinen Modularsynthies, am Mischpult seines Feedback Studios oder an/unter raren Autos werkelt. Eigentlich in Ostdeutschland geboren, verschlug es ihn in jungen Jahren nach Wien. Als Pulsinger 1991 Erdem Tunakan kennenlernt, besitzt er nur einen Atari und eine Bandmaschine. Flugs wird der Krempel in eine Sporttasche verstaut und in Tunakans Schlafzimmer entsteht sodann in einer Zwei-Tage-Session ihr erstes Album. Als ihm der Militärdienst droht, verabschiedet sich Pulsinger für ein Jahr nach New York. Dort bringt er auf dem Hardcore-Label Vortex Platten heraus, kann sich als Produzent etablieren und lernt Abe Duque kennen, mit dem er massgeblich Einfluss auf die noch junge New Yorker Techno-Szene nimmt. Zurück in Vienna gründet er mit Erdem Tunakan Cheap Records, auf dem in den kommenden Jahren viele der innovativsten Techno-/House-/Electronica-Produktionen der 90er erscheinen. 1999 remixte er für die Wiener Volksoper "Schwanensee", 2006 erschien bei Disko B seine "Dogmatic Sequences" Werkschau und auch bei Gomma und Compost ist er mit Tracks und Remixes vertreten. Unterstützt werden die beiden von Lester Jones und "Am Start" Upstart persönlich.

www.myspace.com/abeduque
www.myspace.com/patrickpulsinger
www.myspace.com/lesterjones
www.myspace.com/diskobhome


 

08/04/09

Veranstaltungsort: DIE REGISTRATUR

Einlass 21:00, Beginn 22:00
Tickets 17,60€ + VVK-Gebühr / 20€ AK
VVK: Optimal Record Store / Ticketmaster.de

ROTE SONNE & M94,5 präsentieren "TWO ON TOUR”: MISS KITTIN & THE HACKER live! (NoBody-s Bizzness/Paris/Grenoble)

Eine wirkliche Elektro-Sensation kommt da auf High Heels auf uns zu: Miss Kittin & The Hacker are back! Caroline Hervé und Michel Amato zählen seit ihrer Entdeckung durch DJ Hell 1998 als die Bonnie und Clyde des Elektro-Pop. Die Diva im Rampenlicht und der Schattenmann im Hintergrund. Ihre Singles "Frank Sinatra" und "1982" wurden zu Hymnen des kurzen, aber sehr heftigen Electroclash-Hypes um die Jahrtausendwende.

Die Kombination aus ihrer lasziven Stimme und seiner kühlen und harten Elektronik wird zu ihrem Markenzeichen und ruft viele Trittbrettfahrer auf den Plan und auch Duos wie Crystal Castles stehen sicherlich in der Tradition der beiden Franzosen. Nach "First Album", das 2001 erschien, haben die beiden die letzten acht Jahre als Solokünstler gearbeitet. Im letzten Jahr brachte Miss Kittin ihr zweites Soloalbum "Batbox" heraus und auch The Hacker produzierte fleissig und kümmerte sich um seine Label "Good Life". Jetzt präsentieren die beiden den Nachfolger "Two", der zum 27. März in den Läden stehen wird, zum ersten Mal auf Tour. www.misskittinandthehacker.com


 

11/04/09

Beginn 24:00
Eintritt 10€ oder
Kombiticket für beide Tage 15€

5 JAHRE GREAT STUFF PT.1: TOMCRAFT (Great Stuff/Muc), LUTZENKIRCHEN live! (Great Stuff/Muc), BUTCH (Great Stuff/Mainz), RAINER WEICHHOLD (Great Stuff/Augsburg), VJ JEDES MAL KINO (visual drugstore)

und

12/04/09

Beginn 24:00
Eintritt 10€ oder
Kombiticket für beide Tage 15€

5 JAHRE GREAT STUFF PT.2: GUS GUS dj-set by PRESIDENT BONGO (Great Stuff/Island), MARTIN EYERER (Great Stuff/Stuttgart), NAMITO (Great Stuff/Berlin), MARKUS MEHTA (Great Stuff/Muc), VJ JEDES MAL KINO (visual drugstore)

