Beginn 23:00 / Eintritt 10€

CLICK | CLICK (Katermukke, Kassette Records, Berlin), CURTIS NEWTON  (GrenzFrequenz/Muc), CASIMIR (GrenzFrequenz/Muc), SUPERSUB (GrenzFrequenz/Muc)

Angefangen hat alles mit Kraftwerk in Düsseldorf … und in München mit Giorgio Moroder! Die elektronischen Wurzeln von Christoph aka Click | Click reichen hörbar in diese Zeiten zurück. Der Einfluss von Electro und 80er Jahre Italo Disco ist unverkennbar. Und das macht Click | Clicks Musik auch so abwechslungsreich. Diese "Retro" Elemente, gepaart mit dem Druck des heutigen Deep House, erzeugen eine besondere Atmosphäre auf dem Dancefloor. Click | Click hatte seinen Durchbruch mit "Ducks In The Kiddie Pool" auf Palms & Flamingos, seinem eigenen Label, welches er seit 2012 führt. In Kooperation mit Niko Schwind zündete er auf Katermukke mit "Say What" ebenfalls eine Bombe. Man darf gespannt sein, was da noch kommt. Wir freuen uns jedenfalls sehr darauf! Unterstützt wird Click | Click von Curtis Newton, Casimir und Supersub - beste Musik von A-Z.

www.facebook.com/Grenzfrequen2


Beginn 23:00 / Eintritt 12€

NÔZE live! (Circus Company, Get Physical/Paris), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), MACCHINA NERA (Pastamusik/Muc), VJ TPS NOSTROMO (Volxvergnügen/Muc)

Ja, wenn das nicht unsere feucht-fröhlichen Franzosen von Nôze sind, die sich da wieder für einen Besuch bei uns angemeldet haben? Ihr wollt nicht glauben, was dieses infernale Duo in unserer schönen Stadt schon alles angerichtet hat. Über ihre Auftritte in der Roten Sonne könnte man inzwischen ein eigenes Buch schreiben und es würde garantiert nicht jugendfrei werden. Bei ihrem letzten Auftritt konnte man zum Beispiel beobachten, wie die beiden Kollegen innerhalb von Minuten aus unserem kleinen Club eine Zirkusmanege erster Kajüte zauberten: Luftsprünge, eine Tigerschau, mächtige Elefanten, welche die Treppe runterliefen, viel nackte Haut, dazu irre Clowns mit Musikinstrumenten samt Luftschlangen und Absperrbändern, die durch den ganzen Laden gereicht wurden.

Und wie immer überzog das Duo in alter Thomas Gottschalk Manier das ganze Spektakel, so dass die anschließende Sportschau erst in den frühen Morgenstunden zur Ausstrahlung kam. Dafür lieben wir Nôze und dafür freuen wir uns auf jeden ihrer Besuche. Denn eines ist bei den berüchtigten Nóze Abend ganz sicher: Es wird getrunken, getanzt, geschwitzt, gefeiert und sich ausgezogen als gäbe es kein Morgen. Das sind die Skandale die das Nachtleben braucht. Karnevalesk.

www.facebook.com/nozecircus


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

TOBI NEUMANN (Berlin), JULIETTA (Slave to the Rhythm, Half Baked/Muc), ANA (Slave to the Rhythm/Muc)

Wenn jemand München ganz besonders geprägt hat, dann unser Gast des heutigen Abends: Tobi Neumann. Ein Mann, ein Name, ein Sound. Ein begnadeter Musikproduzent, der unter anderem mit dafür verantwortlich war, dass Bands wie Chicks On Speed in die große Welt ziehen konnten. In seinem Musikstudio in Untergiesing gingen seinerzeit all die Größen der Musikindustrie ein und aus, deren Namen man heute mit Ehrfurcht liest (auf deren Nennung wir hier jedoch bewusst aus rechtlichen und platztechischen Gründen verzichten). Viele von ihnen haben sich durch eine exzellente Zusammenarbeit mit Tobi auf dem einen oder anderen Musiklabel verewigt. Mit Marcus Kanzler gründete er in den 90er Jahren den berühmten Flokati House Club, der im Grünen Raum des Ultraschall jede Freitagnacht über Jahre für Furore sorgte. Wenn ihr mit der Bürde der späten Geburt gestraft seid, dann fragt doch einfach mal eure Eltern, was Flokati für München damals bedeutete: Die meisten werden erröten und das Gesprächsthema für immer verbieten.

