Sa 01/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

 

OFFICIAL BAVARIAN OPEN
AFTER SHOW PARTY :

PASTAMUSIK präsentiert MORPHOSIS live! ( Morphine Records / Venedig ), ANETTE PARTY ( Pastamusik / Muc ), DANIEL BORTZ ( Pastamusik / Augsburg )

Ra.H aka Morphosis wurde als Rabih Beaini im Libanon geboren. Der Libanon gilt den Historikern heute als die Heimat der Phönizier. Auf seine Herkunft anspielend, hieß eine seiner ersten Platten dann auch gleich "Gods of Phoenicia". Seine erste Sporen als DJ verdient sich Ra.H ab 1990 in libanesischen Clubs und im Radio. 1996 zieht er nach Italien und beginnt zu produzieren. Seit 2005 betreibt er das Label Morphine Records auf dem auch Morphosis erscheint. Bei seinen Live-Sets überzeugt der Wahlitaliener mit seiner ureigenen Version von minimalen Detroit House. Unterstützt wird er vom Hausherren Anette Party und dem Augsburger Daniel Bortz. Mögen die Götter mit uns sein!

 

Do 06/12/07

Beginn 21:00
Eintritt 10 €

CLUB2 präsentiert PONYS RIDE THE BUNNY RABBITS: BUNNY RABBIT live! ( Voodoo-eros / NY ), RIOT NOT DIET! DJane Team feat. NIKKI L. ( female:pressure )

Die Geburt von Bunny Rabbit auf den Straßen von Nord-Brooklyn stand in der Tradition von Jesus, Abraham Lincoln und Whitney Houston. Ihre Brust war überfüllt mit herzzerschneidenden Diamanten und ihre Haut bestand aus zerschlissenem Baumwollsamt. Mit der Inbrunst eines ungezogenen Babysitters polierte Bunny ihre Reim-Skills an vielen Ecken ihres Brooklyn-Barrios, meist in Gegenwart umgedrehter Blechtonnen. Mit Songs wie "Lucky Bunny Foot", einem echten Banger, oder "Saddle Up", der die Utopien einer verlorenen Generation einfängt, beweisen Bunny Rabbit und ihre Beat-Produzentin Black Cracker, dass Familienfreundlichkeit auch im Electro-Clash nicht halt macht. Kathartische Lieder, wie man sie auf "Lovers And Crypts" findet, sind das Paradoxon von Perversion und Imagination, Kreation und Kriminalität, Gewalt und Instinkt. Bunny Rabbit hat mehr Authentizität an ihrem Körper als ein Straßenköter Flöhe in seinem Fell. Black Cracker aka Celena Glenn, hat neben ihrer Produzententätigkeit für Bunny Rabbit, bereits Kooperationen mit Coco Rosie hinter sich und hat die beiden Schwestern als Beatboxerin auf ihrer Tour 2005 durch Europa begleitet. Bunny Rabbit ist ihre Partnerin, musikalisch wie auch im Leben. Gemeinsam teilen und erschaffen sie eine Welt, die uns nur in Staunen, Raunen und Baunzen versetzen kann. Bunny Rabbit verlässt den Hasenbau!

 

Fr 07/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

CLUB MORAL präsentiert TADEO live! ( Apnea, Cyclical, Net28 / Madrid ), STEREO aka NONAME, SCHARRENBROICH

