MANEGE 8 präsentiert: RÄTSELHAFTE FAKTEN: KATS LIVE FROM HOLYWOOD (Mangeg8, Rumpelkammer), DAVID GOLDBERG  (WupWup, Manege8), DON CLEMENTE  (Mangeg8, Rumpelkammer), VISUAL: RÄUBER ROTZENPLAUTZ

Unwahrscheinliche "Zufälle", so meinen manche Theoretiker, stellen unsere grundlegenden Konzepte von Zeit und Raum in Frage, egal, ob es sich nun um einfache Vorkommnisse des täglichen Lebens handelt, die plötzlich in einem inneren Zusammenhang zu stehen scheinen, oder um zusammenhängende, entfernte Ereignisse, die sich scheinbar nur so flüchtig berühren wie die Lichtpunkte auf einem Laserbild.
www.zeitverein.com
www.manege8.com
www.gruene-sonne.de





FACHWERK RECORDS NACHT: MIKE DEHNERT live! (Fachwerk Records/Berlin), ROMAN LINDAU (Fachwerk Records/Berlin), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc)

Willkommen im vermutlich immer noch kalten Monat Zwei, den wir heute mit einer Fachwerk Nacht feierlich eröffnen. Von Mike Denhert erst 2007 gegründet ist Fachwerk Records von der deutschen Elektromusiklandschaft (was für ein Wort) kaum wegzudenken. Selten bekommt man so viel frische Ideen und ungeheure Kraft mit jedem Release zu hören und zu spüren. Man merkt, hier sind große Talente am Werk, von denen wir noch viel Großes hören werden! Sehr zu empfehlen ist die neue *Contraste EP* von Roman Lindau, der heute ebenfalls mit von der Partie ist. File under: Modern And True Techno. Keine Kälte ist harmonischer und taktvoller als diese. Bilder einer ekstatisch tanzenden Menge mit einer guten Portion roter Stroboblitze und ehrlichen Raveschweißes, Bilder die man immer wieder vor Augen hat, wenn man sich die Fachwerk Platten zu Gemüte führt. Davon können sich einige der Überflusslabels ein ganz großes Stück abschneiden. Als Herrin des Abends trägt die Anette Party schwarze Lackkleider und wird uns ungezogene Bengel heute abend wieder lehren, was gut und böse ist. Techno als Mission, Modernität als Lokomotive, impress you...
www.myspace.com/mikedehnert
www.myspace.com/romanlindau
www.myspace.com/pastamusik





MATT JOHN (Holographic Island, Perlon/Berlin), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc), VJ JEDES MAL KINO (Visual Drugstore/Muc)

Wie kann man sein grandiöses Set Ende August vergessen, zu der Zeit als die Sonne im Begriff war, sich am Horizont zu verabschieden und das spektakuläre Superrave Gelände in einen mysteriösen zwielichtigen Ort verzauberte. Matt John als eines der großen Hightlights des Sommers 2010. Selber Mann, anderer Ort und andere Jahreszeit. Kein Set von ihm gleicht dem anderen. Immer wieder faszinierend ist die gigantische Energie, die vom äußerst sympatischen Mann aus der Bundeshauptstadt auszugehen mag. Das hypnotische hört man in jedem seiner Tracks, eine Reise mit dem Zug, der nie anhält, uns jedoch in weite Fantasiewelten zu transportieren scheint. Wie eine unendliche Geschichte, die immer weiter erzählt wird und uns nicht vom Hören abhält. Liebe zum Detail ist übrigens auch das Motto von dem Rote Sonne; Programmdirektor, CvD und Mr. Iron Bouncer Matze Cramer, der ja eigentlich hauptberuflich DJ ist. Dass im vergangenen Jahr seine Sets an einigen Orten in Europa für überzogene und ungezogene Nächte sorgten, wissen nur die Insider bzw. die mitgereiste Fangemeinschaft. Heute also wieder Mal die heisse Gelegenheit, Herrn Cramer und seine 3 Plattenkoffer live zu erleben. Ja, ihr habt richtig gelesen, hier kommt noch Vinyl zum Einsatz!
www.vorsicht-glas.de





EGYPTIAN LOVER feat. JAMIE JUPITER (Egyptian Empire Records/Los Angeles,US), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc), MIGUMATIX (Pastamusik/Muc)

