SIMONNE JONES live! (Berlin, Los Angeles), CHICKS ON SPEED live! (ChicksOnSpeedRecords/Barcelona, Hamburg), HANS NIESWANDT (Whirlpool Productions/ Köln), DER L (Pimpernel/München), Visuals: HEILIGENBLUT (München)

Den Tanz in den Mai eröffnet dieses Jahr die blutjunge Kalifornierin, Neu-Berlinerin, Multiinstrumentalistin, Grosse Stimme Simonne Jones. Erst kürzlich auf dem Titelblatt des hier ausdrücklich empfohlenen Missy Magazins allerorts zu sehen, schlägt ihr ausdrucksstarker Bluesrock erste große Wellen. „I saw the future, her name is Simonne Jones“ ruft die große Peaches uns entgegen. Simonne singt, spielt, sampelt und loopt sich gleichzeitig, löst Overdubs aus, legt Spuren über-, unter- und nebeneinander, alles in Realtime, live! Nur ihr Schlagzeuger gibt ein wenig Halt, den sie eigentlich gar nicht nötig hat, so selbstbewusst und locker swingt sie zwischen ihrem Instrumentarium hin und her. Glaubt mir, so wie sie Sounds und Songs kreiert, war bis dato nicht gesehen.

Melissa Logan und Alex Murray-Leslie, interdisziplinäre Kunstaktivistinnen, besser bekannt unter ihrer Pop-, Punk-, Kunst-Marke Chicks On Speed, kehren zurück in die Stadt, in der für sie alles begann. 1996 studierten sie hier an der Kunstakademie, jobbten nachts im Haus der Kunst und starteten die szeneübergreifende, nomadische Seppi Bar. „Fuck the Spice Girls, here are the Chicks On Speed!“ In den darauf folgenden Jahren folgten: die Gründung eines Labels, weltweite Tourneen, unzählige Kunstaktionen und Installationen, Buch- und Plattenveröffentlichungen, Surfboard- und grelle Modedesigns - eine kleine Popkarriere. Im Moment arbeiten sie auf Einladung des ZKM Karlsruhe an ihrem 6. Album, das zuerst als App erscheinen wird. Am heutigen Abend wird es daraus erstmals Proben, sowie – ganz klar – einige Chicks On Speed Goodies zu hören geben.

„Geboren 1964 in einer mittelgroßen Industriestadt namens Mannheim, ist Hans Nieswandt seit über 20 Jahren ein so respektierter wie aktiver Charakter in der Welt der DJ- und Clubkultur, der elektronischen Musikproduktion und des gehobenen Popjournalismus. Ausgedehnte DJ- und Vortragsreisen führten den Wahlkölner rund um die Welt. Allein und im Team mit Whirlpool Productions produzierte er bis heute sieben Alben (gerade ist ein neues in Mache!) und unzählige Remixe. Bei KiWi Köln erschienen bisher drei Bücher von ihm. Bei WDR 1Live mixt Nieswandt seit Jahren jede Mittwochnacht eine eigene Radioshow. Ein Mann, der auf vielen Kanälen sendet...“ … und zu den begnadetsten House- und Techno DJs hierzulande zählt. Was für ein Liebhaber, der sich an Hildegard Knefs edles Repertoire heranwagt und daraus bezauberndste Housetracks zaubert?

Last but not least versüßt uns Münchens charmantester DJ, Der L, den Abend. Geschmacklich vielseitig, bestens sortiert, ob House, Dubstep, Techno oder Disco, Der L spannt sehr galant den Bogen, wundert Euch nicht, da poppt der Bass den Boden!
www.simmonejones.org
www.chicksonspeed.com
www.hansnieswandt.de
www.heiligenblut.de




ALLE FARBEN ENTFÄLLT KRANKHEITSBEDINGT,
WIR KÜMMERN UNS UM EINEN ERSATZTERMIN!