Irgendwann kehrte Tobi Neumann München den Rücken zu und siedelte in die Bundeshauptstadt Berlin um. Was uns aber definitiv geblieben ist, sind die schönen Momente mit unserem alten Freund. Ob bei seinen zahlreichen Gigs während des Sonar Festivals, in der Panorama Bar, in Miami, Tokio, Moskau oder ganz lapidar beim lustigen Italiener zum Abendessen irgendwo in Kreuzberg. Tobi, lass uns dieses Wiedersehen richtig krachend feiern. München, dein verlorener Sohn kehrt für eine Nacht zurück. Wir freuen uns sehr.

www.facebook.com/tobineumannofficial
www.facebook.com/Juliettamusic  / www.facebook.com/ana.deep


Beginn 23:00 / Eintritt 8€

DIE2ELASTISCHEN3 (M94.5, Breakbeat-Action/Muc), LA LOAKAII (M94.5, Breakbeat-Action/Muc), TIGRA (Vitamin Bass/Muc), ROB (Danger Crew/ Muc), KIT CURSE (Break It Down/Muc), ZEBSTER (The Drum And Bass Issue/Muc), CYKLOS (The Drum And Bass Issue/Muc), MC MICOMASSIVE (Vitamin Bass/Muc)

Stagediving, Pogo, Kuschelrock - Drum'n'Bass hatte ja schon immer von allem etwas zu bieten. Mit dem bunten Lineup am 08.06. kuschelt sich die hiesige Szene in Regie der Jungs von "The Drum and Bass Issue" mal wieder unter eine Decke und präsentiert den Status quo der Musikrichtung. Dass der mittlerweile irgendwo zwischen knochentrockenen Minimalismus, sphärigen Schraubzwängen und intellektuellem Beatgewürfle oszilliert, beweisen dann unter anderem neben den Residents Zebster und Cyklos noch LaLoakaii und Die2Elastischen3 (bekannt aus der "Breakbeat Action"-Radiosendung auf M94.5). Zudem werden HiHats und Snaredrums noch von Münchens Urgestein Rob, der russischen Wahl-Münchnerin DJ Tigra und Producer-Wunderkind Kit Curse durch die Sonne gewürfelt. Den Kitt um den Kessel Buntes besorgt dann schlussendlich noch MC Micomassive. Da soll nochmal einer sagen, die 90er hätten nichts Gutes gebracht!

www.facebook.com/dnbissue


Beginn 23:00 / Eintritt 13€

CLAPTONE (Exploited), GRETA LIEBT PAUL (Freiraum Kollektiv/Rote Sonne/Muc), ÅREL & SCHAEFER (Freiraum Kollektiv/Muc)

Vor langer langer Zeit, in einer längst vergessenen Welt, erschien in der  Dunkelheit des Waldes eine vogelähnliche Figur, schwebend und flatternd, gleitend und träumend. Erleuchtet vom hellen Schein strahlenden Lichts, trug die geheimnisvolle Kreatur eine schillernde goldene Maske, verziert mit einem langer Schnabel wie ein umgekehrtes Horn gebogen. Seither wurde dieses mythische Wesen von den Menschen einfach als Claptone bezeichnet. Die Jahre der Wanderschaft durch mittelalterliche Landschaften formten die Sicht der Welt von Claptone. Mit diesem Wissen und der Erfahrung magischer Geheimnisse und stummer Melancholie, verzauberte er Zuhörer mit okkulten Instrumenten und betörenden Klängen. Immer von einem Gefühl der Intrigen umgeben, erkannte die Welt bald die schwer fassbaren aber bezaubernden musikalischen Mächte dieser jenseitigen Kreatur. Mit dem Ergebnis, dass ihn seine schamanischen Mächte heute rund um die Welt bringen.

Wie wir erleben durften, war das Jahr 2012 dominiert von seinem ansteckenden Track "Cream", welcher sofort zum Hit wurde und ganz oben in den Charts bei Beatport und RA landete. 2013 brachten ihn seine mystischen Kräfte noch weiter durch die Welt und um den ganzen Globus. Mit seinen No.1 Hits "No Eyes" und "Wrong" wurde Claptone von fast allen DJ Größen in den angesagtesten Clubs der Welt gespielt. Und auch in 2014 treibt das Wesen mit der Maske weiter sein Unwesen. Bereits zu Beginn des Jahres erblickte die nächste No.1 EP mit den Tracks "United" und "Ghost feat. Clap Your Hands Say Yeah" das Licht der Welt.

