Beginn 23:00 / Eintritt 13€

KÖLSCH (Kompakt/Kopenhagen), RENÉ VAITL (World League/Muc)

Rune Reilly Kølsch ist kein unbeschriebenes Blatt im elektronischen Musikzirkus. Der Däne mit deutschen und irischen Wurzeln startete seine musikalische Karriere in den 90ern, veröffentlichte damals unter dem Namen 'Artificial Funk' diverse Singles, ein Album wie auch viele Remixe bis weit in die Nuller-Jahre hinein. Weitere Projekte und eigene Labels folgten, mehr und mehr fokussiert auf 'Rune RK'. Unter diesem Namen landete er vor zehn Jahren mit "Calabria" einen weltweiten Hit, der sich über vier Millionen Mal verkaufte und ihn endgültig in die oberste DJ- und Produzentenliga katapultierte. Was danach an Kooperationen und Projekten bis heute folgte, wäre pures Namedropping und steht hier sowieso nicht im Fokus. Vor gut drei Jahren öffnete sich dann im Rheinland eine Tür, hinter der sich das Kölner Label 'Kompakt' verbarg, das sich seine "Dienste" sicherte. Es war die Geburtsstunde von Kölsch, seinem bisher persönlichsten Projekt, das sich mit seinen 12Inches zu einem  sehr beachtlichen Schauplatz entwickelte. Dieser fand mit dem Debütalbum "1977" seinen vorläufigen Höhepunkt, auf dem Kölsch mit Tracks wie "Opa" und "Bappedekkel", "Der Alte", "Goldfisch", "Loreley", "Oma" und "All That Matters" die Herzen aller Clubber höher schlagen lässt …

www.facebook.com/koelschofficial  /  www.facebook.com/worldleague


Beginn 23:00 / Eintritt 10€

NIKO SCHWIND (Stil vor Talent, Berlin), CURTIS NEWTON (GrenzFrequenz/Muc), CASIMIR (GrenzFrequenz/Muc)

Am 'GrenzFrequenz'-Donnerstag besucht uns wieder ein alter Freund aus Berlin: Niko Schwind von der Berliner Labelschmiede 'Stil vor Talent'! Mittlerweile ist Niko einer der bekanntesten DJs und Produzenten auf 'Stil vor Talent'; und so kann man Niko Schwind getrost mit großen Worten ankündigen. Seine Tracks und DJ Mixe sprechen für sich. Neben seiner Solokarriere arbeitet Niko mit namhaften Größen wie Oliver Koletzki, Oliver Schories, Lexem, Keller Kind, Dan Caster uvm. zusammen. Seine letzte EP auf 'Stil vor Talent' "My Heart is on Fire" gibt einen angenehmen und überzeug­enden Einblick in sein derzeitiges Schaffen. Kurzum gute Musik. Als nächstes begrüßen wir unseren Heimkehrer Curtis Newton. Nach seiner Asien Reise ist er endlich wieder zu Hause angekommen. Verlernt hat er auf seiner Reise nichts!! Im Gegenteil: Er wird rocken, wie er es schon immer getan hat und seine neu gewonnenen Einflüsse werden sicherlich eine Rolle spielen. Nachdem er in Bangkok und in diversen Beach-Bars auf Thailand gespielt hat, freuen wir uns, ihn wieder unter uns zu haben. WELCOME BACK! Begleitet werden die beiden von unserem Resident Casimir. Da bleiben keine Wünsche offen. Soviel ist sicher!!

www.facebook.com/nikoschwind


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

ACID PAULI (Clown & Sunset, Crosstown Rebels/Berlin), MIMI LOVE & THE SORRY ENTERTAINER (KaterBlau, Bachstelzen/Berlin), VJ TPS NOSTROMO (Volxvergnügen/Muc)