Lange war es geplant, jetzt ist es offiziell! Anfang Mai kommt gleich das erste große Frühlingsgewitter auf uns zu. Alle Farben traut sich tatsächlich mutig und herzensfroh in die Höhle des Löwes. Welcome to Bavaria! Eine Reise in das Land der Lederhosen, der lustigen Rednecks und des Weißbiers. So soll es sein, so hat man es sich immer gewünscht. Die Alle Farben Bavaria Tour 2013! Da freut sich das junge Bajuwarenherz, endlich den Helden der preußischen Hauptstadt sehen und hören zu dürfen. Alle Farben steht für eine wilde und spaßige Mischung aller Sparten der elektronischen Musik. Minimal, Techno, House, Elektro. Dies alles agiert in ständiger Symbiose gemeinsam mit klassischen Musikpassagen, aus wirklich fast allen Stilrichtungen, zu einem einmaligen Potpourri der Marke Alle Farben. Zudem kommt das New Yorker Duo Liquid Agents als Megabonus. Es ist gar nicht so lange her, als die beiden mit ihrem Prince Bootleg von „Kiss“ die Tanzflächen der Welt sprengten. Ein Berliner, zwei New Yorker, ein paar hundert Münchner. Der Tanz in den Mai geht weiter!
www.alle-farben.com
www.facebook.com/pages/Alle-Farben/495757945386
www.facebook.com/CWilson.DjCync.LiquidAgents




&ME (Keinemusik/Berlin), ADAM PORT (Keinemusik/Berlin), DAVID MAYER (Keinemusik/Berlin), RAMPA (Keinemusik/Berlin)

In den letzten Jahren statteten uns die Heroen der Keinemusik Truppe immer wieder einen Besuch ab: Mal kam Adam Port alleine, dann wieder nur &Me; mal kam dieser, mal jener. So wurde es langsam Zeit, einmal alle gemeinsam in die Rote Sonne zu bringen; dort wo die ewige Jugend lebt, der alkoholgetränkte Holzboden sich anfühlt, als wären es Planken eines Piratenschiffes, der Diskonebel sich unterm Rock versteckt und der Bio-Rotwein in Strömen fließt. Jeder ernstzunehmende DJ hat mindestens eine Keinemusik Platte bei sich zuhause stehen. Gerade erst drei Jahre alt ist das Label und sorgte in dieser kurzen Zeit schon für einige waschechte Klassiker. Keinemusik ist mehr Familie als Label, da jedes Mitglied die gleichen Rechte und Pflichten hat. Ein Premiumbeispiel wie man gemeinsam mehr erreichen kann! Wer das nicht glauben will, dem sei ein schneller Besuch im Plattenladen empfohlen: das Keinemusik Fach ist das zweite von links, dritte Schublade. Come in and drop out. Schön, dass ihr endlich alle da seid. Das wird ein Fest!
www.keinemusik.com




Auch hochbegabte Halbgötter werden mal krank. Björn, der Sänger von HGich.T liegt mit Grippe im Bett. Daher blieb der Band keine andere Möglichkeit, als das Konzert am 04. Mai in der Roten Sonne abzusagen.

Als Ausweichstermin wurde uns jedoch Samstag, der 18. Mai bestätigt.

Die VVK-Tickets behalten ihre Gültigkeit. Details zum evtl. Umtausch der Tickets wurden an die Teilnehmer per Email verschickt oder sind auf unserer Facebook Seite zu finden.

Auch ohne HGich.T besucht uns heute der DJ mit der wahrscheinlich größten Garderobe der Welt (sorry Elton John) und einem entsprechend guten Musikgeschmack. Ladies and Gentlemen, wir begrüßen ganz herzlich unseren Mann aus New York und Ostberlin; den berserkerhaften Riesen mit dem großem Herz, Mr. Jake the Rapper!!! Und unser lieber Acid Pauli passt auf, dass dabei nichts anbrennt. Aber das ist er ja schon gewohnt. The circus is back on town!
www.acidpauli.de
www.facebook.com/pages/Jake-The-Rapper/45664658467




