im Juni

 

DO/01/06/06
Beginn 22:00
Eintritt 5 €
7 OHM präsentiert
BAZE TRAFFIC
BORN
NEMO
REVOLTO
DIE 2 ELASTISCHEN 3
(Breakbeat Action)
Speziell für die Rote Sonne belebt die 7 Ohm Drum’n’Bass Mafia ihren Klassiker Baze Action wieder und bringt uns rollende DnB Riddims, punchigste New Skool Breaks und die tightesten Breakbeats am Block in die Disko unserer Wahl. Cut The Midrange – Drop The Bass, Selectah!

FR/02/06/06
Beginn 23:00
Eintritt 12 €
CARL CRAIG
(Planet E, Detroit)
ANETTE PARTY
(Pastamusik)
Nicht ganz ohne Stolz kündigen wir den wahren Mr. Boogie Down Detroit an. Die Diskografie des Meisters beginnt im Jahre 1990 und füllt ganze Warenhäuser. Die über 70 Titel starke Remixliste enthält so klangvolle Namen wie Tori Amos, Deeelite, Depeche Mode oder auch Theo Parrish. Ganz nebenbei betreibt er die Labels Planet E, Antidote und Community Projects und erfand im vorbeigehen mal eben das Detroit Electronic Music Festival. Exklusiv ein mal pro Schaltjahr der deepste Detroit Technohouse Shit around nur hier bei uns in der Roten Sommersonne.

SA/03/06/06
Beginn 23:00
8 € (5 € < 24:00)
CLIENT DJ Set
(Toast Hawaii/Mute, London)
JÄGER90
(Pastamusik)
Bevor es Client gab, haben sie schon im Vorprogramm von Depeche Mode und Fad Gadget gespielt. Klingt absurd, stimmt aber: Aus der Not eines geplatzten Support Gigs für Depeche Mode wurde die Band geboren. Client sind Client A und Client B, Andy Fletcher’s SuperGirl Band, sie tragen Uniformen, vorzugsweise Stewardessen Uniformen. Client A ist die Frau von Oasis Entdecker und Creation Labelboss Alan Mc Ghee und produzierte fleißig mit Lee Scratch Perry und Mad Professor. Client B feierte schon große Cluberfolge als Sängerin von Dubstar. Zusammen sind sie hier um den elektrischen Pop durch den Charme zweier Working Class Girls (auf höchstem Niveau) und Perlen zwischen Underground-Melancholie, Dancefloor-Euphorie und düsterer Hysterie zu retten.

SO/04/06/06
Beginn: 23:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
FEMALE PRESSURE / FEMALE PLEASURE
ELECTRIC INDIGO
ACID MARIA

PLAYLOVE/81
Mit den prominentesten Ladies des Female Pressure Netzwerks laden wir die Creme de la Creme der weiblichen DJ Starlets ein. Electric Indigo gründete 1998 Female Pressure, ein Netzwerk für Frauen im Dreieck Techno, House, Electro. Mittlerweile hat sich das Netzwerk natürlich auf alle möglichen Spielarten moderner Clubmusik ausgedehnt und ist zur wichtigsten Datenbank für weibliche Musik geworden. Acid Maria wurde im Ultraschall groß und ist seit der ersten Stunde Mitglied von Female Pressure. In der Zwischenzeit spielte sie Platten auf der ganzen Welt und produzierte gemeinsam mit den Gebrüdern Teichmann, Abe Duque höllisch deepe Techno Tracks. Als Münchner Support begrüßen wir Playlove/81, die next generation. Check: www.femalepressure.net

DO/08/06/06
Beginn: 22:00
Eintritt Frei
MUNICH RUMBLE
Filmlecture:
„Sex Pistols – The Great Rock’n’Roll Swindle“
DJ RALF SUMMER
DJ ALBERT PÖSCHL
Der berühmteste Film der Geschichte des Punk Rock wird gezeigt, kommentiert von Didi Neidhart aus dem geistigen Exil in der körperlichen Inkarnation eines bis dato geheimgehaltenen Gastsprechers (z.B: Hias Schaschko oder der Papst). Rumbeln & Schwindeln! Welch ein Paar! Wie geschaffen für die Ewigkeit eines Augenblicks! Eben "Verschwende deine Jugend" im Zeichen von "No Fun" anstatt "Ich will Teil einer Jugendbewegung sein" im Zeichen von "Punk's Not Dead"! Wobei wir alle wissen, dass es beim Schwindeln nur um eines geht - man darf sich dabei nicht erwischen lassen!
Im Anschluß geschwindeltes Rumpeln & geripptes Schwindeln mit Albert Pöschl & Ralf Summer. (GB 1980 / Regie: Julien Temple)

FR/09/06/06
Beginn 23:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
K&K präsentiert
JUSTUS KÖHNCKE
(Kompakt, Köln)
GEORG BÄR
Als Justus gemeinsam mit Hans Nieswandt und Eric D. Clark für die abgespacte House Inkarnation Whirlpool Productions Pate stand, war zwar alles noch ganz anders aber man konnte schon deutlich die Grenzgänge zwischen clubbigstem DiscoTech für die Discoteque und poppigsten Kitschwelten heraushören. Jetzt im Alleingang verwöhnt uns der Meister mit ebendiesen Sounds auf dem legendären Kölner Kompakt Label. Disco Muzak – Disco Dance.