Einer der wichtigsten Vertreter und Mitbegründer des Westcoast-Hip-Hops, sowie einer der größten Elektro-Produzenten aller Zeiten, Egyptian Lover, besucht endlich unsere bescheidene Rote Hütte. In Zeiten des früheren Breakdance und als es noch keine große Unterschiede zwischen HipHop und Elektro gab, produziert der damals junge Produzent 1983 seine erste Single "Egypt, Egypt", die sofort zu einem Underground Hit wurde und bis heute von Musikkennern gerne gespielt wird. Erst über 12 Jahre später setzt er seinem Schaffen eine Krone auf, indem er das legendäre "Back from the Tomb" Album veröffentlicht und damit entgültig als lebende Legende in die Hall of Fame aufgenommen wird. Seit 2004 tourt Egyptian Lover weltweit und zeigt, dass die wahre, alte Elektro-Schule immer noch eine ernstzunehmende Kraft ist. Wir freuen uns auf die 808-Orgien, Vocal-Zugaben durch seinen MC Jamie Jupiter und auf tausende und abertausende Mixtricks, die heute abend einmalig zu bewundern sind.

Hofiert werden die beiden Herren durch keinen geringeren als Migumatix, der besonders heute als ideale Co-Besetzung die Bühne des Wahnsinns betritt, sowie vom unserm Anetterl, die sich ja bekannterweise ohne den Old-School Elektro morgens nicht zum Bäcker traut. Pfllichttermin für tiefe Seelen und große Herzen !
www.myspace.com/therealegyptianlover
www.myspace.com/jamiejupiter
www.myspace.com/xsquare
www.myspace.com/pastamusik





HYPIE HYPIE: SCHLACHTHOFBRONX (Disko B, Man Recordings/Muc) Special Guest: SAVAGE SKULLS (Dubsided/Stockholm), TAMING THE WHITE RHINO (Hypie Hypie/Muc), VJ KAUNDOWN (Rumpeln/Muc)

Savage Skulls nannte sich in den Siebzigern eine Straßengang in New York, die Hunderte von Mitgliedern gehabt haben soll. Mindestens so viele Anhänger haben mittlerweile die beiden Schweden Carli Löf & Måns Glaeser, die sich als Produzententeam ebenfalls Savage Skulls getauft haben. Ihre Munition ist großkalibriger Tropical House - so fett und tanzbar, dass sie unlängst zusammen mit dem umtriebigen Franzosen Douster die EP "Get Rich Or High Tryin" beim Vorzeigelabel Mad Decent veröffentlicht haben. Am Mikro stand dabei die Landsfrau Robyn, selbsternanntes "Bad Gal". Schlachthofbronx haben in den vergangenen Monaten ein paar Europa-Gigs mit "Best Girl" M.I.A. hinter sich gebracht und Städten wie Madrid und Leeds gezeigt, wie man Elektro-Bass-Polka tanzt. Dass die Jungs permanent an neuen Tracks basteln und diese immer gern auf die Partymeute loslassen, sollte selbstverständlich sein. Und so könnte Hypie Hypie diesmal jedes Mittsommerfest in den Schatten stellen
www.myspace.com/savageskullsmusic
www.myspace.com/schlachthofbronx





Seit über 12 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch  auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiss das vorher schon? Selbst ohne Bands und Gast-DJs zieht Resident-DJ Thomas Lechner alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum gehörig auf... As queer as you wanna be - still crazy after all these years!
www.myspace.com/candy_club





JAZZ & MILK: KARL HECTOR & THE MALCOUNS live!, (Stones Throw/Now Again, US), THE MIGHTY MOCAMBOS live! (Mocambo/Hamburg), DOM SERVINI (Wah Wah 45's/London), DUSTY (Jazz&Milk/Muc), DIE2ELASTISCHEN3 (19 Ind/Muc), JAZZ&MILK - LIVE

Bei diesem Line-up möchte man denken, wir feiern noch immer 5-jähriges Jazz&Milk Jubiläum! Wie man es dreht oder wendet, einen besonderen Grund brauchen wir jedenfalls nicht, um soviel gute Musiker und DJ's an einem Abend in der Roten Sonne zu versammeln. Auf der Bühne steht nicht nur die Hamburger Funk Combo "The Mighty Mocambos", sondern mit "Karl Hector & the Malcouns" aka "The Poets Of Rhythm" auch lokale Legenden in Sachen authentischem Funk und Afrobeat! Und als wäre das nicht schon genug, gibt es nach soviel live Zirkus noch ein DJ set von "Dom Servini", dem Gründer des fantastischen Labels und der Londoner Clubnacht "Wah Wah 45's". "Dusty" und "Die2elastischen3" werden als Gastgeber hinter den Plattenspielern natürlich nicht fehlen.