Eines der weltweit schlagkräftigsten Labels und die größte Erfolgs-Story schlechthin wird 5 Jahre alt. GSR kann mit Stolz auf zahlreiche großartige Veröffentlichungen zurückblicken und vor allem eine tolle Artist Family präsentieren. 2003 begann der Clou in München mit zaghaften Singles von Gründungsmitglied Tomcraft, dem britischen Duo Coburn und den isländischen Freunden von GusGus. Der Weg führte schließlich nicht nur zu bemerkenswerten Alben-Veröffentlichungen von Gregor Tresher, Butch, Coburn, Ramon Tapia und Lützenkirchen, sondern auch zu zahlreichen, weltweit bewegenden und stil-prägenden Clubhits. Great Stuff begann als eines DER führenden Vorreiter-Labels im Sachen Elektro House und konnte mit Coburn - "We Interrupt This Program", The Egg - "Walking Away / Tocadisco Remix" und Mason - "Exceeder" eine ganz neues Genre definieren. Das Label steht jedoch nicht ausschließlich für einen bestimmten Sound. Die musikalische Vorgabe bei den Signings ist für Great Stuff ganz klar: Peaktime Clubtunes egal aus welchem Genre - von House bis Techno, von minimal bis maximal. Reine DJ-Tools zu veröffentlichen, war nie das Bestreben. Bei Great Stuff setzt man lieber gleich auf die Königsklasse der geschmackvollen Club-Hymnen, die genreübergreifenden Überflieger, die zukünftigen Klassiker. Orientiert am steten Wandel der Clubszene mit immer neu aufkommenden Styles und Strömungen, so bewegt, strömt und entwickelt sich der Sound von Great Stuff immer weiter. Bahnbrechende Releases von z.B. Gregor Tresher, Martin Eyerer, Lützenkirchen, Namito und Butch sprechen eine deutliche Sprache. Den idealen Über- und Ausblick über einen so vielfältigen Great Stuff Sound bietet nun, passend zum 5-jährigen Geburtstag, die extra lange Oster-Doppel-Club-Nacht - frei nach dem Motto: "5 Years Of Great Stuff".

www.myspace.com/greatstuffrecords
www.myspace.com/tomcraft01
www.myspace.com/luetzenkirchen
www.myspace.com/cometobutch
www.myspace.com/gusgus
www.myspace.com/martineyerer
www.myspace.com/namito


 

16/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 8€ (6€ < 24:00)

HYPIE HYPIE: PIRATE SOUNDSYSTEM (Z-Shed/London), SCHLACHTHOFBRONX (HypieHypie/Muc), DJ TAMING THE WHITE RHINO (Hypie Hypie/Muc), VJ KAUNDOWN (Rumpeln, Harry Klein Booking/Muc)

Das Pirate Soundsystem aus London hat den prolligen Bassline-Sound aus Nordengland gekapert und mit Grime, Ghettotech und Oldskool Rave in den musikalischen Bulldoggen-Käfig gesperrt. Bei Hypie Hypie werden diese mal wieder rausgelassen, auf dass der Bass knarzt, wobbelt und blökt. Don und Josh haben schon Remixe für Wiley, Zomby und Drop The Lime gefertigt. Davor und danach beweisen die Jungs von der Schlachthofbronx, dass sie trotz Live-Gigs in den Metropolen dieser Welt (Lissabon, Amsterdam, Ulm) und Airplays in Sindens einflussreicher Radioshow auf dem Sound-Teppich geblieben sind. Subtil ist oi-oi-nders. "I am always glad to find new acts that really have their very own style and are not just following false idols.” (Discodust)

www.myspace.com/piratesoundsystem
www.myspace.com/schlachthofbronx


 