Aufgepasst Leute, weiter geht's! DJ, Producer, Betreiber des Cyclical-Labels und nicht zu vergessen, Gründungsmitglied der Net28-Plattform. So vielfältig Tadeo's Wirkungsbereiche im Leben sind, so experimentell und vielschichtig ist seine Leidenschaft für elektronische Musik. Stilsicher bewegt er sich jenseits ausgetretener Pfade. Seine Vision von Techno entstammt dem Wunsch, kreative und neue Wege zu bestreiten. Seine Sets gleichen magischen Reisen, die durch den gezielten Einsatz von Samples und Effekten ständigen Wandlungen unterworfen sind. Von Minimal über Techno schlägt er Brücken zu imaginärem Wahnsinn. Eine einmalige Exkursion in die klassischen Sound-Collagen von Detroit mit regelmässigen Abstechern in zeitgemäße Gefilde der elektronischen Tanzmusik. Tadeo widmet sich mit vollendeter Passion sämtlichen Aspekten der elektronischen Musik, und wer in letzter Zeit vorhatte, sich mal wieder eine kleine Wochenendreise zu gönnen, sollte diesen Abend auf keinen Fall verpassen. Unterstützung gibt es wie immer bei Club Moral von den Residents Stereo & Scharrenbroich. Club Moral, die Party mit Geld-zurück-Garantie, Amen.

 

Sa 08/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 8 € ( 5 € < 24:00 )

CANDY CLUB: VIC VOLTAIRE ( Rockstarz / London ), THOMAS LECHNER

Candy Club-Resident Thomas Lechner bekommt Verstärkung vom umtriebigen Londoner DJ Vic Voltaire (Rockstarz, Popstarz, Kinky, Riot Fever). Der Gast steuert eine gehörige Portion Gitarren ins Repertoire der queer-trashigen Elektro-Punk-Funk-Rock-Disco-Nacht. Sex, Drugs and Rock and Roll wäre man versucht, zu sagen, wüsste man nicht allzu gut dass gewisse "damische Herren" (Achtung Genderwitz!!) wahrscheinlich mitlesen und das garantiert falsch verstehen. Also belassen wir's bei Sex and Roll, oder?

 

Mi 12/12/07

Beginn 21:00
Eintritt VVK 11 €, AK 13 €

CLUB2 präsentiert: DIE TÜREN live!

Als die Türen 2004 in Berlin mit ihrem Album "Das Herz war Nihilismus" debütierten, ging das Gerücht herum, die Band gäbe es gar nicht! Oder, es sei eine Gag-Band der Titanic-Redaktion. Dabei hatte die Band einfach nur ein herzerfrischendes Album veröffentlicht, welches mit unerhörten Hits wie "Starkstrom Elektriker", "Öde an die Freude", oder "Das Ende der Woche (Wochenendrevolution)" die Runde machte. Mit dem zweiten Album ("Unterwegs mit Mother Earth") gelang den Türen prompt die zweite Großverwirrung: Oh Gott, das ist ja Popmusik. Tja, dachten sich die Türen, wie leicht man doch heute mit Pop im Pop schockieren kann. Im Geiste von Second-Order-Pop-Bands hatte man ein Popalbum erster Güte produziert. Der Opener "Drinnen ist wie draussen (nur drinnen)" wurde bundesweit zum ersten, kleinen Radiohit der Türen. Danach verabschiedete sich die Band für zwei Jahre von der glitzernden Oberfläche der deutschen Poplandschaft.

Nun tauchen sie wieder auf: verstärkt um den ehemaligen Blumfeld-Keyboarder Michael Mühlhaus und mit Markus Spin am Schlagzeug hat sich die Band - sich selber treu bleibend - wieder einmal neu erfunden: mit Rhythm & Blues. Die Türen haben den staubigen Sound der 70er Jahre für sich wieder entdeckt: "Popo" ist ein Album voller Soul-Explosion-Hits, die nun eigentlich keinen mehr verwirren dürften. Oder, was hätten Sie von den Türen neues erwartet? Live sind "Die Türen" eine Bank. Sie schöpfen aus einen Repertoire von über 70 Songs (in 4 Jahren) und es gibt wohl keine Band in Deutschland die sich stilsicherer von Musikgenre zu Musikgenre hangelt wie DIE TÜREN. Schließlich spielt diese Band im Kern schon seit der Kindheit zusammen. Eine Band wie sie im Buche steht, und: "Das Beste was es zur Zeit in diesen Strassen zu finden gibt!" (Rocko Schamoni).