Während ein paar Kilometer weiter westlich der Superrave tobt, geht die Rote Sonne brav weiter ihren Pflichten nach. Modeselektor ist in der Stadt und dieses Mal auf großer Mission! Heute Abend um 21 Uhr findet im Gabriel Filmtheater die München Premiere zu Ihrem 72-minütigen Film „We are Modeselektor“ statt. Eine Geschichte über Freundschaft, Techno, durchgetanzte Nächte und viel Liebe. Seit über 17 Jahren bestellen die beiden außergewöhnlichen Enthusiasten das musikalische Feld und das mit großem Erfolg! Zeit also für eine Retrospektive auf der großen Leinwand. Anschließend muss dat Dingens selbstverständlich gefeiert werden und zwar mit einem Very Special Modeselektor DJ-Set bei uns in der Roten Sonne. Wodka wird fließen, Wände werden zittern, Bäume werden fliegen und Tänzer werden sich in Armen liegen, wenn das legendäre Duo ihr Audioplasma auf uns loslässt. Modeselektors wilde Mischung aus Techno, Acid, HipHop und dem damit verbundenen Totalwahnsinn ist eben alles andere als sonniger Spaziergang an der Isar. Zusammen mit Sascha Ring aka Aparat gingen die beiden mit ihrer beindruckenden Show bereits auf Tour. Genau, wir reden hier vom zweiten Meisterwerk, welches die beiden mitverbrochen haben namens Moderat. Aktuelle Neuheiten sowie Klassiker kann der pflichtbewusste Zuhörer auf Modeselektors eigenem Label Monkeytown Records erleben. Ein Paradies für die Affenphilisten unter uns. Willkommen Brüder, ihr wart lange weg und habt Großes vollbracht; so erzählt eure Abenteuer!
www.modeselektor.com
www.facebook.com/MDSLKTR
www.monkeytownrecords.com
www.gabriel-filmtheater.de




DJ RUSH (Kne´Deep/Chicago, USA), LEN FAKI (Figure, Ostgut Ton/Berlin), DRAUF & DRAN (Style Rockets/Berlin), BUNTE BUMMLER live! (8bit, Cecille, Mono Recordings/Mannheim), REDSHAPE live! (Present, Laid, Running Back/Berlin), THE ANALOG ROLAND ORCHESTRA live! (Ornaments, Pastamusik/Muc), KAAN DUZARAT (Pastamusik/Istanbul), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), MACCHINA NERA (Pastamusik, Freaktown/Muc), BORROWED IDENTITY (Stripped&Chewed, Pastamusik, Foul&Sunk/Freiburg), FAULCHEN FÄNTHER (Manges, Freiraum Kollektiv/Muc), MARK MEYER (Vorsicht Glas!/Muc), GILBERT MARTINI (Plattform B /Muc), CURTIS NEWTON (Grenzfrequenz/Muc), VJ JEDES MAL KINO (Visual Drugstore/Muc), VJ JOHN ET PAUL (Musik aus Strom, Glitch Happens), VJ KONSTANTIN KULITSCHKA (Augsburg)

Das Warten hat nun endlich ein Ende! Der allzu lange Winter ist endgültig vorbei, was wir zum Anlass nehmen, unsere Superrave Trilogie in ihr viertes Jahr zu schicken. Den Start macht wieder unsere Nachtausgabe, die um 22 Uhr beginnt und deren Ende bei Morgengrauen wohl lange nicht in Sicht sein wird. Wir erinnern uns, letztes Jahr wollte die illustre Superrave-Bagage auch am darauffolgenden Abend noch nicht gehen. Und so konnten wir eine unglaubliche Nacht plus einen noch unglaublicheren Tag miterleben. So ist er halt, der Superrave. Das Techno immer noch nicht tot ist, lässt uns dieses Jahr DJ Rush am eigenen Leibe spüren. Rush ist seit eh und je für seine gnadenlosen DJ-Sets bekannt. Daher werden wir dieses Mal unsere Anlage auch mit zusätzlichen Bassboxen aufpimpen: Mothafuckin‘ bass in your face!

Len Faki, der die Rote Sonne Besucher normalerweise über die Weihnachtsfeiertage rettet, mussten wir auch nicht lange überreden, damit er seine unbändige Energie auf dem Superrave entladen wird.

