FROM SOUL TO SUOL: DANIEL BORTZ (Pastamusik, Suol, Souvenir/Augsburg), SASCHA SIBLER (Souvenir, Stock5/Muc)

Liebe Freunde der Sonne, diesen Donnerstag haben wir eine Familien-angelegenheit zu klären. Unser geliebter Daniel findet tatsächlich noch Zeit, trotz der vielen Reisen, die sein großer Erfolg letztes Jahr mit sich brachte, einmal im Monat unsere bescheidene Bude mit erstklassischer Musik zu bespielen. Seine Mission "Modern-Gay-not-Gay-House" hat Daniel die letzten Male bei uns überaus erfolgreich abgeschlossen; aber bekannterweise ist nach dem Spiel ja auch immer vor dem Spiel und somit werden wir diesen Donnerstag wieder in den Genuss kommen, den Meister bei seinem Schaffenswerk zu erleben. Schönste Begleitmomente bekommen wir auch von Mr. Sascha Sibler zu hören, Daniels Homie und nebenbei auch einer der besten DJs der Stadt! Wir freuen uns auf diesen wunderbaren, einzigartigen Abend, der mit einer warmen, goldenen House-Decke verpackt ist. "House as a Mission" ist die schönste Art den kalten Februar draußen zu vergessen und sich auf der Tanzfläche warm zu halten. Frische Töne des Gastgebers gibt es auf der neuen "Draga EP" zu hören, erschienen auf Pastamusik. Und die wunderbare Reise geht weiter.
www.facebook.com/danielbortzofficial




SHED live! (Ostgut/Berlin), DEEP DOWN DAVE (Vorsicht Glas!, Aura.Karma.Alles/Muc), PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!, Ilian Tape/Muc)

Bevor die Zugvögel aus dem fernen Süden zu uns zurückkehren, dürfen wir den letzten kalten Monat mit einem ganz besonderen Abend eröffnen. Aus der Schaltzentrale der Bundesrepublik, der großen bunten Stadt im Nordosten, dem ewig jungen Eldorado der Hedonisten, kommt kein geringerer als der große Shed zu uns geflogen. Mit dem Namen Shed verbindet man zunächst seine Veröffentlichungen auf dem Berghainer Hauslabel Ostgut Ton, welche dem Berliner Künstler durch ihre Einzigartigkeit eine weltweite Zuhörergemeinde erbrachten. Die musikalische Basis für Sheds Musik besteht aus ehrlich düsteren Tönen, angesiedelt zwischen Detroit und dem Berlin der 90er Jahre. Diese Ehrlichkeit und Leidenschaft, welche damals die noch junge technoide Szene beeinflusste, steht bis heute bei Shed ganz vorne. Wenn man sich seine aktuellen Release zu Gemüte zieht, hat man trotz des Bezugs zu den 90ern das Gefühl, mit einer Zeitmaschine in die Mitte des jetzigen Jahrhunderts zu reisen. Wie kompromisslos diese Zukunft wohl aussehen mag, konnte man besonders auf seinem Album "Traveller" deutlich spüren. True Techno Music im Wandel der Zeit, aber niemals belanglos und hip. Und dafür ziehen wir unseren Hut. Unsere beiden Copiloten Deep Down Dave und Philipp von Bergmann freuen sich wieder als Team auftreten zu dürfen und navigieren uns sicher auf dieser außergewöhnlichen Reise in unserem verrückten Flugzeug. We're ready to take off!
www.facebook.com/pages/Shed/165622276834245
www.facebook.de/vorsicht.glas.booking




TIGER & WOODS live! (Editainment, Running Back/Rom), MORITZ (DNP/Berlin), MR. TIES (Homopatik/Berlin), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc)

