Fr. 06/04/07

Beginn 24:00
Eintritt 10 €

CLUB MORAL präsentiert MOENSTERS aka LEXY & GUNJAH, STEREO aka NONAME, SCHARRENBROICH

April April, der rockt wie er will! Aus diesem Grund geht's diesen Monat richtig rund, denn die Moensters aka Lexy & Gunjah werden Euch solange die Bassdrum in den Körper hämmern, bis ihr denkt der Osterhase kommt aus Dresden! Wer Lexy, die feine Hälfte von Lexy & K-Paul kennt, weiss dass die Sonne in dieser Nacht nicht untergeht. Aber es wird noch schlimmer, denn Gunjah/Armut 24, sein Freund seit Kindestagen und co-genialer Partner bei ihrem Moensters Projekt, ist mit dabei. Das schreit nach Euphorie, Glanz und Glamour! Mit im Osternest liegen noch die Residents Stereo & Scharrenbroich.

 

Sa. 07/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 6 € {4 € < 24:00}

RESIDENT FOR PRESIDENT: MICHI RAHM, DJ MATISSE, BEATNIK

"Home Sweet Home" steht heute abend im Kreuzstich über der DJ-Pult der Roten Sonne, wenn die Homies DJ Matisse und Beatnik hinter die Plattenteller und aufs Gaspedal treten. Live gibt es dazu deepen Hypno-Tech von Michi Rahm. Erste Sahne!

 

So. 08/04/07

Beginn 22:00
Eintritt 6 €

LUNASTROM präsentiert FACTORY NIGHT, DJ MARC ZIMMERMANN

Am Ostersonntag präsentiert Lunastrom in der Roten Sonne die Factory Night: Die legendären Party-Nächte aus den heiligen Hallen der Hacienda sind wieder zum Leben erweckt worden. Es gilt sich zwei starken Gegnern zu stellen: den Musikgrößen der Vergangenheit und dem Kult der Party-Metropole Manchester. Als Rüstung kann da nur das überdimensionale ausgewaschene Smile-Shirt dienen und mit zwei Rasseln in jeder Hand stellen wir uns dem Kampf. Happy Mondays und Northside lassen zusammen mit den Stone Roses das Startsignal ertönen. Also tief in die Knie gehen, lässig wippend über die Tanzfläche wackeln, dazu rhythmisch mit dem Kopf nicken aber nie die Rasseln und das Grinsen im Gesicht vergessen. Werden wir es schaffen auch nur annäherungsweise an die Hingabe heranzukommen mit der der alte Bez über die schwarz-gelben Streifen stolperte? Wir geben unser bestes denn es geht um das Vermächtnis von Manchester, Joy Divison und den Smiths. Die erste Runde ist vorbei und aus den Ecken klingt das höhnische Lachen von Bez an unsere Ohren.
Aber DJ Marc Zimmermann greift noch mal tief in seine Platten-Kiste und hat für jeden eine Luftgitarre von Bloc Party und den Strokes, einen Klangteppich von Ride und My Bloody Valentine und natürlich Chrystal von New Order dabei. Wer leer ausgegangen ist, dem muss  das Smile-Grinsen nicht vergehen: einfach in die Hände klatschen und Yeah schreien, das geht genauso gut. Flowered Up und Primal Scream läuten die nächste Runde ein und jetzt geht alles wie von selbst: Auf leichten Füßen schwingen wir die Rasseln durch die Luft, sehen Cure und The Fall uns hinter den gelb-schwarz-gestreiften Bändern zuwinken und entdecken mit den letzen 24 hour party people weit hinten in Nebelschwaden gehüllt Toni Wilson, wie er uns stolz zuzwinkert. Wir haben es geschafft: München war 24 hours Manchester so nahe wie noch nie.

 

Mo. 09/04/07

Einlass 20:30, Beginn 21:30
Eintritt 8 €

ARMPIT BUFFET: OTTO VON SCHIRACH (Ipecac, Schematic/Miami), MIGUMATIX

Im Ipecac-Freak-Stall von Mike Patton ist immer noch ein Plätzchen frei für einen Elektronik-Freigeist wie Otto von Schirach. Der Kubaner deutscher Abstammung lebt in Miami und hat einen ganz schönen Schlag weg. Wie es sich anhört, wenn ein vollgeladener Truck Miami Bass mit Vollgas von einem Grindcore-Zug gerammt wird und Otto von Schirach über Funk den Gangsta-Rapper raushängen lässt könnt Ihr euch diesen Montag bis zum Gehörsturz reinziehen.

