2011 ist das Jahr der Wiedergeburt der All-Girl-Sixties-Band aller deutschen All-Girl-Sixties-Bands - der Mobylettes! Mit ihrem neuen, bei Tapete Records erschienenen Album "Immer schlimmer" starten die Mobylettes in ihren zweiten Frühling und noch einmal richtig durch. Ganz so, als hätte es das Gestern nie gegeben, reichen sie den großen Komponisten der amerikanischen Popularmusik der Sechziger-Jahre wie Burt Bacharach oder Carole King zum Kuss die Hand, machen einen coolen Knicks und garnieren das Ergebnis mit jeder Menge Charme und rauchigem Sex-Appeal. Das Mobylettes-Ding eben. Mit Zigarettenspitze, Soul und Groove.

www.myspace.com/mobylettes
www.club2.de




MANEGE 8: CHAK BESH (Manege 8/Hasenheide), IRIE JONES, (Manege 8/Apfeldorf), TANJA SPIELVOGEL (Suxul/Fuchshöhe)

Schwede: "Is ist real?
I mean, is it real?"




TROY PIERCE + HEARTTHROB präsentieren: SQUARE ONE (M_nus/Berlin), DAVE VEGA (Beatport/Berlin), DANIEL BORTZ (Pastamusik/Augsburg), VJ JEDES MAL KINO (Visual Drugstore/Muc)

Alles neue macht der Mai, fangen wir also an! Die liebenswerten Gladiatoren erster Klasse, Troy Pierce & Hearthrob, beide der fulminanten M_nus Gang angehörend, feiern mit Ihrem brandneuen "Square One" Projekt die Premiere in der Roten Arena am Maximiliansplatz. Man wird staunen was diese beiden Freunde (der Sonne) innerhalb ihres Auftrittes (live + DJ!), alles aus Ihren Gerätschaften herauszaubern werden. M_nus diesmal anders, geballte moderne Musik die so kraftvoll ist, daß man fast schon den Gürtel enger schnallen sollte, um seine Hose von den permanenten Bass Attacken nicht zu verlieren. Viele Jahre mussten wir darauf warten, nun ist es soweit, Dave Vega veröffentlichte vor kurzem seine erste EP "The Woes of Me" auf dem Berliner Label Exone. Kein geringerer als Seth Troxler hauchte dieser wundervollen Nummer weitere Harmonie mit seiner Stimme ein. Das dazugehörende Musikvideo wurde von unserem lokalen Helden Mr. "Vorsicht Glas!" Acapulco ehrenvoll insziniert. Berliner Ratpack heute in seiner ganzen Hülle all night long. Noch Fragen?

www.myspace.com/troypierceminus
www.myspace.com/heartthrobminus
www.myspace.com/daveongaku
www.myspace.com/pastamusik




ATOM™ live! (Rather Interesting, Raster-Noton/Santiago de Chile), HERMANEZ (Circle Music, Kling Klong, Quartz/Brüssel), ALEX FLATNER (Circle Music, Cocoon, Pokerflat/Mannheim)

Über 60 verschiedene Pseudonyme verwendete Uwe Schmidt aka Atom Heart in seiner bisherigen Musikkarriere um seine wundersame Produktionen auf fast allen Kontinenten zu veröffentlichen. Zu den bekanntesten zählt definitiv sein Alter Ego "Señor Coconut". Im Jahre 2000 erschien das legendäre und weltweit bekannte Album "El Baile Alemán". Uwe Schmidt coverte die Kraftwerk Klassiker und rückte diese mit einer Portion Samba, Rumba und Cha-Cha-Cha in ein komplett neues Licht. 2003 folgt das Album "Fiesta Songs", auf dem Schmidt unter anderem Songs von Michael Jackson und Deep Purple neu interpretiert. Sein Projekt Atom Heart beinhaltet die elektronische Musik in Ihrer ganzen Pracht. Ambient, Techno und alles zwischendurch kann und wird hier passieren. Eine ganz seltene Gelegenheit Herrn Schmidt an diesem herrlichen Maiabend live zu erleben. Hermanez kommt gemeinsam mit Alex Flatner gerne zu uns zurück. Sein letzter Auftritt in der Roten Sonne wurde leider durch die christlichen Vorschriften des Freistaats im Herbst letzten Jahres (Lautstärkebegerenzung und Tanzverbot) etwas unterbrochen. Um so besser, Hermanez Stärke ist ganz klar moderne Housemusik, die perfekt in die warmen Monate passt. Kurze Hose und Badetuch  nicht vergessen! Alex Flatner macht den Deckel zu und serviert uns ein 7-Gänge First Class DJ-Set. Gelungene Mischung.