 

Do 13/12/07

Beginn 21:00
Eintritt VVK 11 €, AK 13 €

CLUB2 präsentiert: BISHOP ALLEN live! ( Secretely Canadian )

"The Broken String" heißt das 2007 auf Dead Oceans veröffentlichte Album der Wahl-New-Yorker Bishop Allen, das eine Vorgeschichte hat, die ihresgleichen sucht. 2006 setzten sie einen Meilenstein in der Popgeschichte als sie in jedem Monat des Jahres EP's mit insgesamt 58 großartigen und mitreißenden Songs veröffentlichten. Viele Bands sind an derartigen Projekten gescheitert, doch Bishop Allen trotzten allem und bewiesen auf eindrucksvolle Art und Weise ihr grandioses musikalisches Geschick. Die besten neun Songs finden sich nun, nochmals überarbeitet, zusammen mit drei bisher unveröffentlichten Tracks auf dem Album wieder, das sich zeitlos präsentiert und den Indiestereotypen erfolgreich entkommt. Es gibt zu wenig Adjektive, um diese großartige Band zu beschreiben, denn keines wird ihnen wirklich gerecht. Fantastischer und mitreißender Folk'n'Pop mit Indie-Attitüde, der unmissverständlich sofort in die Beine geht. Wer kann bei der netten Aufforderung: "If you feel like dancing, dance with me", auch stillsitzen?! Bishop Allen sind das, worauf alle niveauvollen Tanz- und Musikhungrigen sehnsüchtig gewartet haben und werden selbst die höchsten Erwartungen und Ansprüche noch übertreffen. Großes Kino ist garantiert!

 

Fr 14/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 10 € ( 7 € < 24:00 )

LOVE EXPLOSION: ALDEN TYRELL live! ( Clone, Viewlexx / Rotterdam ), SERGE ( Clone / Rotterdam ), MIGUMATIX

Mit Eldon Tyrell, dem Gründer der Tyrell Corporation, die in Ridley Scott's Meisterwerk Harrison Ford als Blade Runner auf Replikanten-Jagd schickt ist Alden Tyrell unseres Wissen weder verwandt noch verschwägert. Tyrell hat seine Wurzeln im Hip Hop und Disco und produziert seit er weiß, wie man Synthesizer einschaltet. Im richtigen Leben heißt er Martijn Hoogendijk und arbeitet von Rotterdam aus, neben I-F, dem Crème Label, Legowelt und Bunker, an der Entstehung neuer Disco Electro Welten und schuf dabei moderne Klassiker wie "Love Explosion", "Phaze Me" und "Obsession". Heute arbeitet er an vielen Projekten und mastert alle Clone-, Dub- und Viewlexx-Releases. Außerdem ist er Partner von I-F bei den Parallax Corporation Live-Shows. Mit Serge begrüssen wir einen unbeugsamen Aktivisten und den Gründer von Clone Records; der Rotterdamer Plattenladen und das gleichnamige Label ist das unangefochtene Epizentrum der Europäischen Electro-, Disco-Noir-Scene. Mit Migumatix alles Garanten für ne intensive, anspruchsvolle - eine die diesen Namen verdient - Electro / Disco Nacht!

 

Sa 15/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

PIXELBOYS: MIRKO LOKO ( Lazy Fat People / Lausanne ), MAXIM 3.0 ( von & zu Terentjev / Muc ), MATZE CRAMER ( Vorsicht Glas! / Muc )

"Wer hat's erfunden?" Nein mit der Erfindung von Techno haben die Schweizer ausnahmsweise nichts zu tun, trotzdem sind die Eidgenossen für lange Rave-Nächte immer zu haben. Dafür, dass es heute abend in der Sonne so heiß wird wie im Käsefondue, sorgt Mirko Loko von Lazy Fat People. Sonst unterwegs mit Raphaël Ripperton, den er beim Auflegen im Schnee kennenlernte und mit dem er bereits auf Border Community die "Big City and Dark Water"-EP veröffentlichte, wird Mirko Loko heute mit unseren Locals Matze Cramer und Maxim 3.0 für die richtige Temperatur im Kessel sorgen, denn der Französisch-Schweizer zählt schließlich die Altvorderen Carl Craig, Laurent Garnier und Derrick May zu seinen Mentoren. Und die haben ihn wirklich erfunden.