 

Do. 12/04/07

Einlass 21:00, Beginn 22:00
Eintritt 15 € AK / 13,90 € VVK

"MINX" TOUR: MARSMOBIL (Compost, G-Stone), MICHAEL REINBOTH (Compost), CHRISTIAN PROMMER (Compost)

Mars macht Mobil, bei Arbeit, Sport und Spiel!  Nein hier geht es nicht um Schokoriegel mit Karamel. Marsmobil ist das Space-Pop-Projekt von Robert Di Gioia, der schon bei Klaus Doldingers Passport an den Keyboards stand. Als Produzenten konnte Di Gioia, die beiden Voom Voom-Freunde Peter Kruder und Christian Prommer gewinnen, schließlich ist die Platte auch ein Gemeinschaftsprojekt von Compost und G-Stone.

 

Fr. 13/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 12 € {8 € < 24:00}

DARK COMEDY: KENNY LARKIN (R&S, KMS, Peacefrog / Detroit), ANETTE PARTY (Pastamusik)

Kaum zu glauben aber Kenny Larkin wollte den Kopfhörer schon an den Nagel hängen um nur noch am Mikrofon als Standup-Comedian das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Zum Glück hat er seine Entscheidung noch einmal überdacht, und reist weiterhin als DJ um die Welt. Nachdem Larkin in der Air Force Computer repariert hat, begann das Multittalent 1990 in Detroit zusammen mit Richie Hawtin Techno zu produzieren und veröffentlichte 1994 seine erste LP "Azimuth". Wenn Kenny Larkin nicht gerade Vielflieger-Meilen sammelt lebt er in L.A. In der Sonne wird er uns zeigen was er unter "Electronic Soul Music" versteht.

 

Sa. 14/04/07

Beginn: 22:00
Eintritt 7 € {4 € < 24:00}

CANDYCLUB / THOMAS LECHNER

Heute verdreht wieder Thomas Lechner, Chefmeister und Gründer der einzig musikalisch relevanten schwul-lesbischen Trash-Pop-Punk-Electro Party Reihe die Knöpfe am Digitalmischer und die Köpfe der Tänzer wie ganz von selbst. Mit Charme und Geschmack.

 

Mi. 18/04/07

Einlass 21:00, Beginn 21:30
Eintritt 12 € AK / 10 € VVK

CLUB2 präsentiert PRIESTBIRD

Der Name Priestbird stammt aus einem Tarantula A.D.-Song; es ist eine Figur, die sich um die Vogelseelen im Jenseits kümmert. Der neue Sound ist sowohl unverkennbar von Jurriaans, Rogove und Bensi wie auch neu, er birgt eine Lyrik und Bildhaftigkeit, die auch schon das Werk von Tarantula A.D. auszeichnete, ist dabei aber etwas leichter zugänglich. Die drei New Yorker Musiker erforschen auf dem neuen Album psychedelische und pastorale Räume, die an die frühen Pink Floyd (mit Syd Barrett) erinnern, und die mit den harten Bombast-Ausbrüchen à la Led Zeppelins drittem Album in Kontrast stehen. Außerdem gibt es Referenzen zum großen Gitarren-Mystiker John Fahey, den experimentelleren Songs der Beatles und den melancholischen Texturen von Debussy. Die Texte handeln von außerweltlichen Reisen - von Dingen, die wir zwar alle wissen, die aber nicht alle Menschen sehen oder erkennen.

 

Do. 19/04/07

Einlass 21:00, Beginn 22:00
Eintritt: 8 € / mit CD 15 €

DISKO B & M94,5 präsentieren "CHEZ TOI" RECORD RELEASE PARTY: ELECTRONICAT (Disko B, Berlin), SPECIAL GUESTS: MISS LE BOMB (Erkrankung durch Musique / Berlin), G.RIZO (Compost Black Label, Codeck / Wien)

Unser Lieblingsfranzose Fred Bigot aka Electronicat läßt den Glam von T.Rex und die "Spiders from Mars" durch seine Stromkreise zucken. Schlagkräftige Unterstützung kommt an diesem Abend auf Bühne wie auch an den Plattendecks von den bezaubernden Miss Le Bomb und der G.Rizo, die zuletzt auf "Utopia Parkway" von Patrick Pulsinger zu hören war. Zelebriert wird die Veröffentlichung seines neuen Albums "Chez Toi" auf dem Münchner Disko B Label.