www.myspace.com/atomtm
www.myspace.com/hermanez
www.myspace.com/alexflatner




BAD ASS DONNERSTAG: FELIX LUPUS (Munichtechno/Muc), GILBERT MARTINI (Munichtechno/Muc) ALEX DUNE (Munichtechno/Muc), MARK WEHLKE (Munichtechno/Muc)

Wer genug hat von Partys, auf denen Musik läuft, zu der man sich lieber zu Hause auf der Couch eine Glückskrücke an die Zähne klebt, der ist hier genau richtig. Das erst dieses Jahr gestartete Projekt Munich Techno scheint den Nerv der Münchner Party Crowd getroffen zu haben und so erfreuen sich die Jungs einer stetig wachsenden Fangemeinde. Diesmal zeigt die Munich Techno Crew wieder in altbekannter Resident-Besetzung, wo der Frosch die Locken hat: Felix Lupus, Alex Dune, Gilbert Martini und Mark Wehlke geben ihr Mix-Geschick zum Besten und werden mit Sicherheit mal wieder die ein oder andere Schraube in der Roten Sonne lockern. Wie immer gilt auch diesen Monat der "bring-flyer-and-friend-and get-fifty-percent"-Deal. Um bei Munich Techno Mixes, Tracks, Events und Gästelisten auf dem Laufenden zu bleiben, lohnt sich übrigens immer das 'like' auf

www.munichtechno.com




VIENNA CALLING: ELEKTRO GUZZI live! (Macro/Wien), ELECTRIC INDIGO (Indigo:Inc, Female Pressure/Wien), PATRICK PULSINGER (Disko B, Cheap, Compost/Wien)

Schon immer waren wir auf die Vienna-Munich Connection sehr stolz. Diese trug permament zu der enormen Entwicklung der elektronischen Musikszene der beiden Städte viel bei.

Electric Indigo, die Begründerin des Female Pressure Projektes und auch eine der ersten Techno-DJanes dieser Welt, ist seit den früheren 90er Jahren ein sehr gern gesehener Gast dieser Stadt. Intelligenter und treibender Techno war schon immer ihre Stärke, Ihre Sets gelten seit vielen Jahren nicht ohne Grund als legendär.

Eine Legende der anderen Art, Mr. Patrick Pulsinger ist ebenfalls ein von München gebranntes Kind. Sein erstes auf Disko B erschienenes Album "Porno" sorgte bei Müttern und Vätern der ersten Techno Generation für mehrfache Skandale. Deepes Minimaltechno als das Wort Minimal noch für eine Supermarktkette stand und nicht zu einer Allerweltsfloske wurde. Doch Herr Pulsinger entwickelte sich immer weiter, seine Ausflüge Richtung Jazz Richtung gelten immer noch als episch. Patricks Freitagabendshow "La Boum Deluxe" auf FM4 ist ein fester Bestandteil des Abendprogramms jeden Radiohörers des Freistaates und der Alpenrepubliken.

Elektro Guzzi besteht schon seit 2004 und schafffte es eine Japan Tour, Auftriff auf dem Sonar Festival, sowie mehrere Gigs im Berghain, noch vor der Veröffentlichung ihres ersten Releases, mit grosser Furrore hinzulegen. Die Live Auftritte des Trios erfolgen komplett Analog, keine Samples, keine Loops, kein Computerbackup. Techno mit Bass, Gitarre und Drums (+ Drummachines) sowie 100% Live-Darbietung erwartet uns hier. Wiener Walze wird kommen und uns alle retten!

www.myspace.com/elektroguzzi
www.myspace.com/electricindigo
www.myspace.com/patrickpulsinger




Seit über 12 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiss das vorher schon? Selbst ohne Bands und Gast-DJs zieht Resident-DJ Thomas Lechner alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum gehörig auf … As queer as you wanna be - still crazy after all these years!

www.candyclub.de




DER KONGRESS präsentiert: HOLY GHOST live! (DFA/NYC)

Heilige Maria, wie um Himmels Willen soll man denn da noch widerstehen? Wenn der Heilige Geist persönlich in München vorbeischaut, bleibt einem keine andere Wahl als Mittwochs in die Rote Sonne zu marschieren und einem der Top Live Acts 2011 die Ehre zu erweisen.