Drauf & Dran und Bunte Bummler werden auf dem Floor nebenan ihre Botschaft der Freude und Glückseligkeit lächelnd und tanzend verbreiten, während Pastamusik, eines der geilsten Labels der Stadt, das Können seiner Künstler locker flockig auf einem eigenen Floor unter Beweis stellen wird. Bei den mitgebrachten Künstlern kein Problem, meinen wir.

Der Mann mit der roten Maske, Redshape, bleibt durch neue Veröffentlichungen ständig im Gespräch. Ist Redshape die Zukunft des Techno? Das gilt es herauszufinden, wenn Meister seine Geräte anwirft! Und das unsere Münchner Residents nicht fehlen dürfen, ist klar.

Möge der Superrave beginnen!


www.djrush.net
www.facebook.com/lenfakiofficial
www.facebook.com/draufunddranoffiziell
www.bunte-bummler.com
www.shapedworld.com
www.facebook.com/pastamusiklabel




DAVID JACH (Keno Rec./Mangue Rec./Dresden), LEK & LAZAR (Freiraum Kollektiv/MUC), GERRIT SCHAEFER (Zeitgeist/MUC)

Nach einem turbulenten Superrave-Mittwoch und einem erholsamen Himmelfahrts-Donnerstag entführt euch das Freiraum Kollektiv nun wieder zurück in den kühlen Keller der Roten Sonne. David Jach haben wir heute beauftragt mit seinem sonnigen Sound das Feeling heißer Sommertage in euer zweites Wohnzimmer unter dem Maximilansplatz zu zaubern. Denn spätestens nach seinem 2012er Sommerhit“ How Neve“r, welchen er zusammen mit Freund und Kollege Beatamines in die Weiten der romantischsten Open Air Landschaften entsandt hat, lässt man es sich nicht entgehen zu Davids bewegender Musik zu tanzen. Farbenfroh, deep, nostalgisch, ja sogar magisch sei sie, sagt man ihr hinterher. Dem stimmen wir zu! Denn davon kann man sich immer wieder durch Davids Solo-Produktionen, Gemeinschaftsprojekte mit Beatamines und Sonntagskind oder auch durch seine Remixe für Künstler wie Oliver Schorries überzeugen, mit welchen er es immer mal wieder in die Beatport Top 20 schafft. Es verwundert also auch nicht, dass Herr Jach 2012 vom Groove Magazine Leserpoll unter die Top 10 Newcomer DJs gevoted wurde. Wir freuen uns auf den Dresdner und seinen Support, welcher heute von den Herren Lek & Lazar und Gerrit Schaefer übernommen wird.
www.facebook.com/djdavidjach
www.facebook.com/lekundlazar
www.soundcloud.com/gerritschaefer
www.facebook.com/freiraumkollektiv




BOB HENDERSON (Jean Genet/London), THOMAS LECHNER (Candy Club/Muc)

Seit über 14 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage Against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiß das vorher schon? Resident-DJ Thomas Lechner zieht alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum gehörig auf. An seiner Seite heute Bob Henderson aus London.
www.facebook.com/CandyClub.de




Regie: Julia Müller // Musik: Felix Kruis // Ausstattung: Sebastian D. Auer // Dramaturgie: Antonia Beermann // Produktionsleitung: Hubert Schmelzer // Licht: Tobias Böhnke und David Recher // Mit: Judith Huber, Robert Valentin Hofmann und Benjamin Holtschke

„Der Zustand in dem wir leben hat Risse“. Theater im Club: What You See Is What You Get macht die Rote Sonne zur Bühne für eine theatrale Installation. An diesem Abend betretet ihr die irre Gedankenwelt von Christian Moosbrugger. Moosbrugger ist ein Grenzüberschreiter, frei von den Zwängen der Gesellschaft, ihren Schubladen und Etikettierungen. Er ist das, was wir alle gern wären: individuell. Ein loderndes Ich. Er ist ein Wunschtraum, ein Irr-Sinn und ein Albtraum zugleich. Ein Außenseiter, der an der Gesellschaft scheitern muss. In einem paranoiden Anfall tötet er eine Prostituierte auf grauenerregende Weise. Jetzt sitzt er im Gefängnis. In der Roten Sonne leihen ihm drei Darsteller ihre Stimme und nähern sich dabei dem Unaussprechlichen. Moosbrugger umgibt euch in der Unsicherheit des Dunkels als wirres sprachliches Gebilde. Aber kann die normale Welt ihn verstehen? Auch Psychiater, Gerichtszeichner, Geistliche und ein passionierter Leser der Bild-Zeitung treten auf. Ein zentrales Moment des Abends bildet natürlich die Musik: das Stück ist eingebettet in ein Gewirr aus Geräuschen, technoiden Soundfetzen und der sanften Schönheit melodischer Sounds. Die Musik lädt euch im Anschluss dazu ein, noch ein bisschen mit den Füßen zu wippen.
www.whatyousee.eu
www.facebook.com/whatusee  
www.soundcloud.com/whatyousee-is-whatyouget
www.youtube.com/whatyouseetheater




