KINK & NEVILLE WATSON live! (Rush Hour/London, Sofia), META83 (Liebe*Detail/Hamburg), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc)

Hoffentlich habt ihr die Jahreswechselfeierlichkeiten gut überstanden, denn bei uns startet 2012 gleich mit Vollgas und ohne Atempause. Mit Kink & Neville haben wir uns eine ganz besondere Combo ins Haus gebucht. Eigentlich sollte jeder DJ dieser Welt schon einmal einen ihrer Tracks aufgelegt und pure Ekstase zurückbekommen haben. Kink ist vielen bereits durch seine Veröffentlichungen auf "RZ Rec", "liebe*detail" oder "Ovum" ein Begriff. Seine Remixe werden wir, aufgrund ihres hohen Nachhaltigkeitsfaktors, sicherlich noch in Jahrzehnten genießen können. Zusammen mit Neville Watson bildet Kink ein absolutes Killerteam. Niemand sonst lässt Chicago House so frisch und sexy aussehen wie diese beiden Jungs. Mit jeder ihrer Veröffentlichungen auf dem holländischen Label "Rush Hour" setzt das London/Sofia Doppel neue Maßstäbe und eröffnet nebenbei ein paar zigtausend neue Horizonte. Meta83 aus Hamburg, ein weiteres Ausnahmetalent mit mehreren Veröffentlichungen auf "liebe*detail", ist heute mittendrin statt nur dabei. Und Anette Party, die schönste Gastgeberin der Stadt, wacht fröhlich über uns alle. Willkommen 2012, alles wird gut!
www.myspace.com/kinkandnevillewatson
www.residentadvisor.net/dj/meta.83




MONABERRY LABELNIGHT: SUPER FLU (Monaberry, Sunset Handjob/Halle), LEK & LAZAR (Freiraum Kollektiv/Muc), VJ JEDES MAL KINO (Visual Drugstore/Muc)

Super Flu! Super Flu! Super Flu! Die zwei lustigen Zeitgenossen aus Halle sind wieder da! Wir lieben Super Flu und Super Flu lieben uns. Deswegen ist es für die beiden auch Pflicht, uns zwei Mal im Jahr einen offiziellen Besuch abzustatten: Im Sommer ist das Superduo ein fester Bestandteil des Superrave Line-Ups. Im Winter muss unsere bescheidene Rote Hütte als Schauplatz für diese ganz besonderen Momente mit den beiden Jungs herhalten. Denn eines können Super Flu auf jeden Fall: mit ihrer Musik Menschen bewegen und verzaubern. Das letzte Jahr ging an den beiden nicht spurlos vorbei. Neben vielen grandiosen Auftritten weltweit haben die zwei noch die Zeit gefunden, ihr "Euterpeh Mini Album" auf ihrem eigenen Label "Monaberry" zu veröffentlichen. Gleich zum Jahresstart also die große Gelegenheit, unsere Freunde von Super Flu aus nächster Nähe zu erleben. Mit dabei ist eines der innovativsten DJ-Teams dieser Stadt, die Herren Lek & Lazar greifen in ihre virtuelle Trickkiste, was man sich einfach nicht entgehen lassen darf! Buchstäblich jeder Track wird von den jungen Herren in-the-mix auseinander genommen und zu einem neuen Monsterblatt umgeformt. Jetzt schon ein legendärer Abend!
www.super-flu.de




ROTE SONNE & BASSWERKSTATT präsentieren: PEARSON SOUND (Hessle Audio, Aus Music/London), DEMINT (Basswerkstatt/Muc), RAS (Basswerkstatt/Muc), VJ JOHN ET PAUL (Musik aus Strom, Glitch Happens)