 

Fr. 20/04/07

Beginn: 23:00
Eintritt 10 € {6 € < 24:00}

INNERVISION: DIXON (Innervision/Berlin), MAXIM  TERENTJEV, MATZE CRAMER

Steffen Berkhahn alias Dixon hat sich mit seinen Innercity-Nächten über den Dächern einen fast schon legendären Ruf erarbeitet. Dabei wollte er eigentlich Leistungssportler werden. Eine Verletztung bedeutete das Aus für den Sport und sein Einstieg ins Nachtleben. Der erfolgte über die "Terror Bass"-Abende von Alec Empire und Drum 'n' Bass. Danach entdeckte er seine Liebe für House, die bis heute andauert. Mit seinen Innervision-Mitstreitern Ame und Henrik Schwarz hat Dixon in den letzten zwei Jahren deutschem House auch international Respekt verschafft.

 

Sa. 21/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € {6 € < 24:00}

FOUNDSOUND LABELNACHT: SOMEONE ELSE (Philadelphia), FUSIPHORM (Marseille), PLAYLOVE/81

"Sound of Philadelphia" mal anders! Aus der Stadt der brüderlichen Liebe kommt Someone Else. Sean O'Neal machte mit seinem Projekt "Flowchart" früher Elektropop, nebenher  begann er sich immer mehr für House und Minimal zu intersessieren. Mit Someone Else legte er sich nicht ein neues Pseudonym zu, sondern orientierte sich auf die gerade Bass-Drum. Auf Foundsound veröffentlicht er "dancefloor-friendly tracks constructed from fragmented samples, organic minimalism, and random field recordings" und remixte nebenher Röyksopp und Ricardo Villalobos. Bei Fusiphorm erwartet uns dann eine einzigartige Mixtur aus jazzy Downtempo-Grooves und pumpendem Minimaltechno.

 

Di. 24/04/07

Einlass 21:00, Beginn 21:30
Eintritt 14 € AK / 12 € VVK

CLUB2 & ZÜNDFUNK präsentieren HERMAN DUNE

Die Wurzeln der Herman Dune-Familie liegen in Schweden, Frankreich und New York. Die Gebrüder David-Ivar (Gitarre, Bass und Gesang) und Andre (Saxofon, Gitarre, Gesang) spielen schon seit Kindheitstagen mit Néman am Schlagzeug zusammen. Neu hinzugekommen ist ihre kleine Schwester Lisa für die Background Vocals. Die Formation lebt momentan abwechselnd in Berlin, New York und Paris, trifft sich aber regelmäßig zu Touren und Aufnahmen. Herman Dune haben bereits einige Alben seit ihrer Gründung abgeliefert. Das letzte, hoch gelobte davon war "Not On Top" (auf Track & Field). Die Band hat sich mittlerweile auf der ganzen Welt einen Namen als großartige Liveband gemacht und ihr Publikum wächst beständig. Auch die englische Musikpresse war von Anfang an euphorisch und dem seligen John Peel haben sie unter anderem eine fantastische Radiopräsenz zu verdanken. Ganze zwölf der legendären Sessions kamen zustande. Die fantastische erste Single aus "Giant" ist "I Wish I Could See You Soon" findet schon Gehör auf den Radiostationen, die ihrem Publikum auch mal neue Musik vorspielen. Der Song ist wie eine herzliche Umarmung, zelebriert die süße Euphorie und die anfängliche Unsicherheit einer neuen Liebe und erinnert in seiner freudigen Melancholie an eine klassische Jonathan Richman Nummer.

 

Mi. 25/04/07

Einlass 21:00, Beginn: 22:00
Eintritt 10 € / 9,90 € VVK

SOFFY O., RIOT NOT DIET DJ TEAM

2000 wurde Soffy O. mit "Missy Queen's Gonna Die" von Tok Tok über Nacht weltberühmt. Nach dem ganzen Rummel nahm Soffy Larsson Ocklind sich erst mal eine Auszeit und veröffentlichte 2006 ihr neues Album "The Beauty of It"- Soul, Disco und Elektro-Pop heißen die Koordinaten zwischen denen sich Soffy O. heute bewegt. Produziert wurde das Album von Lieblingskanadier Mocky und der brachte seinen ganzen Klüngel gleich mit ins Studio. Mit Jamie Lidell, Gonzales, Gina V. D'Orio von Cobra Killer, Snax und Taylor Savvy hat sie sich da nicht die schlechtesten eingeladen. Sweeet!