Der Sound von Claptone, welcher bis zum heutigen Tage stets auf dem einflussreichen Label Exploited geboren wurde, paart Theater mit Tragödie, Feel-Good-Vibes mit akuter Melancholie und pushende Grooves mit erdigen Elementen.  Wer oder was auch immer Claptone ist, auf jeden Fall ist es lebendig, mit einem Eigenleben, sich entwickelnd und degenerierend in gleichem Maße, erforscht es neue Klänge und wird für immer inspiriert bleiben von längst vergangenen okkulten Welten. Zum Teil dieser mystischen Welt des Vogelwesens werden heute Greta Liebt Paul und Årel & Schaefer.

www.facebook.com/claptone.official  / www.facebook.com/GretaLiebtPaul
www.facebook.com/arelschaefer


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

CAB DRIVERS live! (Cabinet/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), KAREEM EL MOOR (Club Sabotage/Muc)

Seit beinahe zwanzig Jahren ist das Berliner Duo Cab Drivers ein Ausnahmeprojekt der besonderen Gangart. Weit weg von sämtlichen Hypes, Richtungsschwankungen, Popularitätsanbiederungen und Kommerzialisierungsversuchen. Wie in einer Zeitkapsel, so scheint es,  haben sich Cab Drivers die wahren Werte der größten Jugendbewegung der 90er Jahre konserviert. Man könnte außerdem meinen Cab Drivers Hauptquartier befinde sich gar nicht auf diesem Planeten, sondern weit weg im Orbit. Alle paar Jahre gibt es von den Jungs neue Platten, die sich sofort zu zeitlosen Geheimtipps entwickeln. Ihre Musik ist deep und kann genauso im Techno- wie auch im Housebereich stattfinden, wenn man sie nur oberflächlich betrachtet. Im Detail ist es tatsächlich ein eigenes Genre, das organischer nicht sein könnte. Analoge Maschinen regieren diese Welt. Mehr davon gibt es auf ihrem Label 'Cabinet Records', welches immer wieder von den Plattendealern empfohlen wird. Taucht ein in dieses ferne, unbekannte Land. Das Wochenende startet groß. Mit the real shit!

www.facebook.com/CabDrivers


Beginn 23:00 / Eintritt 8€ (5€ < 24:00)

MARY MAUDE (Candy Club/Muc), SHEILA CHIPPERFIELD (Elastica/Berlin)

Sheila Chipperfield (die ehemalige Bassistin der Londoner Kultband Elastica) hat sich mit ihren DJ-Sets in den vergangenen Jahren in die Herzen der Candy Clubber*innen gespielt. "By popular demand" sozusagen kommt sie deswegen im Juni bereits wieder angereist um unsere Stamm-DJane Mary Maude tatkräftig zu unterstützen.

www.candyclub.de


Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

Beginn 22:00 mit DVD-Screening
"Willkommen zuhause - 20 Jahre Distillery"

DANIEL STEFANIK (Cocoon, Kann, Distillery/Leipzig), FILBURT (O*rs, Permanent Vacation, Distillery/Leipzig), DILIVIUS LENNI (Räucherkammer, Distillery/Leipzig), VJ ACAPULCO (Vorsicht Glas!/Muc)

Selbst in einem Techno-Land wie Deutschland gibt es nur wenige Clubs, die auf eine so eine lange Geschichte zurückblicken können, wie die Distillery in Leipzig. Bereits 1992 öffnete diese Institution der Freude ihre Tore und kann so stolz von sich behaupten, die ganze Techno-Ära begleitet und ganz sicher auch mitgeprägt zu haben. Doch die Distillery ist noch vieles mehr. Neben dem exquisiten elektronischen Programm existieren auch noch friedfertig HipHop, Dubstep und Drum'n'Bass Veranstaltungen nebeneinander, also alles was der audiophilen Freund des ungeraden Beats begehrt. Namedropping muss man hier gar nicht betreiben, denn ein jeder DJ, der in den letzten 22 Jahren etwas herum gekommen ist, hat hier mindestens einmal gespielt. Der Club ist eine Legende und wir sind mehr als froh, dass die Jungs sich entschlossen haben, erneut auf Tour zu gehen. Daniel Stefanik, ein alter Freund des Hauses und auch immer wieder gern gesehener Gast bei uns, führt die Truppe in unseren heiligen Keller. Mit dabei ist der Alleskönner Filburt und der Virtuose Dilivius Lenni. Distillery - all night long zu Gast in der Roten Sonne. Es lebe die Club-Freundschaft! Love, Peace, Unity.