 

Mi 19/12/07

Beginn 21:00
Eintritt 8 €

CLUB2 präsentiert: DER ENGLISCHE GARTEN live!

Der Englische Garten aus München hat acht Mitglieder und bringt ein ziemlich opulentes Instrumentarium an den Start: Bläser, Harpsichord, Korg-Synthie, Klavier, Gitarren, Bass, Schlagzeug, E-Drums, Vocoder. Die Bezeichnung "Indie-Pop-Orchester" trifft es ganz gut. Musikalisch verbindet Der Englische Garten viele Spielarten, die die Pop-Musik über die Jahrzehnte hervorgebracht hat, zu einem eigenen, homogenen Sound. Die Melodie-Verliebtheit der 60er Jahre trifft auf den Straßen-Sound der späten 70er Jahre und die großen Gefühle der 80er Jahre. Gruppen wie die Kinks, Dexy's Midnight Runners, Monochrome Set geben die unterschiedlichen und doch stimmigen  Einflüsse auf den Englischen Garten wieder. Auch textlich treffen im Englischen Garten verschiedene Lebensgefühle aufeinander, ohne sich gegenseitig auszuschließen. Eskapismus, politischer Unmut, emotionale Wirrnis und pure Freude am Leben finden gleichermaßen ihren Niederschlag in den ( deutschen ) Texten des Englischen Gartens. "Wir nehmen das Leben ernst, aber nicht für bare Münze". Nach vielbeachteten Live-Auftritten, unter anderem bei Tollwood, Theatron-Musiksommer oder mit Blumfeld bei der "Open Sessions"-Veranstaltungsreihe des Bayerischen Rundfunk ist Ende 2006 die erste Veröffentlichung von Der Englische Garten erschienen: "Eine Neue Welt" ( Firestation Records ). Ein energie-geladener Pop-Song, euphorisch, up-lifting, catchy. Die nächste Single "Junge Leute" wird im Winter 2007 erscheinen. Außerdem befindet sich die Band zur Zeit im Studio um an ihrem ersten Album zu arbeiten.

 

Do 20/12/07

Beginn 21:00
Eintritt 8 €

"MUNICH ME MATA" RECORD RELEASE PARTY: KAMERAKINO live!, POLLYESTER, RELLE BÜST, PIKO B

Gute Neuigkeiten: Kamerakino haben neue Frisuren und Winterketten und die Single "The Summer Of Love 07" für Euch geile Groupies im Sack. "Kleinkarriereunfug, kolossaler Selbstbetrug, imperialer Schulausflug Fuck You! Alleine steht der Mittelfinger auf. Geiler Finger, geiler Finger!" heisst es da. Wenn Paul Thomson, Drummerboy von Franz Ferdinand, sein Label "NEW!" nicht alt aussehen lässt, dann haben Kamerakino auch endlich "Munich Me Mata" dabei, das zweite Album nach dem flamboyanten Debut "Paradiso" auf Gomma. Und zur After-Showparty verschiebt das Sextett dann noch die Plattentektonik mit Teknotick-Hypno-Cosmetik: Pollyester, Relle Büst und Piko B. bringen Euch zum Wackeln. Ein Abend zum Freidrehen, ein Frühlingsfest im Winter!