In den letzten Jahren feierten die "Mighty Mocambos" mit der Sängerin "Gizelle Smith" große Erfolge, spielten Gigs von Marseille bis Oslo und hatten Radioauftritte bei BBC in London. Die Band aus Hamburg existiert nunmehr seit 1995 und hat sich seither dem Deep Funk verschrieben. Schon ziemlich früh wurde der New Yorker Produzent "Kenny Dope" (Masters at Work) auf sie aufmerksam. Und kurz darauf brachte er deren Cover Version von "The Message" gleich auf seinem eigenen Label "Kay Dee" raus. Vor kurzem erst standen sie dann gleich mit den nächsten Legenden auf der Bühne und im Studio. "Afrika Bambaataa" und "Afrika Islam" kamen nach Hamburg, um mit der 7-köpfigen Band einige Tracks aufzunehmen. Dieses Jahr gehen die Mighty Mocambos mit der franzöischen Sängerin "Caroline" auf Tour und präsentieren bereits einige neue Titel ihres für 2011 geplanten Albums!

"Karl Hector & the Malcouns" ist wenn man will die 'afro-delische' Formation der ”Poets of Rhythm". Das beeindruckende Album "Sahara Swing" wurde im letzten Jahr auf dem US Label "Stones Throw/Now Again" veröffentlicht. Als "Poets of Rhythm" oder unter diversen anderen Synonymen sind einige der Musiker bereits seit 1991 in München aktiv. Bestimmt erinnert ihr euch noch an den einmaligen Hit "I Changed My Mind" mit dem US-Rapper "Lyrics Born", oder an Alben wie "Discern/Define", erschienen auf dem englischen Label Ninja Tune. Wer den Sound der Heliocentrics, der Budos Band oder El Michels Affair kennt, darf bei diesem live Auftritt sowieso nicht fehlen. Vergleiche hin oder her - defintiv heben sich "Karl Hector & the Malcouns" mit Ihrem unverkennbarem Stil und den afrikanischen Einflüssen vom Rest der meisten Retro Funk Bands ab!

Dom Servini betreibt derzeit mit "Wah Wah 45s" eines der interessantesten englischen Labels überhaupt. Die Veröffentlichungen auf seinem Label (z.B. Stac, Part-Time Heroes, The Colman Brothers oder The Hackney Colliery Band) lassen sich genauso schwer einordnen wie Dom's Musikauswahl hinter den Plattentellern - Jazz, Funk und Soul spielen hier eine ebenso große Rolle wie moderne elektronische Produktionen. Passend zum Abend findet man in der Wah Wah 45s Discography aber auch eine 7inch von Gizelle Smith & the Mighty Mocambos wieder! So viele Acts an einem einzigen Clubabend zu erleben, gehört für uns wohl zu einer der größten Freuden in diesem neuen Jahr! Um einen sicheren und schellstmöglichen Einlass zu gewähren, empfehlen wir euch rechtzeitig Tickets im Vorverkauf zu sichern.
www.jazzandmilk.com
www.stonesthrow.com
www.wahwah45s.com
www.mocambo.de





SALTA MONTES: DASO live! (Connaisseur,Spectral, MBF/Köln), AROMA PITCH live! (Köln), ACID PAULI (Smaul, Disko B/Weilheim), VJ TPS NOSTROMO (Volxvergnügen/Muc)

Sehr geehrtes Publikum,
den sensationellen Liveact von Feindrehstar immer noch in meinen Ohren, schreibe ich nun diese Zeilen mit der Einladung zur Februarausgabe von Salta Montes. Dieses Mal werden wir sogar zwei Liveacts erleben dürfen. Aroma Pitch sind ein paar sympathische Jungs aus Köln, die, obwohl jünger als der Techno selbst, ganz genau wissen wie es funktioniert auf dem Tanzboden. Lasst Euch überraschen! Und zu Daso muss wohl nicht mehr viel gesagt oder geschrieben werden, seine Musik spricht für sich und sollte am besten tanzend genossen werden. Dazu werdet Ihr nun ausrechend Gelegenheit haben an diesem Wintertag. Warm wird es jedenfalls mit Sicherheit in der glühenden Roten Sonne, also nichts wie rein in die gute Stube.
Eurer Acid Pauli
www.myspace.com/dasofranke
www.myspace.com/aromapitch
www.myspace.com/acidpauli