17/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

LIEBE*DETAIL LABELABEND: MATTHIAS MEYER (Liebe*Detail/Hamburg), META.83 (Liebe*Detail/Hamburg), DANIEL BORTZ (Pastamusik/Augsburg)

Nachdem das Label mit dem Sternchen Liebe zum Detail schon mit Tobias. von "Sieg über die Sonne" bei uns zu Gast waren, kommt jetzt Labelchef Meta 83 mit Matthias Meyer aus dem schönen Lüneburg nach München. Schon früh begeisterte er sich für die Hi-Tech-Sounds aus Detroit und Chicago und so zog es ihn immer wieder in die Hamburger Clubs. Von dort brachte er die elektronische Botschaft in sein verschlafenes Heimatstädtchen und organisierte Partys mit dem Sfunkt-DJ-Kollektiv. 2006 erschien sein erster Track "Reichenbach" bei Liebe*Detail und kurz darauf "Voltage", aber mit "Tout Bien", seinem dritten Streich, der langen määndernden, perkussiven Reise, definierte Meyer endgültig seine musikalische Richtung. Die Heidschnucke wird unterstützt von Augsburgs schwarzem Schaf Daniel Bortz.

www.myspace.com/meta83
www.myspace.com/matthiasmeyer
www.myspace.com/liebedetail
www.myspace.com/danielbortz


 

18/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

DANCING GRAFITTI: KIKI live! (BPitch Control/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), MAXIM 3.0 (Vorsicht Glas!/Muc), VJ CONS-T (visual drugstore)

BPitch Control steht immer wieder für höchste Qualität und kann sich dank des Schauspieldebüts Paul Kalkbrenners in "Berlin Calling" auch nicht über fehlende Aufmerksamkeit beschweren. Seit 2001 ist auch der kombinationsfreudige Wildstyler Kiki, der mit einer Mischung aus "Hi-Energy-Tech-House-Glamour-Hysterie und ausgelassener Sample-Verspieltheit" überzeugt, fester Bestandteil des Kollektivs um die umtriebige Labelchefin Ellen Allien. Der Finne beginnt als Teenie Hip Hop und Acid House aufzulegen und tourt bald mit einer Horde MCs als erfolgreicher Hip Hop Act kreuz und quer durch Skandinavien, doch Anfang der 90er wird Techno und House für Joakim Iljäs immer aufregender. 1996 zieht es ihn nach Berlin. Als er bei einem DJ-Contest im Tresor beeindruckt, bekommt er neben dem Tresor Angebote vom E-Werk, WMF und anderen Clubs und erhält über diesen Weg Residencies in der Pfefferbank und dem Casino. Er produziert für den Piratensender Twen.FM seine eigene Radioshow und spielt heute weltweit. 1998 folgt eine Mix- CD die an drei bis vier Plattenspielern entstand und ab 2001 produziert Kiki seine Tracks für Bpitch Control. Er arbeitet eng mit Silversurfer an Tracks & Remixen, die erste Live-tour folgt 2004. Ein Jahr später folgt sein Track "Sirius" und 2006 startet Kiki mit der "Boogy Bytes Vol.1" voll durch. Zuletzt hörten wir von ihm "Dancing Graffiti". Ob er sich dabei von den Kratzzeichnungen in der Roten Sonne inspirieren ließ, entlocken ihm vielleicht Matze Cramer und Maxim 3.0, die den spinnerten Finnen vor und nach seinem Liveset an den Decks unterstützen.

www.myspace.com/kikibpitchcontrol
www.myspace.com/maximisback


 

23/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 8€ (6€ < 24:00)

DUBSTEPPER XXIV: KUTZ (Soul Jazz, Subfreq, RinseFM/London), TOMM! (Dubpack Minga/Bassrutsche, München), DIE 2 ELASTISCHEN 3 (Fungle Junk/Muc)