Liebe Leute, lang ist es her seitdem ich das letzte Mal in der Sonne war. Es sind nun auch mal 149 Millionen Kilometer von der Erde bis zur Sonne. Jetzt wird’s jedenfalls wieder Zeit und ich bringe natürlich auch dieses Mal wieder schöne Gäste mit. Vorhang auf für Lotti und Mimi Love! Lotti, besser bekannt als der legendäre Sorry Entertainer und bis vor kurzem mit seinem Bruder zusammen mit dem angesagten DJ Team "Joy Boys" unterwegs. Auf die beiden konnten sich in Berlin im letzten Jahr alle einigen. Nur sie konnten das anscheinend nicht, denn sie trennten sich, da beide unsterblich in Mimi Love verliebt waren und ihre Rivalität nicht mehr aushielten. Schlussendlich haben sie sich darauf geeinigt dass Lotti mit Mimi als DJ-Team im Osten Berlins spielen darf und sein Bruder im Westen. Alles was außerhalb Berlins stattfindet, wird jeweils ausgeknobelt. Schere, Stein, Papier. Lotti hat nun also gewonnen und somit freue ich mich auf ihn und viel Love mit Mimi. Euer Acid Pauli.

www.acidpauli.de  /  www.facebook.com/mimilovezmusic
www.facebook.com/TheSorryEntertainers


Beginn 23:00 / Eintritt 8€ (5€ < 24:00)

DJ a* (Candy Club/Muc), EVE MASSACRE (Orchid/Nürnberg)

Wir verschwestern uns erneut mit 'Orchid', der queeren Partyreihe aus Nürnberg, die sich wie der Candy Club von gewohnter heteronormativer Partyroutine abzusetzen versucht. Eve Massacre's Wurzeln liegen in der riot-girl-Bewegung (mit ihrer Band 'Flamingo Massacres'), sie hat sich aber auch als Bastardpop-Remixerin und DJane einen hervorragenden Ruf erarbeitet und nennt ihren aufregenden Sound, für den sie Disco Sweetness, Riot Indie Punk, Bass Music und vieles mehr zusammenbringt: DRUNK UNICORN RAVE EXPLOSIVES.

www.candyclub.de


Beginn 22:00 / Eintritt 7€ (StudentInnen 5€)

DJ CASPAR & CONSCIOUS  (Mash Ups, E-Swing, Hip Hop / MunichOpenMinded)

Jetzt schon zum zweiten Mal findet das legendäre Fest der Fachschaft Kommunikationswissenschaft an der LMU München in der Roten Sonne statt. Erstsemester treffen hier auf LangzeitstudentInnen. Lazarsfeld, Lasswell & Noelle-Neumann waren gestern - wir feiern heute! Die einmalige Gelegenheit zukünftige JournalistInnen und PR- & Medien-SpezialistInnen kennenzulernen, noch bevor sie berühmt sind. Wer keine Lust hat auf immer die selbe Musik und die gleiche Location, ist hier genau richtig: Die DJs Caspar und Conscious von MunichOpenMinded werden mit ihren Mash Ups, Electro-Swing und Hip Hop der Menge in der Roten Sonne ordentlich einheizen.


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

LUNA CITY EXPRESS (Moon Harbour/Berlin), DEEP DOWN DAVE (Vorsicht Glas!, Aura.Karma/Muc)

November Rain … von wegen! Bei uns ist es zu Wochenendbeginn wie gewohnt heiß und schwül. Und ganz bestimmt wird ein Taifun aufziehen, wenn Zwei Uhr Nachts die Jungs von Luna City Express das Ruder übernehmen, um mit uns in ferne Länder zu schippern. Zum Glück sind die beiden Berliner Marco Resmann und Norman Webber erfahrene Kapitäne, die uns mit ihrer prachtvollen Karavelle "Luna City Express" in  den letzten Jahren nicht nur einmal durch stürmischste Gewässer gebracht haben. Auf dem Stammlabel von Matthias Tanzmann, nämlich 'Moon Harbour', bewiesen Luna City Express stets ein feines Händchen, auch außerhalb des Diskowahnsinns. Solide Produktionen, darunter einige Evergreens, und immer wieder erstaunliche Leichtigkeit haben uns immer wieder den Platten der beiden Jungs lauschen lassen. Es ist also wieder an der Zeit, diesen ganz besonderen Moment zu genießen, während das Duo aus Berlin seine Show abliefert. Früher kommen, später gehen und schon mal die Termine für den nächsten Tag eher ein wenig nach hinten schieben. Man weiß ja nie, ob man nicht doch Schiffbruch erleidet. Schiff ahoi!