Wir öffnen eine Stunde früher um die Doku "Willkommen zuhause - 20 Jahre Distillery" zu zeigen.

www.facebook.com/DanielStefanikOfficialwww.facebook.com/steffenfilburt.friedrich
www.facebook.com/dilivius.lenni


Beginn 23:00 / Eintritt 8€

ADAM KLOSOWSKI (Manege8, CC/Augsburg), DOMÉ (Machine Vibes, CC/Augsburg), FRIKO EINSTWEILEN (Manege8, CC/Augsburg), BEOWULF TOMEK (CC/Augsburg)

Techno.

www.cityclub.name
www.soundcloud.com/city-club-augsburg


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

TILL VON SEIN (Suol, Dirt Crew Recordings/Berlin), DAVID MAYER (Keinemusik/Berlin), MAXIM VON TERENTIEFF (Vorsicht Glas!/Muc)

Berlin und München verbindet die mit Sicherheit schönste Autobahn Deutschlands, welche auf den knackigen Namen A9 hört. Manch einer kennt ihren Verlauf schon auswendig und fast aus dem Schlaf heraus; egal ob Fahrer, Mit- oder Beifahrer. Mit der Bahn geht es nicht schneller, dafür aber kurvenreicher mitten durch Dunkel-Deutschland. Und der moderne Flugmeilensammler verbringt mehr Zeit an den beiden Flughäfen als in der Luft, wenn mal die Pflicht ruft. Was die musikalische Untermalung, speziell im elektronischen Bereich angeht, ist die Hauptstadt definitiv dichter besiedelt als München, mit all ihren Techno- und House-Musikanten. Diejenigen, die aber die Freiheit hatten, unsere schöne Landeshauptstadt bei einem DJ-Gig zu erkunden, schwärmen bis heute über die Herzlichkeit und Feierfreude der Bajuwaren. Und so kommen unsere Berliner Gäste wieder und immer wieder, um das Münchner Flair bei einem kühlen Weißbier zu genießen. So auch die beiden Kandidaten um die es hier heute geht: David Mayer, Teil der herzlichen 'Keine Musik' Labelfamilie, versprach uns beim letzten Mal baldigst wiederzukehren und hier ist er nun.

Nur wenige sind derzeit so produktiv wie dieser junge Mann. Kaum ein Release von ihm der nicht gleich diverse Playlists und Charts stürmt. Qualitätsmusik von seiner filigranen Hand als Dauerbrenner, so mögen wir das. Eine weitere Legende Berlins ist Till von Sein, der sich hauptsächlich den modernen Entwicklungen der House-Musik widmet. Veröffentlichungen auf Suol, Dirt Crew Recordings und Morris Audio sprechen definitiv für sich. Eine einmalige Tiefe mit der Till behutsam und doch voller Energie umgehen kann. Ein würdiger Vertreter der Münchner Garde darf hier ebenfalls nicht fehlen, Freiherr von Terentieff spielt unter dem Wappen der Roten Sonne. Adel unter sich und Sommer wohin man schaut. Wir fliegen los.

www.facebook.com/tillyjam
www.facebook.com/davidmayer.keinemusik


Beginn 23:00 / Eintritt 10€ (7€ < 24:00)

SASCHIENNE live! (Kompakt/Berlin), SASCHA FUNKE (Kompakt/Berlin), DEEP DOWN DAVE (Vorsicht Glas!, Aura.Karma/Muc)

"Irgendwie schafft es so eine Liebesgeschichte doch immer, ihren Weg durch das Unbekannte zu finden. Zwei Menschen lernen sich kennen, sich völlig im Klaren darüber, was sie füreinander aufgeben, und doch haben sie keine Ahnung, was die Zukunft bringt. Fast ertrinken sie in einem Meer an Fragezeichen, hangeln sich mühsam über all die Stolpersteine, alles, um ihre eigene Wolke der Harmonie zu finden. Als die ersten Noten unserer Musik ertönten haben wir unsere Reise ins Unbekannte angetreten, völlig außer Acht lassend, dass wir irgendwann einmal unseren Wolken-Zweisitzer mit der Welt da draußen teilen müssen."

Beim Lesen des Pressetextes von Saschiene wurden sogar harte Jungs wie wir plötzlich melancholisch und zündeten uns eine Zigarette an. Doch diese Worte sind genau das was Saschiene ausmacht. Zwei Menschen finden sich, etwas Neues entsteht. Der DJ und Produzent Sascha Funke trifft auf die Klavierspielerin und Tänzerin Julienne, sie beschließen ihre Gefühle miteinander im Studio auszutauschen, sich mit der Musik als dem Ganzen auseinander zusetzen und ihren eigenen Soundtrack des Leben zu schreiben. Die Art einer Geschichte, die wir alle brauchen, bei der Gefühle ganz vorne stehen und mit der wir uns alle identifizieren können. Das Techno-Projekt Saschiene als große Premiere und Juni-Highlight im Hause Rote Sonne. Sascha wird außerdem den Nachtromantikern dieser Stadt seine Plattenkiste öffnen und mit deren Inhalt bis Frühmorgens für große Momente sorgen. Ohne Liebe sind wir tot.
www.facebook.com/Saschienne  / www.facebook.com/SaschaFunke