Nicht erst seit seinen neuesten Releases "Drums Of No Return" und "Traveling" auf  dem feinem Soul Jazz Records Label gilt KUTZ als einer der hochgehandeltsten Newcomer im Dubstep-Biz. Denn schon seit einiger Zeit kursieren seine Dubplates in den Londoner Clubs und landeten in den Plattentaschen von DJs wie Hatcha, Skream oder Benga. Mit letzterem brachte KUTZ den Banger "I-l cut ya!" raus, einem Track der zeigt was Wobbeln von Wobbeln unterscheidet: Style! So tourt KUTZ mit den "ganz Grossen" um die Welt, um der Menschheit den Bass näher zu bringen. Zieht euch warm an! Hier erwarten euch Dubstep-Granaten, extra für euch frisch ins Vinyl gekratzt! Neben unserem geliebten Resident Tomm! wird diesmal auch der Münchner DJ "Die 2 Elastischen 3" von Fungle Junk an den Plattentellern stehen. Wir dürfen gespannt sein! Let the bass roll!

www.myspace.com/djkutzuk
www.myspace.com/mao_tse_tom


 

24/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 9€ (6€ < 24:00)

RED SUN DELTA: LEN FAKI (OstGut Ton, Len Series/Berlin), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), YVES TAUBERT (Vorsicht Glas!/Muc), VJ JEDES MAL KINO (visual drugstore)

Seine Tracks heißen "My Black Sheep", "Mekong Delta" oder "Death by House" und dürfen bei keinem Rave-Set fehlen. Diese Tatsache erkannte auch Boys Noize und hebelte letzteren Track auf die 2008er Compilation des belgischen "I Love Techno"-Festivals und selbstredend, auch auf den Playlists von Carl Cox, Sven Väth, Adam Beyer und Dave Clarke finden sich seine Produktionen. "I Love Techno" ist ein gutes Stichwort, denn der Wahlberliner und Berghain-Resident ist schon seit über zehn Jahren auf technoidem Terrain unterwegs und betrieb mit Monoid und Feis gleich zwei Labels. Als er 2002 von Stuttgart nach Berlin zog, ließ er seine beiden Labels ruhen. 2007 erlebte er seinen großen Durchbruch und räumte voll ab: "Mekong Delta" wurde von den "Groove"-Lesern zum Track des Jahres und Len zum Lieblingsproduzenten gewählt. Seine Labelarbeit nahm er 2003 wieder auf und brachte auf Figure seine eigenen Tracks heraus. Aus den Podium Nächten in der Panorama Bar, für die er immer geschätzte Kollegen einlud, entstand das gleichnamige Label mit Veröffentlichungen von Raudive (aka Oliver Ho), Shinedoe und Redshape. Natürlich erwarten wir, wie wir es von Faki gewohnt sind, ein XXXL-Set und wissen, er wird uns nicht enttäuschen.

www.myspace.com/lenfaki
www.myspace.com/pastamusik
www.myspace.com/theflashroyal


 

25/04/09

Beginn 23:00
Eintritt 9€ (6€ < 24:00)

ALLYOUCANBEAT LABELNACHT: HOUSEMEISTER (AYCB/Berlin), DIRTY DOERING (AYCB, Bar25/Berlin), MIGUMATIX (Pastamusik/Muc)

Das Berlin der Wende bot mit seinen Brachflächen und leerstehenden Gebäude den perfekten Nährboden für eine neue Generation, zu der sich auch der DJ und Produzent Housemeister zählt: "Bei den Grenzkontrollen sind wir immer mit unseren Fahrrädern hinter einer Familie durchgerutscht, haben Comics auf der Straße des 17. Juni vercheckt und dafür Pommes mit Ketchup und Mayo klargemacht. Dann kam der Jugendclub "BBC" in Lichtenberg, wo Sascha Funke und Paul Kalkbrenner zwischen 18 und 24 Uhr manchmal Techno aufgelegt haben." - Übers Sprayen landete Housemeister beim Auflegen, über Hip Hop beim Techno. Nach Maxis und Mixen für Bpitch Control kam 2006 sein Debütalbum "Enlarge Your Dose" bei Boys Noize Records mit hypnotischen Synths, dicken Basslines und einer ordentlichen Portion Wahnsinn präsentierte das Gegenteil vom übermächtigen Minimal-Trend. Rave als Versprechen oder wie er sein eigenes Label nennt: "All You Can Beat!" Mit Dabei hat er seinen alten Kumpel Dirty Doering.