Vor circa einem Monat waren die Jungs von Holy Ghost in Hamburg und Berlin um Ihr neues Album zu promoten, spielten relativ spontan zwei Wahnsinns Shows, verpflichteten dafür niemand geringeren als Jamie Woon als quasi temporären Support Act und hinterließen ein Club voller Serotonin, Schweiß und Liebe. Umso stolzer sind wir nun verkünden zu dürfen, dass DER KONGRESS noch ein Date aus dem Boden gestampft hat und exklusiv ihren Münchner Gig am 18. Mai in der Roten Sonne präsentiert. Bis dahin kann man sich immer und immer wieder "Jam for Jerry" & natürlich "Do it again" anhören, die Preview Single zur am 12. April auf DFA erscheinenden 10 Track LP. Die beiden Ghosts Nick & Alex wurden dabei tatkräftig von Luke Jenner (The Rapture), Chris Glover (Penguin Prison), und Michael McDonald unterstützt; ganz genau DEM MICHAEL MCDONALD! Wer die Steve Miller Band (The Joker) kennt, der kennt auch die bisher über 40 Millionen Alben verkaufende Überband The Doobie Brothers. Wenn nicht, dann bitte hört Euch "Long Train Running" an, reißt die Fenster auf und genießt einen Alltime Classic. Wir sind gespannt auf McDonalds "Holy Ghost" Feature und freuen uns auf den Nachfolger zur 2010er EP "Static on the wire".

Mit Sicherheit werden Euch die New Yorker Grundschulkumpel Alex Frankel und Nick Millhiser in der Sonne ganz schön einheizen, denn wer sich seit dem siebten Lebensjahr kennt, der hat nichts mehr zu verlieren. Holy ****

www.myspace.com/holyghostnyc
www.derkongress.com




FREIRAUM KOLLEKTIV präsentiert: PHILIP BADER (Bar25, Stil vor Talent, Supdub/Berlin), MANDUS LAZAR (Freiraum Kollektiv, Lek & Lazar/Muc), ROMANO FAZZINI (Freiraum Kollektiv/Muc)

Nach einer unvergesslichen ersten FREIRAUM Nacht in der ROTEN SONNE, sind wir am 19. Mai zurück mit der zweiten berauschenden Vorstellung auf dem Zentralgestirn unseres Sonnensystems. Nachdem euch beim letzten mal Herr Dirty Doering mit dem BAR25 Zauber belegt und die Sonne wie versprochen zum schmelzen gebracht hat, werdet Ihr diesmal erneut von uns in die Klangwelt der BAR25 entführt und an besagtem Donnerstag von unserem geladenen Gast und Berliner Original PHILIP BADER verzaubert.

Der gebürtige Berliner hat seine Liebe zur elektronischen Musik 1998 entdeckt und ist seither für unzählige Partys der Hauptstadt mitverantwortlich. Mit Freunden veranstaltete er unter dem Synonym "Max und Moritz" u.a. den legendären "Karneval der Verpeilten" oder die Sonntagnachmittagspartys "Gelee Royal", mit welchen sie auch den Grundstein für die berühmt berüchtigten Berliner Sonntags After Hours legten. Heute betätigt sich Philip überwiegend als Produzent und veröffentlichte bisher Releases und Remixes auf Labels wie Bar25, Stil vor Talent, Supdub, Get Phisical, Kindisch, Highgrade, Dirtybird oder Saved. Dabei arbeitet er oft mit Künstlern und Freunden wie Sascha Braemer, Daniel Dreier oder Niconé zusammen. Mit letzterem gründete er gemeinsam das Label Danze. Seine Produktionen zeichnen sich durch seinen deepen minimalistischen Berlin Techno Style und sehr kreative, besonders geschickt eingesetzte Vocals aus, wobei Philip auch schon mal gerne selbst zum Mikro greift. Seine Sets sind wie seine Produktionen: fett mit viel Raum, konsequent deep und verspielt.