SA/10/06/06
Beginn 22:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
CANDY CLUB präsentiert
LYNNE T. (LESBIANS ON ECSTASY)
THOMAS LECHNER
Lynne T, Frontfrau der Lesbians On Ecstasy, hat schon im Mai-Candy Club mit
ihrer beeindruckenden Bühnenpräsenz deutlich gemacht, dass sie derzeit zu
den Top-Frauen der Szene gehört. Dass die Kanadierin auch fantastisch mit
Turntables und CD-Playern umgehen kann, wird sie als Gast-DJane mit ihrem
Set beim Juni-Candy Club unter Beweis stellen.

MI/14/06/06
Beginn 23:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
JOHN SELWAY live
BEATNIK
MIGUELLE
Als Teil der Rancho Relaxo Allstars ebenso wie als Solokünstler auf Gigolo, Tension und diversen anderen Labels meisterte der klassisch trainierte John Selway immer gekonnt den Spagat zwischen New York Rave, Italo Disco und Dark Electro. Am Ende klingt das Ganze als ob man Giorgio Moroder auf das nötigste reduziert und 8 Stunden im Hochdruck Kessel bis auf die Essenz runtergekocht hätte. Schweißtreibend, minimal, mit Anleihen aus einer Zeit als Disko noch mit Anarchismus gleich zu setzen war und mit einer mächtigen Bassdrum direkt in den Solarplexus.

DO/15/06/06
Beginn 22:00
Eintritt 4 €
MUSIC = COMMUNICATION
LESTER JONES (Kurbel/Optimal)
ZOBEIR NAWID (Jazza.electronic)
VISUALS:
VOLKSMOP_ROYAL (of medienlabor video)
TPS NOSTROMO (Dept. of volxvergnuegen)
MÉNSIO UBISSE (Jazza.electronic)
Schon seit einigen Jahren sorgt Zobeir Nawid mit seinem Jazza.Electronic Imprints für die Verbindung von Bildkunst und Klangforschung. Visuals, Klangkünstler, experimentelle Videofilme, Audio-Performances, Installationen und Bildende Künstler kommunizieren ohne je zu vergessen, dass die Diskothek primär ein Raum zum Tanzen ist. Das Zusammenspiel der verschiedenen Künste, läßt völlig Neues entstehen. Dabei gibt es keine Grenzen zwischen verschiedenen Musikstilen oder Kunstformen. Music = Communication.

FR/16/06/06
Beginn 23:00
Eintritt 10 €
THE FREAKS
Live Band Showcase
(Classic/MFF, London)
KALABRESE
(Perlon, Zürich)
GALLUS
(Zukunft, Zürich)
LUKA MAJIC
(Pastamusik, Zagreb)
Noch nie von den Freaks gehört? Kann nicht sein! Mit ihrem szeneübergreifenden Hit „The Creeps“ hatten sie 2003 den Gipfel der Londoner House Funkyness erstürmt. Luke Solomon und Justin Harris sind die Freaks. Sie betreiben ihr Label Music For Freaks (MFF) und veröffentlichen tolle lange und kurze Spielplatten auf Classic (Herbert uvm). Live wird das dann wohl der Hammer, da sind die Freaks eine richtige Band, mit Bass, Gitarre, Synthies und einer umwerfenden Sängerin. Wir freuen uns auf den ersten (!!!) europäischen Festland Gig und ein massives Körbchen unveröffentlichter Tunes ihres neuen Albums „Psych!“. Außerdem an Bord des Motorschiffs die Zürcher DJ Legenden Kalabrese und Gallus, sowie der einzigartige Luka Majic aus Zagreb.

SA/17/06/06
Einlass 23:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
SUPA DJ DMITRY
(Deeelite, NYC)
DER L
„Groove is in the Heart“ ist wohl die erste Assoziation wenn man den Namen Supa DJ Dmitry hört. Klar, Deeelite war Wahnsinn - Als Dmitry, Lady Kier und Towa Tei gemeinsam den Block gerockt haben. Unvergesslich aber auch seine Wildstyle DJ Sets zwischen Techno, Funk und House im Ultraschall. Was allerdings die wenigsten wissen, dass der gebürtige Ukrainer unter anderem Sinnead O’Connor, Q-Tip, Ultra Naté oder die Jungle Brothers produzierte – und was die meisten heute Nacht lernen werden: dass der Altmeister es versteht den Dancefloor anzuzünden wie kein zweiter. Nicht umsonst wurde er schon 1998 zum besten DJ der Saison in Ibiza gekürt.