 

Fr 21/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

SMAUL LABELNACHT: FLUG 8 live! ( Smaul / Offenbach ), HOMETRAINER ( Smaul / Weilheim ), FC SHUTTLE ( Smaul / Muc ), ACID PAULI ( Smaul, Disko B / Weilheim )

Genau vor einem Jahr versammelten wir uns schon einmal in der Roten Sonne, um dieses feine Label der Herren Hometrainer, FC Shuttle und Acid Pauli aus der Taufe zu heben. Es war ein rauschendes Fest und pünktlich zum ersten Geburtstag gibt es nun ein neues Fest und den vierten Release. Dieser, zum ersten Mal, von einem "externen" Künstler, der alias Flug 8 eine wunderschöne, atmosphärische Platte gemacht hat. Unter seinem bürgerlichen Namen Daniel Herrmann ist er vielen schon als Fotograf des Nacht- und Feierlebens bekannt. Seine Fotos hingen lange Zeit im Robert Johnson in Offenbach. Auch das Studio 672 in Köln verpflichtete ihn schon für eine Fotoserie, die innerhalb eines Jahres dort entstand und anschliessend als sehr empfehlenswerter Bildband veröffentlicht wurde. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, Daniel Herrmann zu seiner eigenen Plattenparty einzuladen, um ein Liveset zum Besten zu geben. Und das Motto für diesen Abend entleihen wir uns einfach dem Titelstück seiner neuen Platte: "Ein bisschen Rock‘n‘Roll ist kein bisschen Rock‘n‘Roll!"

 

Sa 22/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 8 €

HOME SWEET HOME: YVES TAUBERT ( Flash Royal / Muc ), FELIX MÜLLER ( Palais / Muc ), FLOORIST ( DDN / Muc )

Besonders im tiefsten Winter solltet Ihr nicht auf trautes Clubglück in den wohlig warmen Strahlen der Roten Sonne verzichten. Das dachten sich auch die Lokalhelden Yves Taubert, Felix Müller und Floorist und treten zu einem derben Late-Night Derby auf unserem heiligen Tanzflur an. Also Stiefel geschnürt und kurz vor Weihnachten noch mal den letzten Einkaufstress abschütteln!

 

Di 25/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

DISKO B CHRISTMAS: ANDY TEICHMANN ( Disko B, Festplatten / Berlin ), UPSTART ( Disko B / Muc ), LESTER JONES ( Optimal / Muc )

"Von drauß'd vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen es teichmännert sehr!" Mit ihrem Debüt-Album "The Number of the Beat" konnten die Gebrüder dieses Jahr endlich die längst fälligen Lorbeeren einsammeln und sich vor lauter Schulterklopfern kaum retten. Pünktlich zum Weihnachtsfest kommen die beiden gebürtigen Regensburger auf Heimaturlaub und bei der Gelegenheit schaut einer der  beiden bei der Gelegenheit auch noch in München vorbei. Während sein Bruder Hannes bestimmt noch damit beschäftigt ist, alle Geschenke auszupacken, zündet Andy unseren Lichterbaum mit seinem Flammenwerfer an. Für die große Bescherung sorgt dann Papa Upstart und sein Grampus Lester Jones.

 

Do 27/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 8 € ( 6 € < 24:00 )

DUBSTEPPER VII: HIJACK ( Tectonic, Deep Medi Music / London ), NOE KNOCKOUT ( Bassrutsche, Dubpack Minga / Zündfunk ), ANDREAS GERTH ( Tied + Tickled Trio, Morr / Berlin )

Achtung! Hier kommt der jüngere Bruder von Skream. Hijack, a real "South London Character". Hier bleibt kein Auge trocken, hier steht niemand still, wenn Hijack den Club in subsonische Geiselhaft nimmt. Schon wieder Croydon, dieses Dorf im Süden Londons, in dem scheinbar jeder unter 25 mit Subbässen und Rappelbeats in der Muttermilch großgezogen wurde und jetzt heute mit Dubstep den kompromisslosen, hypnotischen Sound produziert und auflegt, der mit den Echos und Delays der Vergangenheit (Reggae, Dub, Hardcore, Drum'n'Bass, 2-Step) Erinnerungen aus der Zukunft liefert. Mit seinen Tracks "Nightmarez" und "Babylon Timewarp" ist Hijack im letzten Jahr in die erste Dubstep-Liga aufgestiegen und mittlerweile ständig bei den dmz- und FWD-Nächten im Einsatz. Von technoiden Steppern bis bassmeditaviven Tunes hat Hijack alles auf Lager, derbe Späße inklusive.