www.myspace.com/allyoucanbeat
www.myspace.com/housemeister
www.myspace.com/veltendoering


 

30/04/09

Beginn 21:00
Eintritt 12€

UPSTART’S BLOCKSBERG: TELEPATHE live! (Cooperative/Brooklyn,N.Y.), DAT POLITICS live! (COSR, Tigerbeat/Lille/France), DJ GSL (GUSTAV SUPER LEIWAND) dj-set (ChicksOnSpeedRecords/Wien), DJ MANAIA (Clube Mercado/ Lissabon), SCHLACHTHOFBRONX live! (Disko Bombs/Muc), DJ TAMING THE WHITE RHINO (On3Radio/Muc), RICHARD BARTZ live! (Kurbel, Kompakt, Kanzleramt, Gigolo, Disko B/Muc), LESTER JONES (Optimal Records/Muc), VJ KAUNDOWN (Harry Klein Booking/Muc)

Walpurgisnacht. Upstart lädt zum Hexensabbat, zu einem gewagten Festival, das buntgefächert hochbrisante Musiken unter einem Dach in einer Nacht vereinen wird: Den Anfang machen die bezaubernden Telepathe, die wie MGMT und Chairlift aus dem gehypten Brooklyn stammen. Verträumter Synhiepop mit viel Bass ist die Passion von Melissa Livaudais und Busy Gangnes, die sich mit Produzent Dave Sitek von TV On The Radio natürlich gleich mal, wie der NME schreibt, "Pop's Greatest Innovator” zum Reglerschieben geholt haben, und die nach ihrer Tour mit Ladytron und The Faint zum ersten Mal in München auf der Bühne stehen. Danach die nordfranzösischen Noise Popper und Laptop-Cracks DAT Politics, bei denen man sich immer wieder wundert, warum sie Warp noch nicht gesigned hat, Abfahrt zwischen Ed Banger und Kid606, Hooklines, Kidspop, 150 %positiv! Eva Jantschitsch aka Gustav, die grosse Poetin, Komponistin, Musikerin aus Wien - mit ihrem letzten Album "Verlass die Stadt" in aller Munde - betritt nicht die Bühne, sondern das DJ-Pult und führt uns durchs erste Drittel des Abends bevor uns das Hypie Hypie Team um SHBX und White Rhino mit Ghettorave, Bassknartzen, 5/4 Beats den Arsch versohlen. Mit dabei Lissabon-s Manaia, der uns im Januar bereits den Kopf verdrehte, seine Mischung aus Bailefunk, Dubstep und Baltimore Club poppt dermassen, dass sich wohl keiner wundern braucht, dass er für die Kollegen von Buraka Som Sistema und Santogold die Platten kreisen lassen durfte. Im letzten Drittel werden nochmals die Gipfel gestürmt, die Flugsalben sind verteilt, Sendlings berühmtester Elektroniker, Richard Bartz, der Acid Scout Hand in Hand mit dem Techno-Urgestein Lester Jones, sie beide werden uns zurückkatapultieren und ein End80er Acid Revival einläuten, Klassiker werden neue Tracks jagen, und nur die, die frisch und frech daherfunken, lassen die Aufbruchsstimmung dieser Zeit erahnen, und wir alle mit der 303 der Sonne entgegen! Unvergesslich das!

www.myspace.com/telepathe
www.myspace.com/datpolitics
www.myspace.com/gustavofficial
www.myspace.com/ricardomanaia
www.myspace.com/schlachthofbronx
www.myspace.com/munichtechno
www.chicksonspeed-records.com
www.kurbel.com
www.diskob.com


VORSCHAU


rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com

 

top ^^^^

back <<<