 

Do. 26/04/07

Einlass 21:00, Beginn 22:00
Eintritt 8 € / mit CD 15 €

CHICKSONSPEED RECORDS, CANDY CLUB  & M94,5 präsentieren "MIXING BUSINESS WITH PLEASURE" RECORD RELEASE PARTY: KIDS ON TV, UPSTART, THOMAS LECHNER

Kids on TV haben in den letzten Wochen vor allem wegen der Zensurpolitik von MySpace.com von sich reden gemacht, die einfach deren Account gelöscht haben. Ob es daran lag das die Band schwullesbische Sexualität offen und offensiv präsentiert? Dass die drei aber eigentlich Musik machen, ging dabei fast unter. Punk, No-Rave, Booty House heißen die Schubladen, die zu klein sind für Kids On TV. Bereits auf dem "Girlmonster" Sampler vertreten, erscheint jetzt ihr erster mitreissender Longplayer "Mixing Business With Pleasure" bei Chicks on Speed Records.

 

Fr. 27/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 8 €

GREAT STUFF präsentiert MIKE MONDAY (London), FLYNN, RAINER WEICHHOLD

Monday, Monday...  Einer der heißesten Tips der letzten 2 Jahre. Im UK Produzenten Stall einer der ganz groß Gehandelten. Seine Produktionen sind experimentell, mitreißend mit dem richtigen Maß Old-School Spirit. Von Mylo bis Mandy, Pete Tong bis Tiefschwarz, Sasha bis Steve Bug - von den größten Namen bis zum tiefsten Underground - sie alle spielen seine Tracks und Remixes... Er ist der Remixer der Remixer, einer der wichtigsten Global Players 2006 und das Label Playtime, auf dem er veröffentlicht, somit das Label der Stunde. Sein Album "Smorgasbord" steckt mit einem Bein im House, mit dem anderen tief im Elektro verankert. Das Special - jeder kleinen Zeh dippt in die verschiedensten Genres und stellt die ultimative, multispektrale Monday-Mischung an die Front: Einfach großartiger Sound ohne stilistische Grenzsetzung. Frisch, neu und so aufregend, dass man sich dazu einfach gehörig bewegen muß...  Seine Sets führen ihn von Russland über Australien, quer durch Europa und in die USA und nun endlich auch in die bayrische Landeshauptstadt. Zwar nicht an einem Montag, aber trotzdem ist die Devise - Monday, Monday...

 

Sa. 28/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 9 € {6 € < 24:00}

LAS RAMBLAS: UNDO (Factorcity/Barcelona), VICKNOISE (Factorcity/Barcelona), JÄGER90

Undo ist Gabriel Berlanga. DJ und Produzent aus Barcelona. 2003 startete er zusammen mit Vicknoise das Label Factorcity. Zu seinen Einflüssen zählt er so unterschiedliche Musik The Beatles, My bloody Valentine, Disco Inferno, J.S. Bach, The Sound, Carl Craig, Adonis, Aphex Twin, George Clinton, Depeche Mode, Trisomie 21, Satie, Kenny Larkin, Peanut Butterwolf, New Order, Boards of Canada und Bob Dylan. Trotzdem entstanden dabei dichte, atmosphärische Soundscapes. Musik wie ein langer Morgenspaziergang unter Stroboskoplicht.

 

Mo. 30/04/07

Beginn 23:00
Eintritt 10 € {6 € < 24:00}

LEGENDEN! ANTHONY "SHAKE" SHAKIR (Frictional/Detroit), LESTER, KOTTAN

Anthony "Shake" Shakir hat eine besondere Beziehung zu München. Der Altvater aus Detroit wirkte entscheidend am letzten FSK-Album mit. Doch die Legendenbildung um Shakir beginnt in Detroit, wo er schon seit 1981 als Wohnzimmer Produzent großen Einfluß auf die Techno-Szene der Motorcity hat. Er arbeitete mit Derrick May und Carl Craig zusammen und war A&R für Metroplex. Musikalische Scheuklappen waren noch nie sein Ding und so verbindet sein Stil auf vielleicht einzigartige Weise Techno, House, Hip Hop und Funk.

 

 

ROTE SONNE

Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com

 

top ^^^^

back <<<