Dubstep, Techno and House - all is one! Wer sich in den letzten vier Jahren aufmerksam mit britischer Clubmusik beschäftigt hat, dem dürfte beim Namen Pearson Sound das Wasser im Arsch kochen und die Füße in synkopische Zuckungen geraten. Gerade mal 23 Jahre alt ist David Kennedy und bereits seit 2007 Mitbetreiber des Labels "Hessle Audi", welches er zusammen mit Ben UFO und Pangaea gründete. Unter dem mittlerweile obsoleten Pseudonym Ramadanman veröffentlichte Kennedy mit "Glut/Tempest" und "Work Them" zwei Killer 12"s, die ihn endgültig auf den Dancefloor ballerten und darüber hinaus zum Liebling der internationalen Musikpresse machten. Im Graubereich zwischen klassischen House-Vibes, massiven Subbässen und Straight-To-The-Bone-Techno ist vieles möglich! Der junge Engländer ist eine Ausnahmeerscheinung; stilsicher auf ganzer Linie und stets mit einem Auge auf dem Dancefloor. Geadelt wurde er spätestens mit der Veröffentlichung seiner "Fabric Live" CD, bei deren Releaseparty Szenegrößen wie Mala oder auch Pinch ihren Respekt zollten. Dies sollten auch alle Münchner Bass-Enthusiasten, denn niemand anders als Demint und Ras representen als große Fans dieses Jungen für die Basswerkstatt! Work them!
www.residentadvisor.net/dj/pearsonsound
www.johnetpaul.com




1 YEAR MUNICH TECHNO - BAD ASS: SWITCHMODE, FELIX LUPUS, MARK WEHLKE, GILBERT MARTINI (alle Munich Techno/Muc)

2011 - das Jahr der Revolutionen. Tunesien, Syrien und Ägypten schreien nach Demokratie und fünf Jungs aus München nach Techno!
Sicherlich wäre es vermessen, politisch motivierte Kämpfe um Leben und Tod mit der hiesigen Clubkultur zu vergleichen - aber einige Grundzüge bestehen durchaus: So waren es Felix Lupus, Mark Wehlke, Gilbert Martini, Alex Dune und Tobias Felbermayr, die sich - zunächst in alle Himmelsrichtungen der hiesigen Szene verstreut - zusammenfanden, um sich gegen Missstände im Münchner Clubleben aufzulehnen und es sich fortan nicht mehr gefallen lassen wollten, hier House, da House und dort auch House zu hören zu bekommen. Nicht, dass sie generell etwas gegen House hätten, sondern einfach nur angesichts der gegenwärtigen "Überhousung" Münchens sich wieder nach mehr energiegeladenem Techno sehnten: Das Munich Techno Kollektiv war geboren und fand just die optimale Homebase: Die Rote Sonne, wo sie sich bis heute angesichts der Authentizität des Clubs pudelwohl fühlen. Um Veränderungen zu bewirken, bedarf es eben einer entsprechend authentischen Basis.

Und das Konzept sollte aufgehen: Zwölf pumpende Club-Nächte voller Energie plus einige "One Offs" mit ebenso exzessiven Abfahrten, lokalen und internationalen Bookings sowie die eigenen Aktivitäten als Künstler machten die Munich Techno-Jungs sicherlich zu ernstzunehmenden Akteuren dieses Genres - auch über die Stadtgrenzen hinaus. Nach einem vollen Jahr ist es nun an der Zeit Bilanz zu ziehen, fett Geburtstag und erneut eine off-the-hook "Bad Ass" Clubnacht zu feiern - und zwar mit dem Line-Up der allerersten Munich-Techno Abfahrt! Anlässlich des Geburtstags kostet der ganze Spaß nur 5 Euro und kleine Geschenke gibt’s auch noch on top. Feiert also mit uns und seid Teil einer mal wieder unvergesslichen Nacht in der Roten Sonne: 1 YEAR MUNICH TECHNO: BAD ASS!
www.munichtechno.com




SALTA MONTES: KRAUSE DUO (Musik Krause/Jena), MONKEY MAFFIA (Freude am Tanzen/Jena), ACID PAULI (Smaul, Disko B/Weilheim), VJ TPS NOSTROMO