www.lunacityexpress.com


Beginn 20:00 / Eintritt 8€

LLLL (Leipzig), PRCLS (Wien), ALEJANDRO VALBUENA (Spain/Muc), RAG*TREASURE (Muc), PATRICK SCHIMANSKI (Muc), HUBERT KRETSCHMER (Muc), NOT YET (Muc)

Es ist wieder soweit, die Tanzverbot-Saison startet! Zeit die Grenzen neu ausloten: Was ist Musik? Was ist Tanz? Was ist verboten? Welche Musik passt zum Feiertag? Und vor allem, was passiert, wenn alle vorhandenen Kategorien miteinander kollidieren? Was geschieht, wenn Sitzobjekte in Bewegung geraten, Geräusche machen und eine feuchte Rauminstallation jeglichen Tanzversuch im Keim erstickt? Unsere Gäste an diesem Abend geben Antworten. Der Fluxuskompensator Prcls [prizls] aus Wien nimmt uns mit seiner verträumt-heftigen Bassmusik mit auf eine farbenfrohe Reise durch Raum und Zeit. Seine pittoresken Frickel-Beats schießen uns durchs Weltall und lehren uns das Fürchten vor dem Monster unter unserem Bett. Noch bevor wir unsere Regenbogenschorle mit dem Strohhalm laut ausschlürfen und uns fragen, wo wir sind, lockt uns das Leipziger Duo „LLLL“ mit dem Kuschelfaktor analoger Tonerzeugung in psychedelische Soundland­schaften. Technoid anmutende Passagen, extasischer Bombast, groovige Sequenzen, noisige Parts und eruptive Momente werden zelebriert und lassen uns ratlos wie rastlos zurück. Am Ende ist nichts mehr so, wie es einmal sein wird. „Jeder hat sein eigenes Gewitter, durch das er muss. Geh mit dem Kopf durch die Wand, denn du weißt nie wie lange diese Wand noch steht oder noch besser, weine nicht wenn der Regen fällt, TAM TAM!“ Alejandor Valbuena hat dieses Motto illustriert und zeigt weitere Werke an diesem Abend. Die Klanginstallation „fragments in joint fluid“ von Patrick Schimanski integriert die klingenden Sitzmöbel von not yet als Live-Instrument und schmiert unsere Gelenke. Geschmeidig nimmt das Modelabel rag*treasure darauf Platz und feiert mit Euch seinen 10-jährigen Geburtstag: „Fixing A Hole Where The Rain Gets In - 10 Jahre an der Nadel“. Hubert Kretschmer zieht euch die Schuhe an!

www.L-L-L-L.com  /  www.quadramat.com
www.soundcloud.com/prcls  /  www.alejandrovalbuena.com
www.ragtreasure.de  /  www.patrick-schimanski.de
www.notyet.me   /  www.kretschmer-hubert.de
www.tamtam-ok.de


Beginn 23:00 / Eintritt 8€ (5€ < 24:00)

FLATBOYS (Naff, R&R), AUTOBOYS (Naff, R&R), WOLFI&WALDI (Naff), HERR BASSHUBER (Naff)

NAFFblog, da klingelt's doch! Der durchaus bekannte Fashion - und Culture-Blog wächst und repräsentiert nun auch seine eigenen Musiker und DJs. NAFFmusic wurde ins Leben gerufen, um den beteiligten Künstlern eine eigene Plattform zu bieten. Entspannt muss es zu gehen, das ist bei NAFF das oberste Gebot, und das ist es auch was diesen ganzen Haufen ausmacht! Sympathisch, bunt und mit durchaus bekannte Gesichtern aus dem Münchner Nachtleben. So ein Einstand muss natürlich gebührend gefeiert werden, und da ist es der kompletten NAFF Crew eine rießen Ehre euch zu diesem Abend in die Rote Sonne einladen zu dürfen!  Let´s rock, lets NAFF!