Supported wird Philip an diesem Abend zum einen von FREIRAUM Resident ROMANO FAZZINI, welcher die Zauberstunde gebührend und energiegeladen eröffnet und zum anderen vom KOLLEKTIV Vater MANDUS LAZAR, welcher Euch am frühen Morgen, mal ausnahmsweise ohne DJ-Partner Lek, mit seinen Melodien verführen wird.

www.myspace.com/philipbader
www.freiraum-kollektiv.de




SALTA MONTES SPEZIAL: KREIDLER live! (Bureau B, Italic/Düsseldorf), JUSTUS KÖHNCKE live! (Kompakt/Berlin), ACID PAULI (Smaul, Disko B/Weilheim), NU (Bar25, White/Berlin), FRANK TOURETTE (Rote Sonne Backstage/Muc)

Tickets ab sofort anallen bekannten Vorverkaufsstellen für supergünstige 10 Euro + Gebühren (normalerweise 1,--). Nicht zögern! Kreidler sind eine der besten Post Krautrock Elektronika Bands weltweit!

Sehr geehrtes Publikum, es ist nicht zu übersehen, die Tage werden länger und somit - paradoxerweise - auch die Nächte, zumindest die im Club. Und weil der Mai bekanntermaßen alles neu macht, gibt es nun zum ersten Mal einen Salta Montes SPEZIAL. Dieser wird schon um 21h mit einem Konzert von Kreidler beginnen. Kreidler waren im vergangenen Jahrhundert mit der Herstellung von Mopeds und Mofas beschäftigt, mussten allerdings 1982 Insolvenz anmelden und sind seither eher Viertaktern zugewandt. Wenn ich an Justus Köhncke denke, muss ich immer an ein bestimmtes Foto von ihm denken. Also mache ich mich auf die Suche und rolle ganz zeitgemäss durch die Jahre meiner Fotosammlung. Ah, hier ist es, Hamburg, 20. März 2005: Justus Köhncke, rotes Shirt, eine Blume hinters Ohr gesteckt, mit der rechten Hand den Mikrofonständer gen Himmel gestreckt und auf dem Laptop ein Aufkleber: "I love Acid"…herrlich! Natürlich war mir damals schon klar, dass er früher oder später bei Acid Pauli landen würde.

Ein anderes Foto, nicht ganz soweit zurück, es war der Tag nach einem Bar25-Geburtstag. Auf dem Foto soweit der Bildschirm reicht Konfetti und im Hintergrund ein paar junge Leute die gerade anfangen Musik zu spielen, einfach so, nur für sich selbst und für zwei, drei Leute, die dort versuchen sich selbst oder in meinem Fall verlorenes Equipment wieder zu finden. Als ich endlich meinen Kram beisammen habe, will ich gehen, kann aber nicht, denn die Musik ist einfach wunderschön und so lerne ich diese Menschen schließlich kennen. Einer davon ist Nu und ich freue mich sehr ihn als Gast begrüßen zu dürfen. Ebenso freue ich mich über Frank Tourette, der, wenn er nicht gerade Laurent Garnier mit denkmalgeschützten französischen Autos vom Flughafen abholt, auch gerne mal aus seiner Jahrzehnte umfassenden Plattenkiste eine zum Besten gibt. Ein Hoch auf die Nacht! Euer Pappenpaule

www.myspace.com/kreidlerde
www.myspace.com/justuskoehncke




Durch die hohe Pforte der Pyramide, im großen Palast der Roten Sonne, haben die Zombo-Grabräuber ihr Unwesen getrieben. Sie trugen die in Rhodonquecksilber balsamierten Könige in die Heimat München und erkrankten alsbald an schwerem Fieber. Auch ägyptische Pfauenaugen hier nicht halfen, liegen sie nun im Koma und nur der Tutenchamun kann sie erlösen! Daher kommt hernieder in die Disko, um ihm zu huldigen & anzuflehen! Als dass er kommet und den Fluch der Pharaonen vertreibt!!!