Beginn 23:00 / Eintritt 8€

PHILIPP ERNST (Century Rolls/Muc), ALIOUNE (Kiesbettmusik, Kontrastwerk/Muc), SIMON D (Kiesbettmusik, Kontrastwerk/Muc)

Schluss mit lustig! Jetzt wird's Philipp Ernst. Gespannt dürfen wir unsere Ohren dem passionierten Vinylsammler widmen, der mit seiner eigenen Company 'Century Rolls' Filmmusik für deutsche und französische Filme produziert hat, die bereits auf Arte, BR, WDR etc. ausgestrahlt wurden. Ebenfalls vertonte er verschiedene mediale Installationen, Theaterstücke und Hörspiele. Ein Jam von ihm und The Analog Roland Orchestra wurde bereits auf einer 7" Vinyl veröffentlicht. Philipp spielt gerne analoge Sounds, meistens oldschooliger House und Techno, aber auch Rare Funk, Afrobeat, Rock n Roll, Blues, CosmicDisco und Dub können uns in seinem Set überraschen. Support gibt es wie gewohnt von Alioune & Simon D.

www.kontrastwerk.info  / www.century-rolls.com
www.soundcloud.com/philipp707ernst


Beginn 23:00 / Eintritt 12€ (10€ < 24:00)

ADANA TWINS (Exploited, Jeudi/Hamburg), BOBBLE (Mähtrasher, Crux Records/Muc), VJ KONSTANTIN KULITSCHKA

Zum Monatsabschluss haben wir euch etwas ganz schönes vorbereitet. Das herzensgute Hamburger Duo Adana Twins, welches in den letzten Jahren schon für einige Furore sorgte, konnte seinen Terminplan mit unserem abgleichen und so bekamen wir die Beiden für einen Termin bestätigt. Endlich wieder, denn das superbe DJ-Team aus dem fernen Norden waren schon einmal bei uns zu Gast, damals mit der illustren Jackmode Truppe. An dieser Stelle etwas Geschichtsunterricht: Adana Twins gründeten sich vor acht Jahren, genau zu dem Zeitpunkt als die französische Elektro-Welle, ausgelöst durch Labels wie Ed Banger, die damalige Musikszene beherrschte. Für Adana Twins waren die Entwicklung dieser Szene jedoch zu hart und zu einseitig, so beschlossen die Beiden eigene Klangforschungen zu betreiben und mehr in die Tiefe zu gehen. Diese Tiefe fand schnell ihren Weg in ihre DJ-Sets, in denen sie schon immer gerne mit Style- und Tempowechseln experimentierten. Die ersten Hits von Adana Twins "Everyday" und "Strange" ließen die Welt erneut nach Hamburg blicken. Es folgten Remixe für Get Physical, Noir, Kitsune und viele andere. Vorhang auf für die beiden Hamburger Seelen, die bereits mit alles Wässern gewaschen sind und sich enorm freuen, die Münchner Ohren und Beine zu verzaubern.

www.facebook.com/adanatwins


Beginn 23:00 / Eintritt 7€

MAXIM VON TERENTIEFF (Vorsicht Glas!/Muc), ALEX CRISTEA (Charley Horse, Waldliebe Family), PATRICK BAER (Nachtluft & Highlaune, ...macht glücklich!)

Heute ist München am Zug! An diesem wunderschönen Juni-Samstag werden wir unsere schöne Landeshauptstadt zelebrieren mit ihrem einzigartigen Lebensstil, für den uns die ganze Welt ein wenig beneidet. Es muss nicht immer ein Gast aus Berlin, Paris, London oder Moskau sein. Wer kennt daß Münchner Publikum besser als unsere eigenen Artisten die für einzigartige Darbietungen, auch in der großen weiten Welt bekannt sind. Daß diese werte Kollegen ihre Kunst perfekt beherrschen, wissen wir alle nicht erst seit gestern. Es gibt wahrscheinlich keinen Club und kein Event wo man diese glorreiche Namen nicht schon mal gelesen, gehört und genossen hat. Mit großer Freunde überlassen wir dem Münchner Zirkus für mindestens acht Stunden die Zügeln und freuen uns sehr auf eine kurzweilige und fulminate Kutschenfahrt. Alex vs. Maxim vs. Patrick all night long. So öffnet das Tor und mögen die Spiele endlich beginnen. Isarpower at its best.


Vorschau

 


rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com