Beginn 23:00 / Eintritt 10€

REEKO (PoleGroup/Oviedo, ES), DARIO ZENKER (Ilian Tape/Muc), MARCO ZENKER (Ilian Tape/Muc), PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!, Ilian Tape/Muc)

Langsam erobert der Winter seinen Platz im Kalender, und man mag es kaum glauben, aber auch für unsere schier allmächtigen Ilian Tape Jungs hat das Jahr nur etwas über 300 Tage, an welchen man Wunder vollbringen kann. Zuletzt geschahen solche auf der David Hasselhoff Tour durch ein paar Teppichboden-Märkte in Ost-Deutschland. Ursprünglich als DJ-Support gebucht, blieb es nicht lange bei der Plattenarbeit im Hintergrund, und Dario wurde bereits nach wenigen Shows zum persönlichen Burger-Vorkoster, Animationstänzer und Abschlepper für überschüssige Groupies befördert. Splash!!! Dass der kleine Bruder da nicht hintan stehen möchte, erklärt sich von allein. Da gibt’s kein Neiden und kein Haten, Fame wird im Hause Zenker eingefahren wie die Hopfenernte in der Holledau. Und so vergrub sich Marco die letzten Monate im heimischen Studio, ballerte Remixe für James Blunt, Boss Hoss und Xavier Naidoo aus den Boards, um sich anschließend seinem Hobby, dem Nachbilden weltbekannter Bauwerke mit Balsaholz zu widmen - derzeit sitzt er an der Sacre Coeur. Überhaupt war auch dieses wieder ein slammendes Jahr für die beiden Spleezer, welches nun mit der letzten IT Party für 2014 nochmals gebührend gefeiert werden soll. Eingeladen hat man sich Reeko aka Architectural, neben Oscar Mulero ein unumstößlicher Fixpunkt in der spanischen Techno Szene, und nicht nur auf dessen Label Pole Group mit seinen Veröffentlichungen eher am Rande des kontemporären Fashion Techno zu finden. Seine Tracks verinnerlichen Straightness und Minimalismus, sind dennoch ausgesprochen vielseitig in ihrem Sounddesign, das auch schon mal Dub Elemente à la Chain Reaction oder Fluxion aufgreift. Insofern ist er geradezu prädestiniert, um gemeinsam mit den Zenker Brüderz und ihrem allseits geschätzten Busenfreund Philipp von Bergmann aka Attack From The Side of Life für ein Finale Furioso in der Roten Sonne zu sorgen, welches man auch in den Wochen danach noch in lebhafter Erinnerung behalten wird. Wir freuen uns schon jetzt auf noch mehr Slammer-, Banger- und Spleezer Momente mit den Jungs in 2015!!!

www.facebook.com/reeko.spain
www.iliantape.de


Einlass 21:00 / Beginn 22:00
VVK 10€ zzgl. Gebühr / Abendkasse 12€

PARRA FOR CUVA & BAND live!, MAXIM VON TERENTIEFF (Vorsicht Glas!/Muc)

Der sogenannte Stille Samstag beschert uns heute ein etwas geändertes Nachtformat. Kirchliche Feiertage sind halt in Bayern noch immer etwas ganz besonders. In diesem Fall öffnen wir bereits ab 21 Uhr die Türen, auch in Hinblick auf die großartige Premiere, die uns bevorsteht. Parra for Cuva, ein höchst talentierter junger Mann, von dem in letzter Zeit immer mehr zu hören war, hat sein meisterliches Debutalbum "Majoure" vollendet und geht damit nun auf große Konzerttour, auf der neben Paris, Amsterdam, Berlin und Zürich auch unsere liebe Stadt nicht fehlen darf. Dem ganzen wird aber noch die Krone aufgesetzt. Zum ersten Mal performt Parra for Cuva seine Schaffenswerke live mit Band. Eine sehr spannende Angelegenheit, bei welcher das elektronische Format im Vordergrund steht und mit unzähligen Musikrichtungen harmoniert, wodurch etwas ganz neues und einzigartiges entsteht. Nach dem Konzert übernimmt unsere Resident-Legende Maxim von Terentieff das Ruder. Das Ganze geht dann voraussichtlich bis 2 Uhr, aufgrund der bereits oben beschriebenen Verordnung des Freistaates. Also früher kommen, früher gehen, und am nächsten Tag endlich mal pünktlich bei den Eltern zum Mittagsessen erscheinen. Ein etwas anderer Samstagabend, dennoch nicht minder amüsant. Um Tanz wird gebeten.

www.facebook.com/parraforcuva.official


Beginn 23:00 / Eintritt 10€

DIRTY DOERING (KaterMukke/Berlin), SEKRETARIAT BLOND b2b TESION (Black Stag/Berlin), GRETA LIEBT PAUL (Freiraum Kollektiv/Muc)