Willkommen zum ersten Salta Montes des Jahres 2012. Was für eine schöne Zahl, die 12. 12 Stunden hat der Tag, 12 Stunden die Nacht, manchmal mehr, manchmal weniger. 12 Monate gibt es im Jahr, 12 Töne gibt unsere Tonleiter her, das Dutzend ist allgegenwärtig. 12 Zoll messen auch die von unseren geliebten DJs gespielten und bei ihnen wiederum beliebten Maxisingles, die sich heute mal wieder im Kreise drehen werden. Monkey Maffia ist eines dieser Jenaer Urgesteine. Er fing mit 12 Jahren an aufzulegen, wurde als einer der Wighnomy Brothers weltberühmt und kümmert sich mittlerweile um seine 12 Plattenläden in und um Jena. Und natürlich seine eigenen Projekte (ich glaube es sind 12), darunter Monkey Maffia. Das Krause Duo ist nicht zum ersten Mal in der Roten Sonne, Ihr werdet es sicher erraten, es ist ihr 12. Besuch bei uns, aber ich bin mir sicher, es wird wieder ganz anders werden, denn jedes Mal wenn ich die beiden höre, ist es anders. Aber immer gut.Klar ist, wir werden Freude am Tanzen haben, an diesem Freitag, der, ach was sehe ich da gerade, kein zwölfter, nein ein Dreizehnter ist. Naja, was ist schon perfekt?
www.daskrauseduo.de
www.monkeymaffia.de
www.acidpauli.de




CANDY CLUB: THOMAS LECHNER (Candy Club/Muc), DJ SKY PANTONA (She-La, Riot Not Diet/Muc)

Seit über 12 Jahren gibt es den Candy Club bereits und somit ist er die älteste Queer-Indie-Electro-Party auf dem europäischen Kontinent. Die Queerness bezieht sich dabei nicht allein auf ein mögliches sexuelles Selbstverständnis, sondern auch auf die vermeintliche Unvereinbarkeit der Sounds: Placebo trifft auf Madonna, Hot Chip auf einen Remix von Rage against The Machine oder Nancy Sinatra, wer weiss das vorher schon? Resident-DJ Thomas Lechner zieht alle denkbaren Register an seinem Digitalpult und mischt neben der Musik auch das Publikum gehörig auf. An seiner Seite diesmal DJ Sky Pantona.




NICOLAS JAAR live! (Clown & Sunset, Wolf + Lamb, Circus Company/NYC), VALENTIN STIP live! (Clown & Sunset/Montreal), DANIEL BORTZ (Pastamusik, Suol, Souvenir/Augsburg), ANETTE PARTY (Pastamusik/Muc)

Nico is back! Schon vor einem Jahr hatten wir die Ehre, das junge Ausnahmetalent aus New York bei uns begrüßen zu dürfen. Noch Monate später blieb uns dieser märchenhafte Abend im Gedächtnis. Grund genug Nicolas Jaar ein weiteres Mal einzuladen, worauf er sofort mit großer Vorfreude zusagte. Von einigen Seiten als "der Motor der neuen Langsamkeit" bezeichnet, prägt Nicolas Jaar wie kein anderer den Low-House Begriff. Doch statt nur die Geschwindigkeit herunterzufahren, beschäftigt sich Nicolas auch mit der Struktur der Tracks. Es wird dividiert, subtrahiert, addiert und fusioniert. Die einzigartige und faszinierende Musik, die dabei entsteht, hat das Eigenleben eines außerirdischen Wesens. Das 2011 erschienene Album "Space Is Only Noise" beweist erneut, wie mutig das Wunderkind Nicolas Jaar die Clubmusik entschleunigt hat. Mit gerade mal 21 Jahren hat er es geschafft, sich seine eigene Liga der musikalischen Unterhaltung zu kreieren; das alleine verdient größten Respekt unsererseits.

Das zweite junge Talent heute Abend ist Valentin Stip, der uns ebenfalls seine Schaffenswerke live zu Gehör schenken wird. Seine EP "Anytime Will Do" erblickte letztes Jahr auf Jaars Label "Clown & Sunset" die Welt. Der gebürtige Franzose, der mittlerweile ebenfalls in NYC beheimatet ist, setzt mit seiner Musik genau dort an, wo Nicolas Jaar aufhört. Die Langsamkeit wird hier als Basis für neue Welten voll von Claps, Bongos, Klavieransätzen und verfremdeter Vocals genutzt. Beide Acts ergänzen sich an diesem Abend vorzüglich. Anette Party und Daniel Bortz sorgen für weiche Übernahme/-gabe und zeigen sich ebenfalls von ihrer sehr sanften Seite. Pflichttermin!
www.nicolasjaar.net
www.soundcloud.com/valentinstip




ADAM PORT (keinemusik/Berlin), &ME (keinemusik/Berlin), LIZA (female:pressure/Muc)