Da kommt etwas Grosses auf uns zu: Tiger & Woods, die beiden Naturtalente aus Rom, zum ersten Mal zu Gast in der Roten Sonne! Die italienische Antwort auf "The Glimmers" und "Todd Terje" heißt "Larry Tiger" und "David Woods"! Weil die Geschichte von Disco niemals befriedigend zu Ende erzählt wurde und die beiden Enthusiasten dabei ein Wörtchen mitreden wollten, veröffentlichten sie unter ihrem Team-Pseudonym Tiger & Woods granatenstarke Remixe, Edits, Bootlegs und andere Kaspereien auf diversen White- und Blacklabels. Aber nicht nur die Geschichte von Disco wird hier weitergezählt, auch Chicago House steht bei den beiden ganz oben auf der Liste. Und zwar die raue Version davon, aus der Zeit, als die Platten noch aus Begeisterung veröffentlicht wurden und weniger als Marketinginstrument. Mit am Start ist Moritz, einer der Gründer von Diamonds & Pearls, DEM Vertrieb und Label aus Berlin, auf dem schon Künstler wie Marcel Dettmann, Dinky, Prosumer, Efdemin oder Mathew Styler ihre Werke veröffentlicht haben. Mr. Ties sorgt mit seinen glorreichen "Homopatik" Nächten im sagenumwobenen "about:blank" Club für die beste Berliner Eventreihe der letzen 10 Jahre: Die letzte Bastion für alle, die noch richtig frei sein wollen, ohne sich im Touri-Wirrwarr des Kater Holzigs oder Berghains zu verlieren. Anette Party ist natürlich auch nicht weit und eröffnet den Abend mit ihrem charmanten Lächeln samt Vollbart. Verkehrte Welt, wir lieben es!
www.facebook.com/pages/Tiger-and-Woods/116688408341521




Im Laufe ihrer Entwicklung hat die Band verschiedene Adaptionen der traditionellen Mundartmusik entwickelt, die ausschließlich mit in Mundart verfassten Texten kombiniert werden. Dabei wurden zunächst besonders starke Anleihen beim Punk (Feedback und Uptempo auf "Pflug"), Hip-Hop ("schwarze" Rhythmen, Akkordeon als Loopelement auf "Luft") und Drum'n'Bass (endlose Trance-Nummern mit mäanderndem, repetitivem Gesang auf "Song") gemacht, bis der typische Attwenger-Sound als einzigartige Aneignung mitteleuropäischer Folklore entstand.
www.club2.de

 

MUNICH TECHNO - BAD ASS: TOMCRAFT (Great Stuff/Muc), MARK WEHLKE (Munich Techno/Muc), FELIX LUPUS (Munich Techno/Muc), VJ PIXELPIXIES

Nach einer unfassbar großartigen Geburtstagsfeier im Januar haben sich die Munich Techno Jungs diesmal eine internationale Legende der Münchner Clubmusik eingeladen: Kosmopolit DJ Tomcraft - Gründer des weltweit erfolgreichen Labels Great Stuff wird ein exklusives Club-Techno-Brett auf den Tanzboden der Roten Sonne nageln!!! Sicherlich hätte er nach seinem Charterfolg "Loneliness" (2003) mit Platzierungen in den Top Ten mehrerer europäischer Singlecharts auch den David-Guetta-Weg gehen können, entschied sich dann aber doch für den Untergrund und bespielt nun nach wie vor die Club und Rave-Bühnen dieser Welt. Kurz bevor er die Mainstage der Mayday rockt, schaut er noch mal bei Munich Techno in der Roten Sonne vorbei und hat uns ein richtig darkes Techno-Set versprochen! Munich Techno sind heute mit Mark Wehlke und Felix Lupus vertreten, deren Beat Bombs wie immer kein Gras mehr hinter sich wachsen lassen und präsentieren euch ihre neusten Techno-Scheiben in gewohnt steiler Munich Techno Manier. Die visuelle Gestaltung der Nacht übernimmt mal wieder eine der Münchner Top-VJanes Pixelpixies. Ein Donnerstags-Wahnsinns Lineup! Kommt also rein, lasst euch fallen und feiert mal wieder eine der wildesten Nächte des Monats mit Munich Techno!
www.munichtechno.com
www.tomcraft.de
www.mark-wehlke.com
www.felixlupus.com