Sodala, wir freuen uns Herrn Doering endlich wieder bei uns zu haben! Nachdem er zuletzt im März gemeinsam mit dem Frühling bei uns eingekehrt ist, beschert er uns heute noch mal ein paar heiße Stunden im kühlen Herbst. Zum KaterMukke Label-Chef gibt's nicht viel zu sagen, außer, dass er diesen Sommer so ziemlich jedes Festival gehörig gerockt hat und seine Sets stets heißbegehrt und wild umtanzt sind. So ist es praktisch kein Geheimtipp mehr, dass uns wieder eine grandiose Nacht mit Dirty Doering erwarten wird. Wer da nicht kommt ist selber schuld!

Support erhält der werte Velten, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, von den jungen Berlinern Sekretariat Blond und Tesion, welche fleißig die Berliner Clublandschaft aufmischen und heute ebenfalls in die Weißwurst­hauptstadt reisen. Und als Hosts der Freiraum Reihe sind natürlich auch wieder Greta Liebt Paul mit an Bord, welche das laute Treiben beaufsichtigen und ihm den letzten Schliff geben.

www.facebook.com/dirtydoering  /  www.facebook.com/pages/Sekretariat-Blond
www.facebook.com/GretaLiebtPaul


Beginn 23:00 / Eintritt 10€

PARANOID LONDON(Paranoid London Records/London), KAREEM EL MORR (Club Sabotage/Muc), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc)

Während Paranoid London anderen großen europäischen Clubs stets eine Absage erteilt, ist das Attentats-Kommando aus London nun zum dritten Mal bei uns zu Gast. Der wahre Underground findet eben im Keller, und nicht in teuren Lounges statt. Bier statt Champagner. Sneakers statt Lederschuhe. Und ganz gewiss analoge Monstergeräte statt unzähliger Ableton Plugins. Beides hat ganz klar seine Daseinsberechtigung. Die Herren aus England setzten ihre Akzente jedoch lieber analog statt digital. It's Technomusic, sang mal ein Freund von uns aus dem fernen New York. Nun, die Idee war nie weg, ein paar ehrliche Gestalten haben an dieser Front schon immer die Fahne gehalten, so wie auch Paranoid London. Plötzlich gab es die gleichnamige Platten, die plötzlich jeder haben wollte - nur meistens war diese dann schon längst ausverkauft. Vergeblich sucht man nach Paranoid London bei den bekannten digitalen Anbietern. Eine der wenigen Chancen den Wahnsinn zu erleben, bleiben also die raren Auftritte der Truppe. Die letzten Male hinterließ Paranoid London einen mehr als bleibenden Eindruck bei uns. So auch umgekehrt und genau das ist der Grund, warum die wilde Truppe wieder da ist, lauter denn je. Anschnallen und genießen.

www.facebook.com/ParanoidLondon


Beginn 23:00 / Eintritt 14€

MOUNT KIMBIE (Warp, Hotflush/London), MAXÂGE (IWW/Muc), SEBASTIAN GALVANI (IWW/Muc), FABIAN KRANZ (IWW/Muc)

Visuals by Generation Gästeliste (Grüne Sonne, Berlin)

Nach dem ausverkauften Konzert in der Roten Sonne im vergangenen Jahr wussten wir von IWW, dass es eine nächste Mount Kimbie Show in München geben wird. Mit ihrem zweiten Album auf Warp Records haben die zwei Briten Kai und Dom endlich den Durchbruch geschafft und stehen seitdem auf den Bühnen rund um den Globus. Für den Herbst haben sie sich eine besondere Tour ausgedacht. Denn an diesem Abend in der Roten Sonne geben sie ein DJ-Set zum Besten und können damit Ihren musikalischen Horizont auch abseits ihrer eigenen Titel vollständig ausleben. Auf Ihrer Facebook-Page ist bereits das dritte Album angekündigt und so munkelt man, dass sie schon ein paar Kostproben mit im Plattenkoffer für uns haben. Als Support an diesem Abend die IWW-Residents Maxâge, Sebastian Galvani und Fabian Kranz.

www.mountkimbie.com  /  www.iww-music.com



rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com