GOOD GUY MIKESH live! (Permanent Vacation/Muc), DANIEL BORTZ (Pastamusik, Suol/Augsburg)

The Incredible Daniel Bortz und sein „From Soul To Suol“ Spektakel darf auch in diesem Monat nicht bei uns fehlen. House, House und nochmals House ist hier die Parole. Und wie jedes Mal steuert Daniel nicht alleine den Rote Sonne Dampfer durch die sieben Meere (oder Stunden), sondern holt sich einen zweiten Kapitän ins Boot. Heute ist das der sagenumwobene Good Guy Mikesh. Dieser junge Mann ist schon vielen durch seine Werke auf den Labels Permament Vacation, Ki Records, Lebensfreunde und Anny-Jack Recordings aufgefallen. Sehr houselastig mit einer gesunden Portion moderner Discopassagen, so wie wir es lieben. Das Ganze kommt nicht von Platte, CD oder USB-Stick, sondern nur live und direkt. Wenn es einen Grund gibt das Wochenende locker flockig einen Tag früher zu starten, dann ist es definitiv Daniels „From Soul To Suol“ Donnerstag. Der Sommer ist Mitte Mai wahrscheinlich schon in München angekommen, also werden wir nach nem Tag an der Isar die Rote Sonne mit einem schönen Sonnenbrand aufsuchen, so wie es der moderne Münchner eben so macht. Jawoi!
www.goodguymikesh.com
www.facebook.com/danielbortzofficial




YOUANDME (Cocoon, Rekids, 2020Vision/Berlin), P.TOILE (Girl Scout/Berlin), DEEP DOWN DAVE (Vorsicht Glas!/Muc), VJ BLINK AND REMOVE (Harry Klein Visuals/Regensburg)

Zunächst einmal ein paar Worte über youANDme. Die zwei Hauptstadtkinder tummeln sich seit 1995 entweder als DJs oder als Produzenten in der Musikszene herum. In letzter Zeit fielen die beiden besonders durch Ihre Remixe und Edits auf. Künstler wie Moodyman, Radio Slave, Seth Troxler, Paul Johnson, Mark Brook, Kollektiv Turmstrasse, Florian Meindl, Johannes Heil und viele andere lassen ihre Schaffenswerke durch das geheimnisvolle Bass-Universum namens youANDme jagen, denn der Feinschliff muss sein! Um nicht auf die verschlafene A&Rs dieser Welt warten zu müssen, gründeten die beiden smarten Burschen ihre eigene Labels Rotary Cocktail Rec, Polymorph, Cutz.me; sowie zwei weitere, deren Namen nicht genannt werden dürfen. Kreativ kreativ, muss man da sagen. youANDme’s Musik ist House, der nie verlernt hat Techno zu sein. Ihre Produktionen genießen seit längerem schon Kultstatus, man sehe sich zum Beispiel an, was alleine die 10inch „Raw“ auf Cocoon angerichtet hat. P.Toile, eine sehr gute Freundin des Hauses, kann da nicht still in ihrer Altbauwohnung sitzen und eilt mit großer Freude zu uns nach München. Ein Abend voller neuer Töne und guter Manieren.
www.we-are-youandme.com
www.facebook.com/ptoilefanpage



 

KURZFRISTIG WIEDER VVK-TICKETS ÜBER www.rote-sonne.com ERHÄLTLICH!!!