"Listening - thinking -training". Mit dem Motto wurde Jaki Liebezeit zu einem der einflussreichsten und perfektesten Schlagzeuger der vergangenen vierzig Jahre. Eigentlich hat er als Jazz- und Flamenco-Schlagzeuger im Barcelona der 60er Jahre angefangen. 1968 wurde er dann Gründungsmitglied von Can, einer der einflussreichsten Bands der Rockgeschichte. Nach den großen Jahren mit Can und Krautrock in den 70ern hat Liebezeit dann als Session-Musiker alles nieder getrommelt - Brian Eno, Gianna Nannini, die Eurythmics, Primal Scream oder auch Depeche Mode wollten den ganz eigenen Liebezeit-Groove. Auch Joachim Witts "Goldenen Reiter" begleitete er an den Drums. Das besondere an seiner Schlagwerkerei: Er spielt alles mit den Händen und verzichtet auf Pedale. Zudem spielt er mit umgedrehtem Sticks - schlägt also mit dem dickeren Ende zu. Das mindert aber keineswegs die Präzision seiner Schläge oder gar die Sensibilität. Ganz im Gegenteil - Liebezeit hat eine ganz eigene Technik entwickelt, um trance-artige, psychedelische Muster zu spielen. Und selbst mit 73 Jahren ist er immer noch offen für Neues.

Burnt Friedman, der eigentlich Bernd Friedmann heißt und 27 Jahre jünger ist, ergänzt die minimalistischen Percussion-Spuren mit Laptop, Synthesizer und Sampler. Er webt in die unkonventionellen Rhythmen Weltmusik, Techno und Gitarrenrock ein. In seinen 20 Jahren als Musiker setzte er bereits in zahlreichen Musikprojekten wie Noneplace Urban Field und Flanger Trends in der elektronischen Musikszene und erarbeitete sich mit seinem eigenen Soundarchiv und seinen hypnotischen Loops und Klangwelten großen Respekt. Sein nächstes Album wird er im Februar veröffentlichen.

Zusammen malen Liebezeit und Friedmann eine Vielfalt an Atmosphären und musikalischen Strukturen. Man hört klassische Dramaturgien ebenso wie an Can erinnernde 15-Minuten-Berserker. Auf ihrem vierten gemeinsamen Album der Serie "Secret Rhythms" ist auch wieder das volle Spektrum zu hören. In Interviews der beiden wird ihre Faszination füreinander spürbar, aber auch ihre Lust an der gegenseitigen Auseinandersetzung. Spannungen, die in ihrer Musik hörbar werden und sich bei Livekonzerten kratzen und beißen, aber auch immer wieder in Harmonie auflösen. Hervortritt eine sonder- und wunderbare Experimentalmusik. Klingt abgespaced und esoterisch. "Musikalisches Yoga", verspricht Liebezeit. (Matthias Hacker/Bayern2, Zündfunk)
www.myspace.com/burntfriedmanjakiliebezeit
www.zuendfunk.de

 

NEOARTIG präsentiert ARIL BRIKHA live! (ART OF VENGEANCE/Schweden), LEO KÜCHLER (neoARTIG, Aura.Karma.Alles./Muc), KAREEM EL MORR (neoARTIG, clubSabotage/Muc), TINO KLEMENT (neoARTIG/Muc)