Wenn über die derzeit angesagtesten Musiklabels gesprochen oder geschrieben wird, fällt früher oder später mit Sicherheit der Name "Keinemusik". Und das zu Recht! Das Berliner Kollektiv um Adam Port, &Me, David Mayer, Rampa, Reznik und Monja kam plötzlich aus dem Nichts und hat bis heute alles richtig gemacht. Die 11 Veröffentlichungen des Labels sind mitunter das Beste, was Berlin derzeit zu bieten hat. "Keinemusik" ist aber mehr als nur ein Plattenlabel. Vielmehr ist es ein Musik-, Booking- und Partynetzwerk von guten Freunden, die nebenbei noch Tracks kreieren, die sogar der Oma im 5. Stock vor Freude die Hausschuhe ausziehen. Zwei seiner Vertreter, Adam Port und &Me, schickt das Kollektiv heute zu uns nach München, damit sie uns ihre aktuellen Deep- und Tech-House Stücke vorspielen. Diese zwei Jungs sollte man im Auge behalten. Kaum ein Monat vergeht, ohne einen neuen Release oder Remix von einem der beiden. Und das alles mit einer Frische, die man nicht alle Tage hört. Okay, wir geben zu: Wir Lieben "Keinemusik"! Die Vorfreude ist riesig!
www.myspace.com/adamport
www.myspace.com/andmeandyou




DEXTER live! (Klakson, Clone, Rush Hour/Amsterdam), MAXIM TERENTJEV (Vorsicht Glas!/Muc), MATZE CRAMER (Vorsicht Glas!/Muc)

Oh du mächtiger Januar, auch dieses Wochenende werden wir wieder nicht zu Ruhe kommen. Denn unsere Booking-Abteilung holt uns heute den großen Dexter samt Live-Equipment auf die Bühne. Europas wichtigstes Aushängeschild, was den "wahren" Electro betrifft, ist bei uns zu Gast. Wir sprechen hier von Electro als Musikform, geboren aus der Feder von Kraftwerk und weiterentwickelt in den 80ern in Detroit. Dexter ist immer wieder für Überraschungen gut. Allein seine 2011 erschienene "Space Booty EP" auf dem holländischen Vorzeigelabel "CloneRec." beweist uns, dass Electro sich keinesfalls nach einem alten Herrengedeck anhören muss. Das ist Electro wie wir ihn lieben! Dexters Live-Performance ist immer einzigartig. Der Mann spielt mit seinen analogen Geräten wie mit einer Band; und so vergisst man oft, dass es nur eine Person ist, die dort auf der Bühne an den richtigen Knöpfen zu drehen weiß. Das beste DJ-Team unter der Sonne, die Herren Cramer und Terentjev, vereinen sich in einem Moment der Harmonie und der gefühlten Laute. Was haben die alten Atlanter nun wirklich aufgelegt, Vinyl oder CD? Auf jeden Fall eine runde Sache, die man nicht verpassen darf!
www.myspace.com/dexteridontcare






VORSICHT! SISSI (Harry Klein/Muc), KAREEM EL MORR (clubSabotage, neoARTIG/Muc), MAZE 2.0 (Vorsicht Glas!/Muc)

Die Vorsicht-Manie in der neuesten Lokalausgabe ihrer Skandalserie! Drei Stadtteile repräsentiert von drei DJs, von denen es wahrlich jeder verdient hat, als Münchner Gsindl zu agieren. Sissi, der großartige Harry Klein Resident, ist seit Jahren für seine höchst einmaligen Sets auch weit außerhalb der Stadtgrenzen bekannt und vertritt heute die letzte Underground-Bastion Münchens aka Westend. Kareem, unser Mann aus Schwabing, kehrt mit einmaliger Frisur und seiner Vision der großen Unterhaltung zurück auf unser Parkett, wie immer vollgepackt mit seinen neuesten Musikschätzen. Und unser Gastgeber Maze 2.0 stellt erneut unter Beweis, warum ausgerechnet das Luxusghetto Glockenbach weiterhin eine ernst zunehmende Macht am Münchner Partyhimmel ist. Die Wadlhauptstadt in ihrer schönsten Pracht!
www.facebook.com/vorsicht.glas.booking




GREAT STUFF präsentiert ANDHIM (Sunset Handjob, Terminal M/Köln), MARKUS MEHTA (Great Stuff/Muc), FLYNN (Great Stuff/Muc)

Nach sechs wunderbaren Jahren feiern wir heute das Ende unserer monatlichen "Great Stuff"-Partyreihe in der Roten Sonne! Es war uns eine große Freude, über diesen langen Zeitraum mit euch zu tanzen und euch stets neue Musik und Talente aus unserem Umfeld näher zu bringen. An dieser Stelle, vielen Dank an unsere Gäste und die Rote Sonne für den Support! Zum Abschied haben wir euch (und uns) mit Andhim zwei ganz besondere Gäste eingeladen!