Mai, oh Mai, du wirst uns heute das Fürchten lehren. Oder das Lieben. Beides aber im großen Stil. Denn dazwischen geht nicht, wenn die liebenswerte Chaostruppe namens HGich.T zu neunt (!) bei uns anreisen wird. Und die hat sich einiges für euch vorgenommen. Geplant ist ein DJ Set, eine Live Show, eine Live Painting Performance, ein kollektives Steilgehen mit dem Publikum, und und und... Oh ja, wenn die Jungs und Mädels von HGich.T eines können, dann ist es dem Zuschauern mit ihren Auftritten eine saubere Gehirnwäsche zu verpassen. Der merkwürdige Name der Hamburger Gang, die schon seit 1996 sämtliche Bühnen dieser Welt mit viel Liebe terrorisiert, wird häufig mit „Hiermit grüße ich Tante Thomas“ oder „Heute geh ich tot“ übersetzt. Ob das stimmt … wer weiß!? Ihr geniales Stück „Tutanchamun“ kennt jeder, aber auch ihr neuestes Album mit dem schönen Titel „Lecko Grande“ ist voller Hits: „Die letzten Titten von Betlehem“, „Igor Armore“ oder „Ich liebe dich egal ob du 16 bist“ zum Beispiel.

Danach

LEVON VINCENT (Novel Sound, Deconstruct Music/New York), DARIO ZENKER (Ilian Tape/Muc), MARCO ZENKER (Ilian Tape/Muc), PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!, Ilian Tape/Muc), MÜLLER (Ilian Tape/Muc)

Seit über 6 Jahren macht das Label Ilian Tape von sich zu reden. So lange ist es schon her, als Dario Zenker gemeinsam mit seinem Bruder Marco Zenker und Herrn Müller diese außergewöhnliche Plattform für Qualität in Sachen Techno schufen. Wahrscheinlich bei einem Ihrer berühmten Techno-Stammtische im Wirtshaus, zumindest sagt es so die Legende. Hier kommt er also, der gefürchtete Ilian Tape Showcase. Der gute Levon Vincent, ein altgedienter Hase und guter Spezl der Buam, konnte mit Leichtigkeit überredet werden, mit dabei sein zu dürfen. Ilian Tape ist halt weder Mailand noch Madrid, sondern eine Nummer für sich. Genau wie Levon Vincent: Geboren in Houston, aufgewachsen in New York, jetzt ein Berliner. Levont hatte einige Stationen in seinem Leben, die ihn besonders prägten. Ganz vorne weg New York, als die Stadt in der Vor-Giuliani Ära noch für seine Clubs weltberühmt war. New York bzw. Brooklyn war schon immer für einen ganz besonderen Techno-Sound bekannt. Kirlian, John Selway und Konsorten waren die Helden dieser Zeit. Levon Vincent beteiligt sich seit 2002 aktiv als Produzent am Zeitgeschehen. Seit ein paar Jahren hört man ihn meist auf dem eigenen Label Novel Sound, stets beigeistert von seinen Outputs. Die Ilian Jungs feat. Herrn Vincent, wenn das keine schöne Mai-Nacht ist.
www.facebook.com/pages/Levon-Vincent-Official_Page




KAHN (Gordon Sound, Young Echo, Deep Medi/Bristol), RAS (Basswerkstatt/Muc), SEAHORSE (Basswerkstatt/Muc), DEMINT (Basswerkstatt/Muc)

Die unscheinbare Stadt Bristol steht seit jeher für ihr Facettenreichtum in Punkto Indie Musik. Hier sind Punk, Dub und Techno seit Jahrzehnten tief verwurzelt und miteinander verwachsen. Joseph McGann aka Kahn stellt da als einer der jüngeren Nachwuchskünstler keine Ausnahme dar. Mühelos bewegt er sich in den Fußstapfen seiner Vorgänger und setz als Teil der Künstlerkollektive Young Echo und Sureskank deren Tradition fort. So entsteht in seinen Produktionen und DJ Sets eine Soundcollage, die UK Bass in die jamaikanische Dancehall versetzt. Grund genug für die Basswerkstatt am 19.05.13 mit Kahn in der Roten Sonne die Nacht zu zelebrieren.
www.youngecho.co.uk
www.soundcloud.com/youngecho
www.facebook.com/Basswerkstatt