Die skandalöseste Gang der Stadt schenkt uns einen Freitag, der so schnell nicht vergessen sein wird. Allein die drei Köpfe des Münchner Labels "Neoartig" sind eine Klasse für sich; jeder Einzelne hat bereits für Legenden und Mythen diesseits des Goetheplatzes und jenseits von Schwabing gesorgt. Die Neonartig Open Airs 2011 sind vielen in Erinnerung geblieben, ihre DJ-Sets sowieso und wir hoffen auf mehrere Zugaben dieses Jahr. Doch zunächst lenken wir das Scheinwerferlicht auf den heutigen Studiogast. Aus dem fernen Land der Elche, Bären und Polarlichter kommend, bringt uns das Nordlicht Aril Brikha eine frische elektronische Brise nach München. Seit über 14 Jahren veröffentlicht der gebürtige Iraner und Bürger des Königreich Schwedens unfassbar schöne technoide Tracks auf Labels wie "Transmat", "Music Man" oder "Peacefrog". 2011 interpretierte Aril sein 99er Album "Deeparture in Time" neu und veröffentlichte es auf seinem eigenen Label "Art Of Vengeance Music". Die zeitlosen Momente des Originals wurden dabei mit frischen Akzenten geschmückt, was man sich unbedingt zu Gemüte führen sollte. Entweder mit Hilfe des Internets, dem lokalen Plattendealer oder am Besten live und direkt bei uns in der Sonne! Bemerkenswerte Artisten, zeitlose Musik, Freunde der Nacht. Nicht verpassen!
www.facebook.com/artofvengeance
www.artofvengeance.com
www.facebook.com/neoartig




WORLD LEAGUE präsentiert STEVE BUG (Pokerflat/Berlin), RENÉ VAITL (World League/Muc)

Der Kerl ist Perpeetum Mobile. Vor 22 Jahren hat ihn Techno angestoßen und seitdem läuft und läuft und läuft er. Muss am Nachname liegen. Auch der VW Käfer lief und lief und lief. Stefan Brügesch wurde 1990 zu Steve Bug und der Volkswagen auch lange sein Symbol, das später von den Pokerkarten abgelöst wurde. Änderte nichts daran, dass Steve Bug wie ein Uhrwerk funktioniert. Egal ob als Labelchef von Pokerflat-Recordings und Dessous, als Produzent und natürlich als DJ, der Berliner ist zur jeder Minute, zur jeder Sekunde ein absoluter Vollprofi. Man kann mit gutem Gewissen behaupten, dass Steve Bug ein Musikgenre miterfunden und geprägt hat, lange bevor es wie heutzutage in aller Munde war. Bug hat House-Musik als einer der ersten aufs Nötigste reduziert und minimalisiert - und das bereits Mitte der 90er Jahre. Er steht da wo er steht, nämlich - neben den üblichen Verdächtigen wie Väth, Hawtin, Villalobos, Koze, etc. - ganz oben, weil er beharrlich seinen Weg verfolgt hat und nie von seiner Vision, sprich seinem Sound abgewichen ist. Der Lohn der harten wie beharrlichen Arbeit schlägt sich seit Jahren konsequent in einer hohen Nachfrage seiner Fähigkeiten als DJ wieder, die staunende Kollegen und eine irreparable Tanzfläche zurücklässt. Wie es sich für einen echten König gehört, bringt Steve Bug seinen Hofstaat mit und zwar in Form von World League Homie René Vaitl, der seit den frühen 90ern das Münchner Musikgeschehen prägt. Einem musikalisch hochkarätigen Abend steht also nichts mehr im Wege!
www.facebook.com/pages/steve-bug/8517364710
www.worldleague.de




Aus Glasgow sind schon so einige Perlen auf unseren Kontinent geschwappt. Spontan fallen einem da Sons & Daughters, Franz Ferdinand und 1990s ein. Lustigerweise waren es genau diese eben genannten Bands, die Fangs entdeckten und auf einer von ihnen organisierten Haus-Party auftreten ließen. Von da an folgten gemeinsame Touren mit Sons & Daughters, Konzerte mit Public Image Ltd, Justice, Santigold, The Presets als auch ein Auftritt auf der Release Veranstaltung des hochgelobten Films "Kill Your Idols". Ihr Mix aus Rock, Elektro und New Wave lädt sofort zum Tanzen ein und erinnert stellenweise an The Kills.
www.club2.de