DO/22/06/06
Beginn 22:00
Eintritt 4 €
TURBO POP!
MARKUS ACHER
(The Notwist/Lali Puna)
SAAM SCHLAMMINGER
(Chronomad)
ALBERT PÖSCHL
(Dis*Ka/Queen Of Japan/Munich Rumble)
„Turbo Pop“ – ist das monatliche Gastspiel der Alien Transistor Labelcrew, des Notwist, Lali Puna Members Markus Acher und des Chronomad Heads Saam Schlamminger. Geschickt und hemmungslos verschmelzen sie zeitgenössische Electronica mit orientalischer Musik, verpfeffern das ganze mit Punk + NewWave Perlen, alles grandioser Wildstyle zwischen Okzident und Orient. Heute mit Gast DJ und Echokammer Labelboss Albert Pöschl.

FR/23/06/06
Einlass 23:00
Eintritt 8 €
GREAT STUFf präsentiert
CASSIUS DJ Set
By PHILIPPE ZDAR
(Motorbass/Cassius, Paris)
DJ FLYNN
RAINER WEICHHOLD
Es gibt wenige Produzenten die sich so um den French House verdient gemacht haben wie der einzigartige Philippe Zdar. Das gemeinsam mit Etienne De Crecy von Super Discount produzierte Motorbass Album kann beispielsweise durchaus als Blaupause der französischen Housemusik betrachtet werden. Später mit Cassius (und „My Feeling For You“) brachte er die mehr Filter- als Chicago inspirierte Seite französischer Housemusik nicht nur an die Spitze der Dance Charts sondern auch weltweit um den Globus. Heute bringt er uns das aktuellste, tanzbarste an französischem Disco Electro Shit direkt und zollfrei in die Rote Sonne. Respect is burning!!!

SA/24/06/06
Beginn 23:00
Eintritt 8 €
SOUTHERN SESSIONS präsentiert
DEUTSCHLAND GEGEN HOLLAND
MARTYN
(Soul:R/Play Music, Eindhoven)
TOBESTAR
DJ RYAN
hosted by J.MC
Martijn Deijkers aus Eindhoven überzeugt mit einem überaus perfektioniertem Sound-Design und einem großen Geschick für den minimalen "Funk" im Drum’n’Bass. Seine Definition von Breakbeat erinnert stark an Minimal-Tech-House und trotzdem sind sie ganz klar purer Drum'N'Bass. Mit den leistungsstarken Southern Sessions Residents Tobestar, Ryan und J. MC im Rücken können wir uns also auf eine cutting Edge Extravaganza der besonderen Art vorbereiten und sicherheitshalber die Tanzschuhe ein wenig fester schnüren.

MI/28/06/06
Einlass 21:00
Beginn 21:30
Eintritt € 10
CLUB2 präsentiert
MELTED MEN live
Pap a Rapper feat. Miss Hawaii & E-Da
Melted Men paaren Elektronika mit Performance und visueller Stimulation. Nervöse Samples und einnehmende Rhythmen verschmelzen zu einer Collage seltsamster Soundlandschaften. Die zwei Herren (Chris Cogan und Kenny Aguar) aus Athens, Georgia veröffentlichen seit 1995 Musik, die schwer einzuordnen ist. Des öfteren wurden aber auch schon die Termini „funky experimental party noise Karaoke entertainment unit“ oder „Karneval der Degeneration“ zu ihrer Beschreibung verwendet. Seelenverwandte in diesem Genre sind vor allem Mr. Quintron, Irene Moon, Miss Pussycat, Melt Banana, Aphex Twin und The Residents.

DO/29/06/2006
Beginn 22:00
Eintritt 3 €
MICHI RAHM live
ANETTE PARTY
JÄGER90
Erforsche die dunkle Seite der Diskokugel mit dem Geheimwissen aus dem Pasta Oldschool-Dancefloor-Electro-Archiv und dem frischen Funk der Nudelbrüder Anette Party und Jäger90, sowie dem deepen Hypno-tech von Michi Rahm. Down, Down, Down to the Underground.

FR/30/06/06
Einlass 21:00
Beginn 22:00
Eintritt 8 € (5 € < 24:00)
HOUSE OF FIX ft. CIRCA live
(Tresor, London)
MAXIM VON TERENTJEV
MATZE CRAMER
Eigentlich besteht das House Of Fix ja aus 3 Bands. Circa, Royal Blood und Carrion Crow. Alle 3 tummeln sich um den Hausmeister des House Of Fix Jason Leach der außerdem für das wundervoll verrückte Subhead Projekt verantwortlich ist. Wenn diese Mischung von Electrotechno und Punkrock als Electroclash bezeichnet werden kann, dann lieben wir Electroclash. Effektiv ist dieser Sound aber so weit von allem anderen entfernt, dass jegliches Spartendenken fehl am Platz ist. In einer Reihe nennen könnte man die Londoner Partyrocker allerdings mit Aphex Twin, den Sex Pistols, LCD Soundsystem und den Chicks On Speed. Pack die Luftgitarre aus, tanz den Mussolini!
> www.distco.co.uk
> www.andvinyly.com

Preview Juli:
07/07 THE MFA live
15/07 ANDREW WEATHERALL
21/07 TERRENCE FIXMER live
22/07 DJ VADIM
28/07 Great Stuff vs Datapunk
      Gregor Tresher
      DJ Flynn
      Rainer Weichhold

top ^^^^

back <<<