ZORROMEN (Konta Rave / Love Harder Rec. / FFB), THE FLATBOYS (Love Harder Rec. / MUC), GRETA LIEBT PAUL aka Désirée Dior & Markus Zeyner (Freiraum Kollektiv / MUC)

Und weil‘s so viel Spaß macht, gibt’s diesen Monat Familie Freiraum gleich auch noch ein zweites Mal in der Roten Sonne. In dieser Runde, so kurz vor dem Summer-Closing, tischen wir euch mal wieder unsere begehrten Heimischen Delikatessen auf. Wir verzichten heute mal auf Vor- und Nachspeise und bieten gleich drei Hauptgerichte. Für jeden Geschmack wird sich etwas finden. Deftig: Die Zorromen haben in letzter Zeit viel Aufsehen mit ihren Konta Raves in und um München verursacht. Von den Vertretern des Gesetzes gejagt, wurden ihre Raves wegen zu hoher Beliebtheit auch schnell mal unterbunden, was die Rächer mit der schwarzen Maske nur noch legendärer machte. Wir haben die beiden demaskiert, in ihren Mantel gewickelt, feurig gewürzt und auf nen Degen gespießt - "Zorro Schaschlik Diablo" Exotisch: The Flatboys sind, im Gegensatz zu ihrem Namen, alles andere als flach wie ne Flunder. Mit ihren Mädchentechno-Veranstaltungen lassen sie nicht nur Mädchenherzen höher schlagen. Love Harder ist da Programm! Ihre Sets sind spritzig, umjubelt und erfreuen sich auch auf Soundcloud größter Beliebtheit. 
Heute gibt es die beiden Jungs paniert, filetiert und fruchtig-frisch serviert - "Flat Filet mit Zitronenpanade" Vegetarisch: Greta liebt Paul geben ihr Debüt zum Besten. Waschechte Pflanzenfresser sind sie und Musik machen sie auch ganz dufte! Schon als Soloacts mochte man sie, doch zu zweit wird man sie lieben. Die bezaubernde Dèsirèe Dior und Freiraum Founder Markus Zeyner aka Lazar gibt’s nun auch im Doppelpack.
Bei uns sanft erhitzt, pikant gewürzt und mit viel Liebe zubereitet - "Verliebtes Gemüse in Kokos-Ingwer-Soße" Bon Appétit ...
www.facebook.com/zorromenofficial
www.soundcloud.com/flatboysspreadlove
www.facebook.com/desiree.dior.9
www.facebook.com/markus.zeyner
www.facebook.com/kontarave




VM & ASK live! (Pudel Produkte/Hamburg), CIRCUIT DIAGRAM live! (Pudel Produkte/Hamburg), F#X (ill, Circuit Diagram, Pudel Produkte/Hamburg), MLZ (Demdike Stare,Modern Love, Pudel Produkte/Manchester), RÜFTATA110 (MFOC, Golden Pudel Club, Pudel Produkte/Hamburg)

Pudel Produkte ist das alteingesessene Hamburger Pofaltenlabel von der Elbe (Salzburg), wo der Golden Pudel Klub seit Jahren bei verschiedenen Naturgewalten (Zellulose, El Nino, Bierschwämme) noch eine Rechnung offen hat. Und weil Besinnungslosigkeiten seit jeher mehrheitsfähig sind, geht es jetzt darum, dass Pudel Produkte sich gar nicht erst hinten anstellt, sondern gleich, schon morgen Nachmittag, ganz vorne links als knödelnder Popanz im Stile eines Ulrich Wickert die Hasencharts mit einem Lippenbekenntnis anführt und am 24. Mai die Katalog Nr. PP 20 und PP 23, VM & ASK (PP23) und Circuit Diagram (PP20), Live in der Roten Sonne München vorstellt.