FREIRAUM KOLLEKTIV präsentiert SASCHA BRAEMER (Stil vor Talent, Bar25/Berlin), LEK & LAZAR (Freiraum Kollektiv/Muc), DÉSIRÉE DIOR (Freiraum Kollektiv/Muc)

Um den Spuren alter Hippies zu folgen, verlässt das FREIRAUM KOLLEKTIV die festen Strukturen Münchner Großstadtordnung und verabschiedet sich für einige Monate ins Land der Farben - nach Indien. Diesen Abschied wollen wir natürlich gebührend feiern und laden dazu einen der musikalisch bewandertsten Gurus unserer Hauptstadt in den bajuwarischen Tempel der ROTEN SONNE ein. Meister Sascha Braemer ruft ein weiteres Male all seine Jünger mittels des eigens komponierten Mantras "People" zur kollektiven Tanzmeditation zusammen, um gemeinsam alle Energien im Raum zu bündeln und auf einer Schwingungsebene zu vereinen und zu entladen. Bereits bei seinem letzten Freiraum Besuch im August wurde eine energetische Intensivierung des kollektiven Bewusstseins, in Form von exzessiven, ausschweifenden Glücksmomenten, von dem Großteil der anwesenden Teilnehmer dieser Zeremonie empfunden. Mit springenden Endorphinen und hell leuchtenden Auren wird man also auch in dieser kalten Februarnacht alle im Sonnentempel versammelten Wesen wahrnehmen können. Meister Braemer wird dabei mit seinem gerade erschienenen Album "Romantic Thrills", welches er gemeinsam mit Wegbegleiter Niconé geschaffen hat, eure Seelen berühren und diese zugleich durch ekstatische Trancezuständen hindurch, aus der Raumzeit heraus, hin ins Nirvana katapultieren. Einstimmen auf diese Reise wird euch vorab unsere Schlangentänzerin Dèsirèe Dior, welche an diesem Abend ihr Debüt geben wird. Als Ausklang werden euch, wie gewohnt, die Yogis Lek & Lazar mit pulsierender Energie durchfluten und verzaubern, um Euch am Morgen dieser elektrisierenden Nacht vorerst wieder sanft in dieser unserer Realität abzusetzen.
www.freiraum-kollektiv.de




DOMINIK EULBERG (Cocoon, Traum/Westerwald), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), VJ JEDES MAL KINO (Visual Drugstore/Muc)

Drei Männer, eine Mission. Aus dem schönen Westerwald kommend, tauscht Oberförster und Waldhüter Dominik Eulberg heute das Jagdgewehr und die Holzaxt gegen seinen Plattenkoffer, der wie immer mit den schönsten Schwammerln und Früchten des Waldes vollgepackt ist. Wie zuletzt beim Superrave bewiesen, beschwört Dominik bei seinen Sets die Hexen des Nordens, Osten, Südens und Westens gleichzeitig, was bei dem daraus resultierenden Rave-Inferno schon so manchen zum Stagediven verleiten wusste. Gemeinsam mit seinem alten Freund Matze Cramer wird er dieses Februar Highlight somit zu einem unvergesslichen Spektakel hochstemmen. Der Matze feiert außerdem seinen Geburtstag und wir feiern selbstverständlich alle mit! Tonnenweise Geschenke, dramatische Musikwendungen, Euphorie am laufenden Band und wie immer unzählige Plattenkoffer und -kisten (Claus Bachor lässt grüssen). "Jedes Mal Kino", der beste VJ der Welt, entführt uns dazu in das Zwielicht der Bits und Bytes, im Fachkreisen auch "Bilder nicht von dieser Welt" genannt. Wie wir schon sagten, drei Männer und eine Mission. Chuck Norris sagt: "Rein in die Sonne mit dir, aber sofort!"
www.dominik-eulberg.de
www.facebook.de/vorsicht.glas.booking