ZOMBO BUSTERS präsentiert GEISTERBEISSERS: POLLY PARANORMAL GHOSTPUSTER mit MOONER MAGNETOMETER, KITT "FRIGHT FREEZER" BANG, TRANSFORMATOR KAPUT

München: (dpa)
In diesem Monat wurden in München Presseberichten zufolge wiederholt Geister aktiv. Bibliotheken, öffentliche Gebäude und Plätze wurden von Geisterbanden heimgesucht - Menschliche Spuren wurden bei den Verwüstungen nicht gefunden. Die Ektoplasma-Spur führt laut Polizeibericht in die Diskothek "Rote Sonne" im Zentrum der Stadt. Dort scheint ein riesiges unterirdisches Kraftzentrum zu sein.  Oberbürgermeister Christian Udo mußte nun Stellung beziehen, da Feuerwehr und Polizei die Lage nicht unter Kontrolle bringen konnten. Jetzt werden von höchster Stelle aus Geisterjäger beauftragt: WHO YOU GONNA CALL...?? Geistbeissers und ihr grüner Schleim-Freund Zombocombo Ghostbuster Division Munich greift ein! Vorsicht! Strahlen nicht überkreuzen!!!
www.zombocombo.com





WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET präsentiert PEEPSHOW von Marie Brassard.  |  Mit Jan Beller, Alexander Brandl und Susanne Ernst.  |  Regie: Julia Müller, Bühne: Teresa Vergho, Kostüm: Sebastian Auer, Dramaturgie: Antonia Beermann, Videoperformance: Acapulco, Musik und Soundeffekte: Florian Peter aka Bostro Pesopeo

"Alle waren glücklich, nur ich nicht. Weil ich tief in mir wusste, dass da eine Tür sein musste, irgendwo. Eine Tür, die zu einer anderen, fremden und verborgenen Realität führt...*

Rotkäppchen sucht zärtlichen Wolf.
Lehrerin erfährt beim Kotzen die wahre Liebe. 
Hund wird zum Lockvogel für SM-Treffen.
Monster möchte aus seiner Einsamkeit befreit werden.

In Marie Brassards Stück *Peepshow* leben die Menschen ihr Leben nebeneinander her, als liefen sie durch dunkle Korridore. Getrieben von der Sehnsucht nach mehr, suchen sie nach der Tür in eine andere Welt. Wieder und wieder, mit Küssen und mit Schlägen, mit Schmerz und mit Lust, wiederholen sich die Geschichten einsamer Gestalten. Manchmal lassen sich Einzelne, die Grenzen überschreiten, von erstaunlichen Gefühlen überraschen - ausgelöst von der Reinheit eines Augenblicks, einer kurzen Begegnung. In einem Kaleidoskop intimer Geschichten über Versuchungen, Verletzungen und verborgene Sehnsüchte öffnet WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET die Tür in unerforschte Landschaften: Sexuelle Phantasien, radikale Körper-Manipulationen, halluzinogene Visionen. Rotkäppchen im Wolfspelz nimmt das einsame Monster bei der Hand. Sie tanzen im pulsierenden Licht der Projektionen. Für alle, die sich auf eine Reise zu den Ungeheuern des Unterbewusstseins einlassen wollen: Ein Theatertrip in unsere inneren Abgründe. Sicher ist dabei nur eines: what you see is what you get.

Kartenreservierung: peepshow@gmx.de

www.facebook.com\whatusee
www.soundcloud.com/bostro-pesopeo
www.outofme.de





DEELICIOUS: C.B. FUNK (Arto Mwambé, Brontosaurus, Story/ Köln), MITCH JANY (Träumer/Muc), STEINWIESE (Splendid Lo-Fi, Träumer/Barcelona)

Die beiden Deelicious Küchenchefs Mitch Jany und Steinwiese bereiten Ihr zweites Menü vor und laden einen echten Sternekoch in die Rote Sonne ein, um Euch ein richtig herzhaftes Housemahl zu kredenzen. C.B. FUNK, der mit Phillip Lauer das Brontosaurus-Duo Arto Mwambé bildet, das keiner Vorstellung bedarf, läutete mit dem wundervollen Release Subway To Cologne das Label Story ein und hat damit und mit weiteren tollen Releases auf Balkon, Kitty-Cuts und Punkt Musik auch solo bereits vor der Karriere als Sauropode deutliche Spuren hinterlassen. Er ist auch beim Auflegen ein Schmaus für die Ohren, kommt doch alles zwischen prä-historischen Steaks und zukunftsorientiertem Slow-Fusion-Food auf den Grill. Es bleibt warm und smooth bei Deelicious am letzen Donnerstag im Monat.
www.myspace.com/janymitch