 

Fr 28/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

BROQUE RECORDS LABELNACHT: TIM XAVIER ( Klink, Cocoon / NY ), VOLKER SELZNER live! ( broque.de / Muc ), TEND ( broque.de / Hamburg )

Während die etablierte Plattenindustrie von einer Pleite in die nächste schlittert, gibt es wirklich noch Verrückte, die sich durch Krisenzeiten nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern gerade jetzt ihre Chance sehen und statt auf das klassische Vinyl doch lieber auf den digitalen Ton setzen. Auch die Jungs von Broque zählen dazu und betreiben ihr kleines Netlabel aus Hamburg, Schrägstrich München. Zur "Broque Labelnacht" haben sich die beiden Gastgeber Tend und Volker Selzner den Wahlberliner Tim Xavier eingeladen. Xavier wurde in Portland Oregon geboren, wuchs in Houston Texas auf und begann bereits als High School-Schüler Platten zu kaufen, in Plattenläden zu arbeiten und auf Parties aufzulegen. 1999 zog er nach Chicago, um anschließend Tag und Nacht im Studio zu arbeiten. Nach ein paar Monaten wagte er sich mit genug Tunes zurück ans Tageslicht und seine erste EP erschien auf Contaminated Records. Mittlerweile zeigt sich Tim Xavier für die Labels Clink, Klickhaus und LTD400 verantwortlich. Die erste Veröffentlichung "deception de real" war ein Hit bei vielen DJs und Ricardo lizensierte sie für seine Blue & Green-Compilation.

 

Sa 29/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € ( 6 € < 24:00 )

HANS NIESWANDT ( Whirlpool Productions / Ladomat / Köln ), PLAYLOVE / 81, BEATNIK

Zwischen den Jahren schneit auch noch mal Hans Nieswandt herein. Nieswandt gilt als Hauslehrer der deutschen Popkultur, sei als DJ, Produzent, Autor oder Journalist. Als DJ ließ er weder Dorfdisco noch Großraum-Rave aus und könnte darüber ganze Bücher schreiben und das haha!, tat auch er auch. Mit "plus minus acht" und "Disco Ramallah" deckte er alle Mysterien der DJ-Kultur auf. Wie so oft siegt auch bei ihm die Praxis über die Theorie, und so freuen wir uns von dem ehemaligen Whirlpool Productions-Mitglied wieder einmal eins seiner schneidigen Disco- und House-Sets servieren zu lassen. Dafür das er auch von dieser Nacht wieder viel erzählen kann, sorgen unsere beiden Bestseller Beatnik und Playlove / 81.

 

Mo 31/12/07

Beginn 23:00
Eintritt 10 €

HAPPY NEW RAVE: RICHARD BARTZ live! ( Kurbel, Disko B,Gigolo / Muc ), MAXIM 3.0 ( von & zu Terentjev / Muc ), LESTER JONES ( Optimal / Muc ), ANETTE PARTY ( Pasta-musik / Muc ), MATZE CRAMER ( Vorsicht Glas! / Muc ), STEREO aka NONAME ( Club Moral / Muc )

Zum Jahreswechsel haben wir uns den bekennenden Sendlinger Richard Bartz eingeladen. Als Techno Anfang der Neunziger in München ankam, stand Bartz ganz vorn im Begrüßungskomitee. Sei es als Acid Scout oder unter seinem eigenem Namen - seine Live-Sets gehören zum Besten was unser Land zu bieten hat. Apropos Best! Um das neue Jahr anständig zu begrüßen, hat sich keiner unserer Resident lange bitte lassen und so dürfte es heute nacht wild, laut und eng - nicht nur vor, sondern auch hinter dem DJ-Pult werden. Die Rote Sonne-Residents tanzen mit Richard Bartz ins neue Jahr und das ganze Team wünscht unseren Gästen ein tolles 2008!

 

 

ROTE SONNE

Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com

 

top ^^^^

back <<<