www.hgicht.de
www.zombocombo.com




VORSICHT! - MAZE 2.0 (Vorsicht Glas!/Muc), TINO KLEMENT (Neoartig/Muc), ANDREAS DAMASCHUN (Neoartig/Muc)

Heute treffen zwei sehr starke Fraktionen der Münchner Untergrundsbewegung mit voller Wucht aufeinander. Neoartig und Vorsicht Glas, beide seit langer Zeit bekannt für ihre ausfallende Off-Partys, überfallen an diesem wunderbaren Donnerstag unsere heilige Rote Halle. Der Undergroundgedanke spiegelt sich bei allen Teilnehmern ganz stark in der Musik. Abseits von beliebten Momenterscheinungen, zeigen uns die hübschen Herren, dass ehrliche Musik niemals Mode, sondern immer ein besonderer Grund sein wird um gegen starre Systeme zu rebellieren. They call it Techno. Beware.

www.vorsicht-glas.de




GREAT STUFF präsentiert: RAMON TAPIA (Great Stuff/Antwerpen), RAINER WEICHHOLD (Great Stuff/Augsburg), MARKUS MEHTA (Great Stuff/Muc)

Wer House hört, sich mit Techno beschäftigt, tanzend die Clubs dieser Welt erkundet, wer sich regelmäßig mit Great Stuff Platten versorgt oder sich einfach nur für die vielseitige Welt der elektronischen Musik interessiert, der dürfte bei einer der vielen Gelegenheiten die Bekanntschaft mit den musikalischen Skills eines besonderen DJs gemacht haben: Ramon Tapia. Ramon Tapia hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der innovativsten und spannendsten Künstlern der House Szene entwickelt. Er ist zu einem echten belgischen Exportschlager mutiert! Seine zahlreichen Releases & Remixes auf Labels wie 100% Pure, Soma, Remote Area sind Garanten für volle Tanzflächen von Brasilien bis Australien! Wer sich von seinen Fähigkeiten als House Maestro überzeugen möchte dem sei sein vor kurzem erschienenes Mix-Album "Strictly Rhythms Vol. 6" ans Herz gelegt. Er hat diese CD nicht nur gemixt, sondern dafür auch Strictly Rhythm Evergreens auf den neuesten Stand der Zeit katapultiert. Wir freuen uns auf einen Jacking-House Abend mit dem gebürtigen Chilenen! Ramon wird sich die musikalische Gestaltung mit unseren Residents und Local Heroes Rainer Weichhold und Markus Mehta teilen.

www.myspace.com/elcarlitto
www.greatstuff.eu




SKUDGE live! (Skudge Records/Stockholm), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), LEO KÜCHLER (Neoartig/Muc)

Den Supermai schließen wir mit dem wohl bemerkenswerten Geheimtip dieser Tage. Skudge, zwei junge Männer aus dem nördlichen Königreich, aus der Stadt der vielen Inseln kommend, werden uns an diesem Abend eine Vorschau geben, was mit Techno die nächsten Jahre wohl passieren wird. Schon nach dem kurzen Anhören ihrer aktuellen Tracks auf dem gleichnamigen Label Skudge Records, hat man sofort das Gefühl dass die Jungs es bitterernst meinen. Mehr Zukunftsmusik kann man im Moment nicht haben, Skudge schaffen es die düstere Technobasis ihrer Schaffenswerke immer wieder mit housigen Gesangssamples zu untermalen. Wir sprechen aber hier nicht von Techhouse, eher von Warehouse 2011. Für alle die weiter wollen, ist das DER Abend an dem die Zeitmaschine ausschließlich auf die Zukunft gerichtet sein wird. Matze Cramer und Leo Küchler, beide große Verfechter der Modernität und Weiterentwicklung, werden uns bei dieser Zeitreise als Reisebegleiter mit ihrer ganzen Kraft zur Seite stehen. Fuck the past, kiss the future!!!

www.myspace.com/skudgemusic
www.vorsicht-glas.de











rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com


top ^^^^

back <<<