GREAT STUFF präsentiert: BRODINSKI (Turbo, Southern Fried Records/Paris), RAINER WEICHHOLD (Great Stuff/Augsburg), FLYNN (Great Stuff/Muc)

Fragt man den 23-jährigen *Brodi”; knallt er einem das ultimative Statement direkt ins Gesicht: Er hat den besten Job der Welt! Der Job des französischen Klang-Junkies Brodinski: Musik - der Sound der Zukunft, die geniale Mischung aus künftigen Klassikern, krassen Geheimwaffen, inspirierenden News, Fidget, Elektro und Techno. Klingt nicht nur fett - ist es auch! Momentan ist er der größte Exportschlager Frankreichs. Die ersten erklommenen Sprossen seiner Karriereleiter zeugen von einem Quentchen Glück, verdammt viel Talent und einer ordentlichen Portion Arbeit. Busy P. entdeckte den jungen Überflieger und connectet ihn mit den tief beeindruckten 2ManyDJs. So gings in schnellen Schritten vom Fan zum Bestandteil der Szene… 2007 erstürmte der erste Release *Bad Runner” die Clubs und Brodinski bekam auch für seine Follow Ups auf Turbo *Oblivion EP” und namhafte Remixes fetten Support von Soulwax, Tiga, Erol Alkan, A-Trak, The Crookers, A-Trak, Radioclit, Switch oder Laurent Garnier. Brodinski ist dabei ein Teamplayer deluxe: Seine Side-Projekte zollen den diversen Styles und dem Spaß an der Zusammenarbeit mit anderen Musik-Verrückten Tribut - Hip Hop, Techno & Elektro liefern Brodi-Style-Output unter den akas Peanuts Club, Eurostarr, The Krays.
Fazit - Keine Langeweile in Sicht im Hause Brodinski! Go, Brodi, go!
www.myspace.com/brodinskimusic
www.greatstuff.eu





MARCO PASSARANI (Peacefrog, Final Frontier/Rom), UPSTART (Disko B/München), PHILIPP VON BERGMANN (Ilian Tape, Vorsicht Glas!/Muc)

Marco Passarani, endlich haben wir dich wieder! Vielen unter uns ist dieser Name schon seit einer ganzen Weile ein Begriff. Die Gallionsfigur aus Rom kehrt nach jahrelanger Abstinenz mit Pauken und Trompeten in unsere wunderschöne Stadt zurück und zeigt uns warum seine Sets immer noch als legendär gelten. Doch wer ist dieser Mann eigentlich, wird jetzt die junge Generation sich fragen? Als Teenager veranstaltete Marco in den neunziger Jahren bereits die ersten Raves und Warehouse Partys und gilt als der Mitbegründer der italinischen Technoszene überhaupt.

Seine Musiklabels Nature Records, Pigna oder Finalfrontier veröffentlichen seit Jahrzehnten immer wieder Stücke; die diesseits und jenseits von Atlantik und Pazifik für großes Aufsehen sorgen. Doch auch seine eigene dynamischen und emotionellen Produktionen auf Labels wie Novamute, Rephlex, Peacefrog und Clone sind mit Recht in die Annalen der Musikgeschichte eingegangen. Und hier sprechen wir von einer Musik die mehr Tiefe ausweisen kann als der Marianengraben. Ohne sich großartig nach vorne zu stellen, wählte Marco Passarani den smarteren Weg, versteckte sich oft hinter Pseudonymen und lies eher seine Musik die Botschaft überbringen, was ihm viele Sympathien des wahren Underground einbrachte, während in Zentral-Europa die ersten Millionen an diverse Technopop-Labels flossen. Ja, die Neunziger, immer wieder ein Phänomen. Die Unterstützung kommt heute Nacht von einem Münchner Label, dem die Qualiltät der Musik ebenfalls wichtiger ist, als die Verkaufszahlen und die kapitalistische Struktur.

Es gibt keinen besseren Support heute Abend als unsere Disko B und Ilian Tape Boys! Vorhang auf für Upstart und Philipp "The Ibbes" von Bergmann. Heute Nacht geht es um Gefühle und Träume, ehrliche Musik und moderne Zukuntsvisionen. Mit diesem Abend schließen wir den letzten kalten Monat Februar und übergeben das Steuer an den Frühling.
www.myspace.com/passarani
www.myspace.com/dariozenker
www.vorsicht-glas.de




Vorschau




rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com


top ^^^^

back <<<