VM & ASK = Viktor Marek & Asharf Sharif Khan. Der Khan der Sizilianer. Der Eine ist Sohn eines pakistanischen Sitarmeisters, und jetzt selber einer. Der Andere sieht aus wie ein Sizilianer, trinkt 20 Espressi am Tag und führt ein rastloses Leben zwischen dem Golden Pudel Club und gefühlten zehn Bands, wie Jacques Palminger and the Kings of Dubrock, Knarf Rellöm's Trinity und 8Doogymoto auf Mathew Herberts Soundslike.

Circuit Diagram veröffentlicht Ende April 2013 ihre  Debut-12" auf Pudel Produkte. Eine umfangreiche musikalische Reise durch die Sahara bis in den Vorderen Orient. Dabei bringen sie die weltlichen Einflüsse auf den Titeln "Amanar" (Tuareg: "Krieger der Wüste") und "Iklig" in einen gekonnte Fusion aus psychedelischem Kraut- und euphorischem Klubmoment.

Rüftata110. Die Legende sagt, er sei älter als Gott und habe auch mehr Platten. Man sagt, er besäße einen Ring von unschätzbarem Wert, der die geheime Kraft verleihe vor Gott und Menschen angenehm zu machen, soweit (und unablässlich) man in dieser Zuversicht ihn trägt. Während die meisten daran arbeiten, wenigstens einen Klappstuhl auf dem Pustekuchen der Legenden zu ergattern, pfeift er nur warm vor sich hin. Er ist Bossbooker des Pudel, möglicherweise einer der letzten ernsthaften Koryphäen der Subkultur und auch oder gerade deshalb ein offenherziger Mann. Und obwohl ihm das wahrscheinlich alles scheißegal ist, trägt Ralf Köster den Ring des Ruhms. Unsichtbar und  wahrscheinlich auf seinem Mittelfinger. F#X ist zuständig für die Elektronik bei Circuit Diagram, Member der Hamburger Street Art Gang ill und Veranstalter der Reihen Eat The Beat und Welle Ultra. Demnächst soll eine Kooperation von ihm und Helena Hauff auf dem Label PAN erscheinen. Miles aka MLZ ist Labelbetreiber von Modern Love Manchester und eine Hälfte der Band Demdike Stare die gerade an ihrem Remix für VM & ASK arbeiten der mal die eine Seite der PP23 füllen soll obwohl ihn noch nie einer gehört hat. So viel Vertrauen muss sein und ist hier auch angebracht.
www.pudel.com




TIEFSCHWARZ (Basti, Souvenir/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc)

Tiefschwarz sind definitiv einer der derzeit erfolgreichsten und angesagtesten Musik-Exporte aus deutschen Landen. Ein Blick in den Booking-Kalender zeigt es: die beiden Brüder leben derzeit wohl mehr oder minder im Club. Und das nicht seit gestern. Seit vielen Jahren befinden sich die Beiden quasi auf Dauerwelt-Tournee und sind in den besten Adressen rund um den Globus gefragt wie nie. Und dennoch finden sie Zeit, immer wieder grandiose Remixe und Produktionen rauszuhauen und ihr hochanständiges Label Souvenir (mit Veröffentlichungen von Tiefschwarz, Re.You, Rampa, Ruede Hagelstein, Seth Troxler, Cassy, Adam Port, Santé, Daniel Bortz & Sascha Sibler, &Me,...) zu führen. Respekt! Der Sound der beiden Wahl-Berliner mit schwäbischer Herkunft ist übrigens so deep-housig, wie es der Name schon ganz unscheinbar suggeriert und bleibt dabei doch unglaublich tanzbar!
www.facebook.com/worldleague
www.worldleague.de
www.facebook.com/tiefschwarzofficial



Mehr Licht! Mehr Sound! Mehr Luft!

Liebe Freunde der Nacht! Ende Mai schließt die Rote Sonne für 6 Wochen. Wir werden spür- und hörbare Verbesserungen durchführen. Die Zu- und Abluftsysteme werden komplett erneuert. Parallel wird am Sound gefeilt und zum Restart im Juli werden wir euch mit einem neuen Lichtkonzept begeistern zu wissen. Und wenn alles klappt, können wir die Zeit in einer coolen, jungfräulichen Off-Location überbrücken. More soon! Rave On!







rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com




 
Tickets! Tickets!