CANDY CLUB: THOMAS LECHNER (Candy Club/Muc), LEGRAND MARNIER (She-La/Muc)

Auch im 14. Jahr seines Bestehens zeigt der Candy Club keinerlei Ermüdungserscheinungen. Resident-DJ Thomas Lechner zieht alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum weiterhin gehörig auf. An seiner Seite heute DJ Legrand Marnier.
www.myspace.com/candy_club




ROTE SONNE FASCHINGSBALL: DAVID GOLDBERG (WupWup, Manege8/Muc), FAULCHEN FÄNTHER (Manges/München), FLO SCHMID (DDN/Muc), MAZE2.0 (Vorsicht Glas!/Muc)

Ball der einsamen Herzen? Böser Buben Ball? Wenn es nach dem allseits beliebten Monaco Franze geht, gibt es für den Kommissar nur einen Ort, für den es sich zu leben und leiden lohnt: den Donnersberger Hof mit seinem weltberühmten Herr der Sieben Meere Faschingsball, heute ausnahmsweise in die Rote Sonne verlegt. Trotz der alljährlichen Erkältung kann der Müchinger Franz auf keinen Fall das Bett hüten und geht mit Manni Kopfeck auf die große Pirsch. Lilly Schönbrunn wartet bestimmt schon sehnsüchtig an der Bar auf den ewigen Stenz, so sagt das zumindest der Manni. Und es kommt wie es kommen muss: Schlüssel vergessen, Brömsl Josef muss mit seinem Dietrich kommen, Taxifahrt nach Pullach während Anette von Söttingen mit dem Porsche von Dr. Schönfärber Richtung Stiglmaierplatz unterwegs ist. Und wie auch jedes Jahr gilt die Devise: Spatzl, es gibt Sachen im Leben - und besonders im Fasching - die wenn man nicht selber erlebt hat, dann glaubst man's selber fast nicht!
Los geht's schon am Nachmittag, die Sonne erwartet uns mit glanzvollen Kleidern, wunderbarer Dekoration und Kistenweise Spaß mit den besten Akteuren der Stadt bis Mitternacht.
www.facebook.de/vorsicht.glas.booking




VORSICHT IPPE! PHILIPP VON BERGMANN (Vorsicht Glas!/Muc), MONTY (Plattenkonferenz), CORONE (Muc)

Und hier, pünktlich wie die Eisenbahn, die nächste große Furore aus dem "Vorsicht!" Universum. Nach dem mehr als guten Jahr 2011 und dem schönen Start im Januar macht das Münchner Team fröhlich weiter und hält uns wieder einmal davon ab, am Freitag pünktlich zur Arbeit oder Schule zu kommen! Heute wird dafür unter anderem "the next big thing from Munich" verantwortlich sein: Meine Damen und Herren, wir präsentieren Ihnen eines unser besten Pferde in Stall, den Philipp… von… Bergmann!!! (Applaus, jubelnde Rufe in der Konzerthalle). Der junge Mann der Stunde fühlt sich nicht nur bei uns wohl, sondern ist auch Teil der nicht minder furiosen Ilian Tape Crew, welche von unseren Freunden, den Zenker Brüdern, seit nun mehr als 7 Jahre erfolgreich geführt wird.
Phillip, der Mann mit den großen Plattentaschen und einem Vinyl-Vorhang in seinem Badezimmer, zu Gast bei Vorsicht! Freunde, Verwandte oder einfach nur Musikfetischisten kommen dieses Mal ganz besonders auf ihre Kosten. Denn hier wird das Herz zur Musik mit Liebe neu stimuliert.
www. facebook.com/vorsicht.glas.booking




GREAT STUFF präsentiert STYLE ROCKETS LABELNIGHT mit HANNE & LORE (StyleRockets, Monaberry/Herford), HOLGI STAR (StyleRockets, Kiddaz/Berlin), FLYNN (Great Stuff/Muc)