Die beiden leidenschaftlichen Musiker haben sich zur Mission gemacht, langweilige Dancefloors in Abenteuerspielplätze für die ganze Familie zu verwandeln! Mit ihrem "Super-House" Style haben sie es innerhalb von knapp zwei Jahren geschafft, sich in die Oberliga der deutschen Party-Einheizer zu spielen. 2010 schnappte sich das wilde Duo aus Köln Platz #5 der Groove Newcomer-Charts. Ihre eigenen Kompositionen sind auf Monika Kruse's "Terminal M" oder dem "Sunset Handjo"b Label zu Hause. Flynn & Markus Mehta werden euch wie gewohnt durch die Nacht führen und den Spielplatz auf Betriebstemperatur bringen bzw. sie bis weit in den Morgen hinein halten.
www.soundcloud.com/andhim
www.markusmehta.com
www.greatstuff.eu




UPSTART presents BLAKE BAXTER (Mix Inc., Tresor, ADR, Disko B/Detroit), ELECTRIC INDIGO (indigo:inc, female:pressure/Wien), HELENA HAUFF (Default Network, Golden Pudel/Hamburg)

Kaum zu glauben, das legendäre Technolabel Disko B gibt es bereits seit über 20 Jahren. Neben Force Inc und Tresor sorgte Disko B schon in den frühen Neunziger Jahren für exzellenten Output, was den elektronischen Underground bzw. den "Original Street Techno" betraf. Grosse Künstler wie DJ Hell, Richard Bartz, Patrick Pulsinger, Abe Duque, I-F, Robert Görl, Dakar & Grinser und nicht zuletzt Blake Baxter, von dem das Münchner Label zwei sagenhafte Alben veröffentlicht hat, verdanken Disko B ihren späteren kometenhaften Aufstieg. Grund genug für uns zwei Künstler einzuladen, die einiges mit diesem fabelhaften Label verbinden.

Blake Baxter, der Prince of Techno; ein wahrer Dinosaurier der seit über 25 Jahren in der Technoszene aktiv und präsent ist. Und es scheint, als gäbe es noch lange keine Ruhe für diese Legende aus Detroit. Seine frischen Kollaborationen mit Ben Sims, Abe Duque, Marc Romboy oder Black Art sind der beste Beweis dafür.

Electric Indigo, die zweite Leuchtfigur des Abends, gründete 1998 die international aktive Plattform female:pressure, die zur Förderung und gegenseitigen Unterstützung weiblicher DJs und Produzentinnen bis heute einzigartig ist. Electric Indigo startetet im fernen Jahr 1989 ihre Musikkarriere als Jazz- und Funk-DJ in Wien. Doch erst ihre wahre Passion, Detroit- und Chicago-Techno, machte sie innerhalb kürzester Zeit zu einem der innovativsten DJs ihrer Zeit. Seit eh und je ist sie ein gern gesehener Gast in München. Mit ihrem besonderen Stil versetzt sie auch die neuste Generation von Tänzern in Euphorie und Ekstase. Zu Upstart, dem Gastgeber des heutigen Abends, muss nicht mehr viel gesagt werden. Außer vielleicht, dass eben dieser Mann dafür verantwortlich ist, dass ein Musiklabel wie Disko B(ombs) nach über 20 Jahren immer noch spannende Musikgeschichte schreibt. Danke dafür!
http://keep-it-deep.blogspot.com/2011/11/helena-hauff-keep-it-deep-guest-mix.html
www.myspace.com/blakebaxter
www.indigo-inc.at
www.diskob.com











rote sonne
Maximiliansplatz 5
80333 München

t: 55 26 33 30 club
m: booking@rote-sonne.com


top ^^^^

back <<<