Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BLOSSOM #2 invites Dj Skull, Somewhen

Sa_14.09, 23:00

Details

Datum:
Sa_14.09
Zeit:
23:00–7:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rote Sonne
Maximiliansplatz 5
München, 80799 Deutschland
Website:
www.rote-sonne.com

Weitere Angaben

VVK-Tickets:
10 € zzgl. VVK-Gebühren
Ticket Shop:
https://www.eventbrite.de/e/blossom-2-invites-dj-skull-somewhen-tickets-69896631707

● DJ Skull
(Djax-Up Beats, Majesty Recordings)
● Somewhen
(Index Marcel Fengler)
● SYST-M
(BLOSSOM)
● Alioune
(FES, Rote Sonne)

„Open your mouth wide
A universal sigh
And while the ocean [blossoms]
It’s what keeps me alive […]“

Time? Saturday, 14th September. Location? Rote Sonne. Category is? Chicago Realness. Es wird Zeit, dass die neueste Knospe der queeren Partylandschaft Münchens zum zweiten mal aufblüht – it’s time to BLOSSOM! Again! Everything for anyone, anything for everyone.

Und zur zweiten Ausgabe haben wir natürlich musikalisch wieder was besonderes für euch geplant. Unser erster Musiker zählt zu jenen Gestalten, die wir in der elektronischen Musikszene dieser Tage all zu gerne in Mythen verpacken und ikonengleich auf Podesten drapieren. Dass dieser spezielle Gast, der zu uns aus Chicago, Illinois, eingeflogen kommt, keiner ist, zu dem man leicht Distanz aufbauen könnte, beweist er uns durch seine Performance, seine Kunst selbst. Die Rede ist von DJ Skull! Geboren und aufgewachsen im Süden von Chicago hat es Ron Maney – so sein bürgerliches Alias – im Laufe einer Jahrzehnte andauernden und immer noch nach oben strebenden Karriere zu einer maßgeblichen Kontrolle über seine Musik, sowohl als Kunst wie als Handwerk, zu erlangen und uns, seiner Zuhörer- und Tänzerschaft, mit jeder neuen Platte, jedem Label und jeder Clubnacht Stück für Stück näher zu dem zu bringen, für das wir mittlerweile ein Wort haben – House.

An seiner Seite steht in dieser Nacht mit Somewhen ein Angehöriger der nächsten Generationen. Genauer – Teil der neuen Berliner Techno-Generation, in der Ur-Themen des Genres zwar fortgeführt, deren Bedeutungen jedoch dem postmodernen Kontext angepasst wurde. Futurismus und Nostalgie – zwei traditionelle Techno-Motive, die beim Produzenten, DJ und Labelbetreiber ganz bewusst zusammenkommen. „Somewhen“ beschreibt sowohl diesen ungewissen Zeitpunkt einer irgendwie vagen Zukunft („whenever“) verbunden mit der Zuversicht, jenen Punkt irgendwann zu erreichen („sometime“). Von hypnotischer Repitition über subtiles Detailreichtum bis zum Faible für atmosphärische Kulissen: Somewhens Techno-Entwurf ist ein großes Zitat vorhergeganener Kunst, aber immer versehen mit dem kleinen Extra, das es in der heutigen Zeit bestehen lässt.