Wir legen noch einmal einen drauf und geben eine Zugabe, bevor dann endgültig Schluss ist! Ende des Monats präsentieren wir mit Stolz die Style Rockets' Label Night! Mit dabei aus dem hohen Norden sind Hanne & Lore: House, Techno und Spaß - das sind die drei Zutaten, aus denen Steffen Neuhaus und Stefan Helmke alias Hanne & Lore ihre schweißtreibenden Sets basteln. Als leidenschaftliche Clubgänger holen sie sich ihre Inspirationen direkt von der Tanzfläche, um sie dann in ihren zahlreichen, heiß geliebten Tracks und Remixen zu verarbeiten. Stellvertretend ist hier ihr Überhit "Daheim" aus dem Jahre 2009 zu nennen. Regelmäßig veröffentlichen sie natürlich auf Style Rockets. Ihr Sound geht nach vorne und richtet den Fokus klar auf's Ausrasten! Verstärkung gibt es von Holgi Star! Holgi, ein Urgestein hinter den Plattenspielern und Labelboss (zusammen mit Emerson) der Berliner Technoschmiede Kiddaz.fm, micro.fon und Style Rockets, wird dem Abend die Krone aufsetzen. Als Resident DJ ist Flynn fürs gekonnte Aufwärmen zuständig!
www.facebook.com/hanneundlore
www.soundcloud.com/holgi-star
www.greatstuff.eu






EFDEMIN (Dial, Naif, Curle Recordings/Berlin), XDB (Metrolux Music/Göttingen), RNDM (Laid, Naif/Berlin), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), VJ TPS NOSTROMO (Volxvergnügen/Muc)

Efdemin aka Phillip Sollmann ist einer der interessantesten Produzenten und DJs Berlins und hat ein sehr umtriebiges Jahr hinter sich: Anfang 2011 erblickte der zweite Teil seiner großartigen "Chicago Remixed" Saga das Licht der Welt. Nach Koze's Beitrag auf dem Erstling waren dieses Mal Künstler wie RNDM, Deadbeat, Fret P sowie der Maestro selber für die Neuinterpretation großer Chicago House Stücke zuständig. Später im Jahr folgte seine wunderschöne "Please EP" auf Curle, sowie eine Split-EP auf liebe*detail. Auch DJ-technisch war der junge Mann nicht ohne Taten und bereiste im vergangenen Jahr den halben Globus. Efdemins Mission, Techno in House-Gewänder zu packen, funktioniert bis heute wie bei keinem anderen. Sein Kollege RNDM, gebürtiger Kalifornier und jetzt in Berlin beheimatet, nennt HipHop und elektronische Musik die wichtigsten Säulen seines Lebens. Was man auch immer wieder, gut harmonisierend, aus seinen Sets heraushört. XDB, einer der Mitbegründer des Göttinger Dub-Techno Labels "Metrolux", ist ebenfalls mit von der Partie und wird uns allen die moderne Achse Detroit - Germany erklären. Darüber wacht die Housefrau des Jahres 2012, Anette Party, mit ihrem schönsten Dekolleté.
www.metroluxmusic.com
www.facebook.com/pages/RNDM/150610894975140




Tune-Yards ist das Projekt von Merrill Garbus. 2009 veröffentlichte die Engländerin ihr Debütalbum "Bird-Brains". Durch ausschließliche Nutzung von Digitalrecordern und Shareware entstand eine charmante Low-Fi-Ästhetik, wie man sie zuletzt bei den Moldy Peaches zu hören bekam. Musikalisch schwebt sie zwischen Folk-Einflüssen, Pop-Nuancen, hausgemachten Beats und R'n'B-Rhythmen. 2010 erschien ihr Zweitwerk "Whokill". Den Produktionsstandard hat sie darauf um einiges nach oben geschraubt. An Charme hat sie zum Glück nichts eingebüßt.
www.club2.de











rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com


top ^^^^

back <<<




 
Tickets! Tickets! Tickets! Tickets!